Abnehmen trotz Schilddrüsenunterfunktion und Verhütung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Gewichtszunahme kommt allein davon: wenn mehr Kalorien aufgenommen werden, als man verbraucht. Sport bringt nur dann eine Gewichtsreduzierung, wenn durch die Übungen mehr Kalorien verbraucht werden, als man aufnimmt. Für ein Brötchen zuviel, muss man eine Stunde Sport treiben um einen Ausgleich zu haben. Esse halt ein Brötchen weniger zum Frühstück und lasse süsse Getränke (Limonade, Cola, Fruchtsäfte) ganz weg.

Ich ernähre mich gesund (das heißt ausgewogen, nur Wasser kein Süßkram) und ich habe rein rechnerrisch jede Woche ein defizit zwischen durchschnittlich 50 und 300kcal und dennoch habe ich die letzten 3 Monate weiter zu genommen und das war davor nur der Fall als ich wegen der Pille eine Schilddrüsenunterfunktion bekommen hatte. Deshalb wollte ich wissen ob die Hormonspirale die Unterfunktion negativ beeinflussen kann und ob jmd übungen kennt mit dennen ich trotzdem abnhemen kann, weil das Ding mit 300€ doch nicht ganz billig war

0

Durch hormonelle Verhütungsmittel kann sich temporär Wasser einlagern. Das verschwindet wieder.

Hast du auch Informationen dazu wann das wieder verschwindet?

0

Spätestens mit Absetzen der Verhütungsmittel.

0

was soll ich tun gibt es da noch etwas wie Sport, dass hilft?

Selbstverständlich hilft Sport beim Abnehmen!

Übrigens schätzen viele Menschen ihre Essensportionen falsch ein. Angenommen, du lebst jetzt mit deinem Freund zusammen, er arbeitet auf dem Bau mit einer körperlich schweren Tätigkeit, du dagegen im Büro oder so. Jetzt esst ihr abends zusammen, zwar gesund, aber eben trotzdem gehaltvoll. Du dürftest nur eine wesentlich kleinere Portion zu dir nehmen als dein Freund. Weil er ja viel mehr Kalorien auf Arbeit verbraucht als du.
(Das ist jetzt nur mal eine theoretische Situation)

Das ist mit bewusst, aber wir wohnen nicht zusammen und bei einem Grundumsatz von 1600kcal sollten 1800kcal am Tag nicht zu viel sein, weil ich mich ja doch bewege

0

Dein Freund hat die Auswirkungen auf dein Gewicht! Du bist jetzt in einer festen Beziehung und nimmst es daher mit dem Körperkult nicht mehr so genau. Meine Freundin hatte damals auch zugenommen, nachdem sie mit mir in einer festen Beziehung war. Weil sie nicht mehr ständig ihr Gewicht kontrolliert hat, da es da ja nicht mehr "nötig" war.

Das ist völliger quatsch, weil mein Freund gesünder gelebt hat als ich und ich mich dem angepasst habe, also gesüder ess, mehr Sport mache und vor allem auch in meiner Freizeit daheim mehr Sport mache (Laufen gehe und Krafttrainig mache), weil ich doch gerade weil ich eine Beziehung habe für diese Person gut aussehen möchte

0
@JeJoMa

Krafttraining setzt übrigens "schwere" Muskeln an!

0
@JeJoMa

Deine Verhütung und deine Krankheit haben jedenfalls NICHTS damit zu tun. Du schätzt vermutlich dein Essverhalten falsch ein und treibst vermutlich doch nicht so viel Sport, wie es nötig wäre. 

Führe mal eine Woche lang ein exaktes Ernährungstagebuch. Dann wirst du sehr schnell merken, warum du zugenommen hast.

0
@bastidunkel

Ich führe so ein Buch seit ich meine Unterfunktion diagnostiziert bekommen habe und ich habe nicht geändert, außer, dass ich mich mehr bewege und süßzeug gegen Gemüse getauscht habe

0

Was möchtest Du wissen?