Abnehmen trotz Pille & Schilddrüsenunterfunktion?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wichtig ist Bewegung und die richtige Ernährung ohne Verzicht.

Wie alt, bist du denn?

Minderjährige sollten gar nicht abnehmen nicht abnehmen, weil es der Körper selbst reguliert, wenn man wieder wächst, dann streckt sich der Körper. Es sei denn, es ist starkes Übergewicht vorhanden, dann sollte man einen Arzt zu Rate ziehen, der einen Ernährungsplan erstellt, der auf einen zugeschnitten ist.

Oft gibt es Problemzonen die genetisch bedingt sind, so das man dort gar nicht abnehmen kann. Der Körper aus, wo er zuerst abnimmt und die Problemzonen kommen oft erst ganz zum Ende, da ist Geduld gefragt.

Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. Gerade am Anfang, nimmt man durch den hohen Wasserverlust mehr ab.

Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. 

Mit Sport unterstützt du eine Abnahme, am besten etwas das dir Spaß macht. Gut sind Ausdauersportarten wie: inlinern, schwimmen, joggen, walken, u.s.w. Joggen, wichtig ist die Regelmäßigkeit um Erfolge zu sehen.

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkron- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Auch mit Pille und einer Schilddrüsenerkrankung kann man abnehmen, man braucht nur mehr Geduld und Ausdauer.


LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Abnehmen tut man immer dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das ist die Goldene Regel, an der absolut nichts vorbei führt. 
  • Dies gilt ausdrücklich auch bei Stoffwechselkrankheiten wie Schildrüsen-Fehlfunktionen einschließlich Hashimoto. Allerdings würde eine medikamentöse Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion definitiv besser sein und das Abnehmen leichter machen. Ich verstehe nicht, warum deine Unterfunktion nicht entsprechend durch Tabletten ausgeglichen wird. Das Schilddrüsenhormon ist seht gut verträglich und behebt die Probleme sehr gut.
  • Für den Gewichtsverlust ist es völlig egal, wann man was und wie viel isst. Es kommt einzig auf die Energiebilanz an. Alles andere ist esoterisches Gerede ohne naturwissenschaftlich-medizinische Grundlage. Lass Dich bloß nicht verarschen!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von priiinzeessiiin
29.10.2015, 15:31

Die Ärztin, bei der ich war, möchte es erstmal beobachten, da es noch nicht schlimm ist!

0

Ich hab die Krankheit auch und hab auch anfangs zugenommen,aber ich habe gemerkt dass ich so Phasen habe wo ich wieder abnehmen kann. Versuch vielleicht bewusster zu essen und schau ob du wirklich Hunger hast und nicht nur Appetit ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pille sollte gar kein Problem darstellen. Du kannst abnehmen wie jeder andere auch, nur eben sehr viel langsamer :o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen 6 kg machste so ne Welle?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von priiinzeessiiin
29.10.2015, 15:36

Geht ja darum, dass ich mich mit den 6kg nicht mehr so wohl fühle.

0

Was möchtest Du wissen?