Abnehmen, Training sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du sagst du hast viel Ahnung, leider hast du überhaupt KEINE Ahnung. Das ist nich böse gemeint, aber bei den Dinger die du hier teilweise ablässt... Nur weil jemand mal 3kg abgenommen hat, hat er keine Ahung von Ernährung, nur weil jemand mal eine Hantel in der Hand hatte, hat er auch keine Ahnung vom Kraftsport.

Ein tägliches Defizit von 1000kcal. wird dich über kurz oder lang total zermürben. Du sagst, arbeitsbedingt verbrauchst du viel Energie, die musst du auch nachführen, andernfalls wird deine Leistung rapide abfallen, du wirst unweigerlich Muskeln verbrennen.

Du hast den gleichen Denkfehler drin wie viele: Du denkst, viele Wiederholungen definieren (sprich Kraftausdauer), das ist leider leider nicht so. (Nicht verwechseln mit Ausdauersport, wie Laufen, Schwimmen etc. das ist eine andere Geschichte) Natürlich musst du das Krafttraining beibehalten. Du setzt die Signale zum Muskelerhalt, du kurbelst deinen Stoffwechsel an und du verbrennst ordentlich Fett. Was du tun kannst ist das zusätzliche Einführen von moderaten Ausdauereinheiten, sprich Laufbandtraining (...) in Form von Intervall oder klassischem Training.

Ich kenne jetzt deine Ernährung nicht, ist diese bereits ausgewogen und vielseitig, so würde ich da nichts großartig dran ändern. Meistens ist das aber nicht der Fall. Diäten bringen prinzipiell gar nichts. Du würdest dich jetzt runterhungern, deinen Körper schaden, deine Muskeln schädigen und nach dieser Phase ruck zuck wieder zunhemen. D.h. du kommst um eine Ernährungsumstellung nicht herum. Verzichte in dem Falle auf rafinierten Zucker, ungesunde (tierische) Fette und versuche generell die Aufnahme von tierischen Produkten in Grenzen zu halten. Niemand verlangt von dir dich vegan zu ernähren, aber gerade der Fleischkonsum hat in unserer Gesellschaft abartige Dimensionen erreicht. Das in Kombi mit einem ordentlichen Training lässt die Pfunde schmelzen. Wie Amidon bereits erwähnt hat, dauert das aber seine Zeit. Das Defizit sollte sehr gering ausfallen, du darfst dich nie unwohl fühlen, bedenke, dass eine Ernährungsumstellung nicht reversibler Natur sein sollte.

Wie du sicher weißt, sind jegliche Supplementationen wie Fatburner, BCAA, EW Shakes usw. rausgeschmissenes Geld. Das ist die Gefahr der Mangelernährung: viele denken, runterhungern, und ab und zu einen Shake zum Muskelschutz. Das sind äußerst fatale Fehler. Bei einer Mangelernährung ist Protein das Letzte was dem Körper fehlt. Dieser Proteinmassenkonsum ist nämlich der nächste Fehler. klar, ein absolut fundamentaler "Stoff", aber selbst für Sportler reichen 0,8-1,2g/kg Körpergewicht völlig aus.

Vielleicht mal noch ein paar sonstige Tipps:

  • verzichte wirklich auf chemische Zusätze, achte auf Citronensäure, Jod, Glutamat (...)
  • erhitze möglichst ohne Mikrowelle (Zerstörung der Zellwände, Nahrung wird nährstofflos)
  • wie gesagt, versuche deinen Fleischkonsum in Grenzen zu halten

Das sollte erst mal reichen.

Gruß

Nick160995 29.06.2013, 13:04

Erstmal Danke für die Antwort. Zudem habe ich sehr wohl etwas Ahnung. Ein tägliches Defizit von max. 1000 kcal geht voll in Ordnung, ich würde aber eher auf 800 kcal DEFIZIT ansteuern. Alles schonmal gemacht. Bsp. Grundumsatz: ca. 2000kcal, Arbeit: ca. 1200-1500 kcal, Training: 400 kcal, Gesamt: ca. 3700 kcal. Und wenn ich nun davon nur sagen wir mal 2900 kcal zu mir nehme ist das niemals zermürbend, ich habs ja schon mal gemacht. Achso, und Shakes oder sonstigen Mist nehm ich nicht.

0

Abzunehmen mit einem kompletten Krafttrainingsprogramm und mangelnder Ernährung halte ich nicht für sinnvoll. Es geht ja darum, dass du gesund abnimmst. Deshalb empfehle ich dir eine Ernährungsumstellung und viel Bewegung. Versuche fast täglich Sport zu treiben, sei es durch Joggen, Radfahren, Tennis oder auch Krafttraining. Um erfolgreich abzunehmen, muss der Körper auch Kalorien verbrennen, ein kcal-Defizit von 800 kcal ist viel zu groß, weil so der Stoffwechsel gar nicht in Schwung kommt. Reduziere die Zunahme von Kohlenhydraten und versuche mehr Eiweiß zu essen, wie es in Gemüse, Fisch und Fleisch enthalten ist.

Muskelmasse aufbauen ist immer gut :) denn dann verbrennst du auch Fett wenn du mal faul auf dem Sofa rumhaengst. Aber: nicht ueber Protein Shakes, weil die viel zu viele Kalorien haben. Jeden Tag ein Ei essen wuerde ich empfehlen.Aber bedenke: Muskelmasse wiegt mehr als Fett! Also setze dir nicht als Ziel so-und-so viel abzunehmen, sondern lieber,, dass du deinen Koerper definieren willst und die Fettpolster loswerden willst. Dies schaffst du uebrigens nicht mit diesen typischen Schnell-Diaeten, sondern musst dauerhaft deine Ernaehrung umstellen, sonst: Yoyo-Effekt -> doppelte von dem, was du abgenommen hast wieder rauf und das wollen wir ja nicht ;) ~voll aufs abnehmen zu konzentrieren~ machst du doch dann mit deinem Kraftausdauertraining, was wie gesagt, eine gute Idee ist.. Viel Erfolg!

also ich denke dan bekommt man nur muskeln und das würde dich nur schwerer machen nimm lieber jeden tag ein joghurt und halt viel obst

Da ich durch die Arbeit mehr als genug kcal verbrenne brauche ich keinen zusätzlichen Sport zu betreiben, da ich mal 3 Kilo in 3 Wochen abgenommen habe und das ohne großartige Ernährungsumstellung, weiß ich wovon ich rede. Nur war nicht meine Frage wie ich am besten abnehme sondern ganz einfach ob es etwas bringt während ich abnehme Kraftsport zu betreiben? Wie ich mich ernähren muss weiß ich, wie ich Muskeln aufbaue weiß ich auch. Da es aber auch schon Leute geschafft haben mit einem kcal Defizit Muskeln aufzubauen war ich mir nicht sicher ob das mit so einem großen Defizit auch geht. Sollte dies nicht der Fall sein, konzentriere ich mich natürlich ganz aufs Abnehmen und starte dann wieder voll durch. Hoffe auf weitere Antworten. LG Nick.

jeden tag joggen gehen, nach mittag und Abendessen zu musik 50-100 sit-ups. eine Freundin von mir macht das und die ist jetzt richtig schlank und sportlich.

abnehmen ist keine schnelle angelegenheit und dein kaloriendefizit ist nicht realisierbar, iss ca. 100 kcal weniger pro tag und hab geduld.

Nick160995 29.06.2013, 12:08

Schwachsinn, klar ist das realisierbar. Wenn man noch nie abgenommen hat ist das klar dass man davon keine Ahnung hat.

0
amidon 29.06.2013, 12:11
@Nick160995

dann hast du eine andere biologie als alle anderen menschen.

0

DAS ABNEHMEN HAT KEINEN ZWECK!! BLEIB SO WIE DU BIST UND HÖRE NICHT AUF DIE ANDEREN!!!

Nick160995 29.06.2013, 12:07

Oh Gott, niemand hatt irgendwas gesagt.

0

Was möchtest Du wissen?