Abnehmen ohne fitness , wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versuche mal, zumindest beim Trinken nur Wasser zu konsumieren. In anderen Getränken sind so viele versteckte Kalorien drin. Bei Heißhunger kannst du, wenn du nicht aufs Essen verzichten willst, schneller sättigende Produkte nehmen, z.B. Obst oder Gemüse. Mittags kannst du Kartoffeln oder Vollkornprodukte nehmen, die halten länger satt. Morgens ist es noch am leichtesten, mit dem Essen zu warten, du könntest statt zu frühstücken, mittags und abends deine Hauptmahlzeiten einnehmen.

Wenn du zeitsparend Fitness haben willst, kannst du die Wege, die du eh gehen musst, vielleicht mit dem Rad zurücklegen oder zu Fuß - bei dem Stau und den Wartezeiten der Öffis macht das zeitlich vielleicht keinen Unterschied. Oder du versuchst, wenn du am Wochenende sowieso zwischendrin Lernpausen machen musst, mal schwimmen zu gehen. Danach ist auch die Konzentration zum Lernen besser und du lernst insgesamt effektiver.

Obst mitnehmen, mittags ein Gericht mit viel Gemüse oder einen Salat essen, auf Süßes und kalorienhaltige Getränke verzichten. In der Uni keine Aufzüge mehr benutzen, sondern die Treppe, schnellen Schrittes Fußwege zurücklegen, mit dem Fahrrad statt mit dem Bus fahren.

Lass die Finger von Diäten damit nimmt man nicht ab (zumindest nicht dauerhaft und nicht gesund). Stell deine Ernährung um so das du gesund und ausgewogen isst.

es gibt möglichkeiten seinen hunger zu stillen ohne zu hungern und ohne fett, zum beispiel:

mit haferflocken, machen sehr satt, und ziehen bei der verdauung noch fett (www.wikipedia.de haferflocken)

ungezuckertes müsli, oder müsli nur mit eigenem Fruchtzucker schmeckt, macht satt, aber nicht dick, (Reformhaus, Apotheke)

gleiches gillt für vollkornbrot, am besten schwarzbrot, wenn maN sich einmal dran gewöhnt hat gehts,

ansonsten gibt es noch in der Apotheke diät- Nahrungsergänzungsmittel, die du anstatt einer mahlzeit zu dir nimmst, wo aber viele mineralien und vitamine drin sind, damit du leistungsfähig bleibst,

die ernährung ist ausschlaggebend

Was möchtest Du wissen?