abnehmen nur durch weniger essen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was heißt 15kg zuviel? Wie groß, alt und schwer bist du denn?

Ansonsten reicht es meist schon auf Süßigkeiten, Softdrinks, Fast Food (ja auch das belegte Brötchen vom Bäcker) und Fertiggerichte zu verzichten und dafür frisch und gesund zu essen/kochen (eben mit viel Gemüse, Obst, magerem Fleisch, Fisch, Vollkorn- und Milchprodukten und nur noch Wasser (OHNE Geschmack und wenn geschmack sein muss ne Scheibe Zitrone/Limette/Orange ins Wasser aber auf keinen fall das fertig gemischte ausm Supermarkt) oder ungesüßten Tee trinken). 

Habe so 20kg abgenommen und halte mein Gewicht seit 3 Jahren konstant (+-2kg was normale Schwankungen sind). Ich esse alles was mir schmeckt und lasse wirklich nur die oben genannten Dinge weg da diese mir auch nicht gut tun (bekomme da ruck zuck probleme mit meiner Haut und mit meinem Magen). Dazu habe ich früher täglich Sport getrieben (Radfahren zwischen 20 und 60km am Tag) und treibe auch jetzt noch regelmäßig Sport (2-3x die Woche gehts ins Fitnessstudio trotz Vollzeitjob und ja ich fühl mich an manchen Tagen auch nur noch erschlagen und gehe trotzdem hin auch wenn mein innerer Schweinehund da manchmal anderer Meinung ist) und fahre auch täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit und erledige auch sonst alle Besorgungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad (allein meinen Großeinkauf erledige ich mit dem Auto da ich 20-30kg Gemüse einfach nicht aufs Fahrrad bekomme und den Rest dann auch nicht mehr)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dich da mit Deinem Hausarzt beraten. Es gibt spezielle Programme auch von den Krankenkassen, bei den Du online begleitet wirst.

Fitness-Studio wäre schon eine gute Option, da könntest Du Dir auch REHA-Sport aufschreiben lassen, dann wird es finanziell günstiger.

Eine Ernährungsberatung wäre sicherlich erstmal das Wichtigste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hm - ich habe 2 Kollegen, etwa gleich alt. Beide waren vor etwa 5 Jahren deutlich im übergewichtigen Bereich.

Der eine hat seinen Konsum an "Dickmachern" eingeschränkt (nicht komplett eingestellt) und hat sich - inklusive ärztlicher Begleitung - im Fitnessstudio betätigt: nicht extrem, eher gemäßigt - 'ne Stunde pro Session ca., und eher auf dem Laufband oder Fahrrad als an irgendwelchen Gewichten.

Der andere hat seinen Konsum an "Dickmachern" komplett eingestellt und auch sonst seine Ernährung etwas in Richtung "gesünder" gedreht - aber dazu Null(!) Sport.

Beide haben ihr "Programm" bislang durchgehalten, wobei der erste mit seinem Sportprogramm von ursprünglich alle 2 Tage auf 2x die Woche runter ist.

Erfolg? - nun, dem ersten sieht man nicht mehr an, dass er mal deutlich zu dick war, der geht als "ganz normal" durch und ist gesund. Der zweite hat kurzzeitig etwas (merkbar) abgenommen, ist aber mittlerweile von seinem Startgewicht nicht mehr weit entfernt - und gesundheitlich eher so lala.

Klar, das sind nur 2 Typen, jeder ist anders ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell nimmt man immer dann ab wenn man ein kaloriendefizit hat.

Eiweiß sättigt mehr als Kohlenhydrate, also Steak, Fisch mit Salat/ Gemüse. So in diese Richtung. Und ab und zu ein Coke Zero wird dich auch nicht umbringen wenn du Lust auf was süßes hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beste Diät ist immer Noch  Low Carb Diät  keine Kohlenhydrate die erste Woche ist ziemlich schwierig jedoch der Erfolg ist klasse habe damit auch schon vor 2 Jahren 20 Kilo abgenommen in kürzester Zeit....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naysh
16.11.2016, 20:49

Bei sowas aber immer bedenken, dass man das dann auch "für immer" durchziehen müsste. Sobald man nach derartigen Diäten wieder in seinen alten Trott verfällt ist die ganze Arbeit dahin. Fettzellen sind nunmal Erinnerungszellen. Der Körper muss das Fett abbauen und dafür braucht man auch ein wenig Essen und Bewegung. Ganz ohne Sport, unabhängig von welchem Maße, geht es auf Dauer nicht. Viele Freunde meiner Mum haben solche Diäten gemacht und wirklich Klasse abgenommen, keine Frage! Aber schnell kamen die Pfunde wieder, als sie sich nicht mehr so streng dran hielten... 

2
Kommentar von Adilow000
16.11.2016, 20:50

was genau konntest du da essen? fleisch gemüse und was noch so? hast du da auch weniger gegessen?

0

Prinzipiell gilt mehr abgeben als einnehmen. Wenn du wenig Sport machst kannst du das durchaus über Ernährung regeln. Hilfreich ist es natürlich immer, wenn du den Abbau der Kalorien durch körperliche Tätigkeit förderst. 

Schau dir an, was du isst und auch wann du es ist. Mir wurde beigebracht: alles, was unter 100 kcal pro 100g hat kann "unbedenktlich" gegessen werden, 200 kcal nicht zu oft und 300 kcal sollten in kleinen Mengen bzw als Seltenheit gehalten werden.

Schreib dir ruhig mal auf, wie viel zu mit welchen Mahlzeiten zu dir nimmst, probier verschiedenes aus und kombinier dir deinen Tagesablauf, auch mal Abwechslung schaffen.

Ballaststoff reiche Nahrung hält länger satt und ein Apfel zum Abendbrot kann auch ausreichen. Zum Abend hin gerne mehr Eiweiß, das kurbelt den Stoffwechsel an.

Ich nehme zusätzlich noch Nahrungsergänzungsmittel (ja, ich scher mich zum Teufel ^^), aber das nur um meinen Stoffwechsel anzukurbeln. Nichts geht über eine ausgewogene Ernährung.

Versuch dennoch zumindest ein Mal oder zwei Mal die Woche dich körperlich zu betätigen denn du brauchst die Muskeln, die am Ende das fett verbrennen. 

Viel Glück ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adilow000
16.11.2016, 20:48

würde z.b. sowas wie joggen ausreichen? hatte dass eigentlich auch so mal vor wegen der kondition. ins fitnessstudio möchte ich ungern hin. und habe halt gelesen das weniger essen nicht gut ist sondern man die ernährung halt umstellen so aber es ist einfach so das ich alleine wohne und einfach keine zeit habe mir was vernünftiges zu kochen. evtl. tipps was man unbedenklich "einfach so" essen kann außer obst?

0

Was möchtest Du wissen?