Abnehmen nur durch kraftsport?

5 Antworten

Ja. Ich denke Krafttraining würde helfen. Da du in 4 Monaten 19kg abgenommen hast, was sehr viel ist, kann man davon ausgehen, dass du auch viel Muskulatur verloren hast. Gut wäre gewesen, um dem Abbau der Muskelmasse entgegen zu wirken, nur 8-10kg in den 4 Monaten zu abzunehmen. Das Problem ist, Muskulatur ist am Stoffwechsel aktiv beteiligt. Das heißt, wenn du Muskulatur verlierst, sinkt auch dein Kalorienbedarf.

Ob das Krafttraining alleine schon ausreichend ist, kann ich aber auch nicht sagen. Vielleicht musst du auch erst etwas zunehmen und Muskulatur wieder aufbauen und danach kannst du erst weiter abnehmen. Das musst du testen.

Wie alt, wie groß und wie schwer bist du eigentlich? Männlich oder weiblich?

PS: Der Muskelaufbau und der Fettabbau wird einzig über die Ernährung gesteuert.

33

Ich denke, du bist leider kurz vor dem Jojo-Effekt.

0
13
@ozz667

Bin weiblich und habe 110 kg gewogen jetzt bin ich bei 91 kg. Bin 168cm. Hab auch schon überlegt ob mein Stoffwechsel eingeschlafen ist

0
33
@Kylie2468

Du isst zu wenig. Dadurch hast du zwar schnell abgenommen, aber halt auch viel Muskulatur verloren. Dadurch ist dein Kalorienbedarf gesunken und dein "Stoffwechsel eingeschlafen".

Deshalb solltest du mal ein paar Kilo Muskeln aufbauen um den Verlust auszugleichen. Dazu musst du ein paar Monate etwas mehr essen (du solltest dabei nur 1kg pro Monat zunehmen).

Und dann, im Frühjahr, langsam weiter abnehmen (1kg in 2 Wochen abnehmen). Dabei weiterhin Krafttraining machen.

0
13
@ozz667

Aber seit ich angefangen habe abzunehmen mach ich ja Krafttraining um Muskeln nicht zu verlieren. Passiert das dann trotzdem? Ich werde auf jedenfalls mehr Essen und mehr Krafttraining machen. Ich hoffe ich nehme dann wieder ab

0
33
@Kylie2468

Ja. Die Kombination aus Krafttraining und langsamen Abnehmen vermeidet den Muskelabbau.

Krafttraining kann das nur zum Teil kompensieren. Wenn die Energie zu wenig ist, kannst du damit auch nix mehr rausreißen.

Krafttraining sollte halt auch hart sein. Also, nicht nur ein bisschen mit Gewichten spielen, sondern richtig Gas geben.

Und, achte mal drauf, dass du dich eiweißreich ernährst.

1
13
@ozz667

vielen dank. Hab montan das Gefühl das meine ganzen Anstrengungen der letzten Monate umsonst waren und das ich alles falsch gemacht habe. Ich hoffe das ich weiter abnehme.

0
33
@Kylie2468

Naja, auch wenn du durch das schnelle Abnehmen dir ein paar Schwierigkeiten eingebrockt hast, 19kg sind erstmal weg. Selbst wenn du jetzt etwas zunimmst um deinen Stoffwechsel wieder flott zu machen, wären das ca. 4-5kg. Bedeutet unterm Strich sind es immer noch 14-15kg, die du erfolgreich verloren hast. Ein Ergebnis, was nicht schlecht ist.

Jetzt geht es darum, die Weichen zu stellen, dass es weitergeht.

0
13
@ozz667

Danke schön für deine Hilfe 😄

0

Du darfst nicht vergessen das du durch den Kraftsport Muskeln aufbaust, es ist sinnvoller deinen Bauchumfang zu messen als dich an deinem Gewicht zu orientieren, mir ging es genauso, ich dachte das ich nicht mehr abnehme, weil ich kein Gewicht verlor, aber das war nicht so, habe ich im Endeffekt an meinem Gürtel gemerkt 😊

Ich finde die Aufteilung 3x Kraft und 2x Ausdauer sehr gut und würde dabei bleiben.

Das eine dient dem Muskelaufbau, das andere dem Fettabbau.

Würdest du 5x Krafttraining machen, würdest du weniger Fett verlieren und sogar eventuell zunehmen, da Muskeln schwerer sind als Fett.

13

Ja aber ich nehme nichts mehr ab. Hab schon überlegt Low carb zu machen aber ich bin noch am überlegen

0
33
@Kylie2468

Die Fortschritte werden natürlich langsamer, das kann ja nicht immer im gleichen Tempo weitergehen. Mach nur mal so weiter und beobachte es über einen längeren Zeitraum.

0
33
Würdest du 5x Krafttraining machen, würdest du weniger Fett verlieren und sogar eventuell zunehmen, da Muskeln schwerer sind als Fett.

Das ist doch Quatsch. 5x pro Woche Krafttraining ist nicht automatisch besser als 3x pro Woche. Die Trainingsfrequenz wird durch den Trainingsplan vorgegeben, nicht durch das Ziel. Anders gesagt, es kommt beim Krafttraining nicht darauf an, wie oft du trainierst, sondern es kommt drauf an, was du beim Training machst.

Das eine dient dem Muskelaufbau, das andere dem Fettabbau.

Weiterhin wird Muskelaufbau und Fettabbau allein durch die Ernährung gesteuert. Nicht durch Cardio und Krafttraining. Wenn du nicht entsprechend isst, nimmst du nicht ab, egal wie du trainierst.

Wenn du nur Cardio Training machst und dich entsprechend ernährst, nimmst du weniger Fett ab, als mit Krafttraining. Weil, ohne Krafttraining wird auch Muskulatur abgebaut.

0

Was muss man im Kaloriendefizit beachten?

Guten Tag, da ich jetzt 10 Tage kein Sport machen darf bzw. Kraftraining gehe ich (mit vorhandenen Muskeln) ins Kaloriendefizit, sprich ich nehme weniger Kalorien zu mir als ich sollte, mit dem Ziel die Energiegewinnung aus meinen Fettreserven zu ziehen. Was soll ich beachten damit sich meine Muskeln nicht abbauen, aber auch gleichzeitig mein Fett schmelzt?

...zur Frage

Kann man in einem Monat fit werden? Wie viele Kg kann man bei Normalgewicht in 1Monat abnehmen?

Die beiden Fragen stehen oben! Ich weiß, dass es schon die ein oder andere Frage zu diesem Thema gibt, doch habe ich den Eindruck, dass die zumeist von bereits stark übergewichtigen Personen gestellt wurden, und so weit ist es noch nicht bei mir. Auch wenn ich auf dem besten Weg dorthin bin. :( Kurz zu mir: Ich bin 19 Jahre jung, 170cm groß und wiege in dieser Sekunde etwas über 66kg. Das ist nahe an der Grenze zum Übergewicht. Ich muss dazu sagen, dass ich 0 Muskulatur habe (damit ihr euch vorstellen könnt, dass ich langsam wirklich dick bin). Selbiges Gewicht + Muskulatur würde eine vollkommen andere Statur ergeben, aber ich bin einfach nur noch schwach und schwabblig. Kann mir jemand von euch einen Anfängersport empfehlen, mit dem man in einem Monat 8-10kg abnehmen kann - in Kombination mit ner Ernährungsumstellung natürlich! Ich habe mich auch schon an dem ein oder anderen Workout versucht, explizit für die Beine, hatte danach jedoch tatsächlich 5 Tage starke Schmerzen in den Beinen und seither keinen Sport mehr gemacht. :( Gibt es vllt einen etwas schonenderen Sport, mit dem ich mich langsam an die härteren Sachen herantasten kann? Und wie realistisch ist es, 8kg in 30 Tagen abzunehmen, wenn ich dabei mindestens 3x die Woche eine Stunde Sport mache und nach 17 Uhr nichts mehr esse?

Ich hoffe, ihr seid gewillt, mir Tipps zu geben. :)

...zur Frage

Abnehmen mit Kalorien zählen, kann ich die Mengen auch abschätzen?

Ich will nicht alles abwiegen! Ich schätze und nehme dann immer den höheren Schätzwert. Zum Beispiel wenn ich Studentenfutter esse und schätze das ich zwischen 25 und 50 Gramm gegessen habe nehme ich die 50 Gramm. Ist das in Ordnung so? Ich esse auch zu 90% gesund!
Ich will einfach wenig Regeln außer die Regeln einer gesunden Ernährung.
Ob Kalorien zählen so gut ist, darüber lässt sich streiten, aber es ist nachgewiesen das man zum Abnehmen ein Kaloriendefizit braucht und das erzeuge ich halt so und mit Sport. Also ist das ok wie ichs vor habe? Kann ich schätzen?

...zur Frage

Abnehmen durch Kaloriendefizit und ohne Sport besser?

Als mit Sport? Da dies ja dann auch zu heisshungerattacken führen kann.
Langfristig ohne Sport besser? Also nur Kaloriendefizit?

...zur Frage

Muskeln aufbauen ohne Fett zu verlieren?

Ich möchte mit Kraftsport Muskeln aufbauen, ohne Fett zu verlieren. Wie muss ich mich dafür ernähren? Klappt es, wenn ich mich "normal" ernähre (also ohne Kaloriendefizit), und besonders viel Eiweiß esse?

...zur Frage

Kalorienzählen oder Low carb um 30-40 kg übergewicht gesund zu verlieren?

Ich habe ein Übergewicht von ca 40 kg und möchte auf einer gesunden weise 30-40 kg abnehmen, was ist eure meinung nach besser kalorien zu zählen oder low carb zu machen? Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?