Abnehmen mit Laufband - wie?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Naja, es kommt auch nicht darauf an, dass du gesund isst, sondern auch welche Mengen und Nährwerte. Zudem ist auch die Frage, wie du das Laufband nutzt.

Meine Erfahrungen sind (davon kennst du sicherlich auch einiges schon):

1. Eine Banane oder Weintrauben sind zwar Obst, aber in Mengen nicht gesund. Diese habe viele Kohlenhydrate, Kalorien und Fruchtzucker und ist daher nicht so gesund wie zb eine Grapefruit. Die hat kaum Zucker, kcal und Kohlenhydrate, aber dafür viele Bitterstoffe und Vitamin C (Vitamin C hilft bei der Fettverbrennung) Daher eher auf säurehaltiges Obst zurückgreifen, als auf süßes Obst. 

2. Esse am besten morgens Kohlenhydrate (Brot, Müsli...) Das gibt dir Energie für den Tag und hält satt. Mittags kannst du Kohlenhydrate mit Fett mischen. zb Fisch mit Kartoffeln und Pfannengemüse (Fisch enthält Omega3-Fettsäuren und das ist gutes Fett) Ansonsten auch viel Geflügel. Abends Kohlenhydrate weglassen. Kohlenhydrate, die am Tag nicht mehr verbraucht werden, setzten sich nachts als Fett an. Daher da alles ohne Kohlenhydrate essen (keine Kartoffeln, Nudeln, Brot... Eiweißbrot ist auch nicht zu raten, da sind für abends zu viele Ballasstoffe drin)

3. Ich weiß ja leider nicht, auf welche Intensität/ Geschwindigkeit du das Laufband nutzt und wie viel du den restlichen Tag dich bewegst. Rechne mal ein Tag aus, wie viele Kalorien du isst und wie viele du ungefähr brauchst. Die Bilanz sollte sich auf 0 belaufen. Aber nicht Kalorien gegessen - Kalorien beim Laufen verbraucht. Dein Körper verbraucht selbst beim einfachen Sitzen Kalorien. Du hast ein generellen Verbrauch.

4. Eine Steigung im Laufband ist effektiver als eine höhere Geschwindigkeit. Wenn du die Möglichkeit hast, dann steigere Nach und nach die Neigung an deinen Laufband. Eine Steigung von 3% kann 10% mehr Kalorien verbrennen.

5. Und das ist das Wichtigste!!: Muskeln wiegen mehr als Fett... Vielleicht erzielst du schon große Erfolge und merkst das gar nicht. Wenn du täglich Sport machst, baust du Muskeln auf und Fett ab. Da Muskeln aber mehr wiegen, tut sich meist auf der Waage nicht. Du siehst es aber, dass es straffer wird und dünner. Vielleicht hat deine Waage auch die Möglichkeit dein Fettgehalt zu kontrollieren. Ansonsten frag mal deinen Hausarzt und lasse das regelmäßig überprüfen. Ansonsten geht das auch einfach mit einem Maßband ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?