Abnehmen mit Kalorien zählen, kann ich die Mengen auch abschätzen?

5 Antworten

Hallo!

Ob Kalorien zählen so gut ist, darüber lässt sich streiten

Es ist kontraproduktiv wenn Du nachhaltig abnehmen willst. Es ist so oder so der falsche Weg.

Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Du wirst nicht ein Leben lang mit Kalorien rechnen können. Jede Einsparung führt da zu einem Mangelbedarf mit Faktoren zum Jo-Jo. Ein sicherer Weg zu nachhaltig mehr Gewicht.

Was immer Du änderst, es muss dauerhaft und ohne täglichen Stress durchführbar sein.

Eine Bekannte hat nie auf Kalorien geachtet, nicht gehungert, 40 kg abgenommen, seit 15 Jahren Idealgewicht. Sport. Joggen, Crosstrainer, ein workout wie Zumba - frage You Tube. Sehr effektiv ist auch ein HIT – Training.

Viel Erfolg - schönen Sonntag.

Schätzen ist immer gut. Da lernst Du das abschätzen. Ein bischen abwiegen muß auch sein damit ich weiß was die Handvoll Studentenfutter ist.

Danach ist es aber egal ob es jetzt 48g oder 54g waren.

Kalorien zählen bringt in meinen Augen wenig bis gar nichts. Ich kann auch 1.000 Kalorien essen und habe immer noch Hunger. Was habe ich gemacht um mein Gewicht zu halten.

Mir klar gemacht was wie viel Kalorien hat und immer nur so viel gegessen bis ich satt war und nicht wie es in meiner Kindheit war. Du durftest Dir selbst nehmen und jetzt wird der Teller leer gegessen. Dann gibt es am 3. Tag eben das alles was die Tage vorher übrig geblieben ist.

Die ganze Kalorienzählerei ist ohnehin irrsinnig ungenau, da macht es den Kohl auch nicht mehr fett, wenn du die Mengen einfach abschätzt.

Was möchtest Du wissen?