Abnehmen ist so schwer?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich schließe mich der Antwort von 716167 an. Du solltest gemeinsam mit Deiner Mutter zu einem Kinderarzt, damit ein sinnvoller Diätplan aufgestellt wird.

Wenn Deine Mutter da nicht ordentlich mit macht und entsprechend kocht und Dir gesundes, kalorienarmes Essen mit in die Schule gibt, wird das nichts.

Evtl. wird Euch empfohlen, zu einer Ernährungsberatung zu gehen, die Krankenkassen bieten so etwas an.

Ein Schulfreund meines Sohnes war auch mal sehr übergewichtig, der wurde vom Kinderarzt in Kur geschickt, hat ganz offensichtlich geholfen. Aber wie gesagt, Deine Mutter muss da involviert werden, sie ist diejenige die kocht und einkäuft.

Alles Gute. lg Lilo

Generell kann man sagen, gesund und kalorienarm wäre: Salat in beliebiger Menge, gedünstetes Gemüse mit Naturreis oder mit Pellkartoffeln, Naturjoghurt, Magerquark mit frischem Obst u.ä.m. und vor allem das Weglassen von Softdrinks und Cola u.ä., Schokolade nur selten und wenn, dann nur ein bis zwei Stückchen, keine Weißmehlprodukte, sondern Vollkornbrot.

Wenn mein Sohn in die Schule geht, bekommt er Vollkornbrot, einen großen Apfel und selbstgemachten Eistee mit. Das ist gesund und hat nicht viel Kalorien. Unseren Eistee süße ich mit Stevia, hat so gut wie keine Kalorien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi.

Trink mal ordentlich und schnell Wasser (wenn es geht 0,4 - 0,5 Liter) ca. 10 Minuten bevor es ans Essen geht. Das sättigt ungemein und Du wirst weniger essen.

Ausserdem hast Du ja sicher ein Smartphone. Hau Dir ne Fitness-App drauf, mit der Du Wettbewerbe gegen Freunde ausrichten kannst (wer mehr Bewegung hat) und mach nen kleinen Preis für den Gewinner aus, den der Verlierer zahlen muss. Könnte ne kleine Motivationshilfe sein.

Und lass die Finger von irgendwelchen Pulver oder Tabletten, gibt maximal einen Jojo-Effekt.

Ebenso die radikale Methode mit gar nichts mehr essen. Da schaltet Dein Kreislauf komplett ab. Reduzieren statt verbieten, da ein Komplettverbot die meisten sowieso nicht durchhalten!

Und stell Dir immer fertig geschnippeltes Gemüse auf den Tisch (bestenfalls den ganzen Tag). Da greift man eher mal rein, als wenn man es jedes mal erst zurechtschneiden muss.

<sind jetzt allgemeine Tipps, aber kenne ja den Hintergrund Deines Gewichts nicht. Nascht Du gerne, bist Du krank...>

Viel Erfolg beim Abnehmen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Schnellstmöglich" ist beim Abnehmen nie gut. Das hat im Nachhinein nur negative Aspekte. Allerdings hast du schon richtig erkannt, dass du "gesund" abnehmen solltest.

Ggf. solltest du dir vielleicht vom Hausarzt einen Plan erstellen lassen, sprich mit deinen Eltern darüber.

Zu beachten ist, dass du noch im Wachstum bist, der Körper benötigt also die wertigen Inhaltsstoffe der Nahrung zum Aufbau von Körper und Geist.

Wichtig zu wissen ist, dass der menschliche  Organismus nicht zum Abnehmen geschaffen ist. Das liegt in der Natur der Sache, der Körper ist seit jeher darauf ausgelegt, gewisse benötigte Stoffe zu speichern, gewissermaßen als Reserve für schlechte Zeiten.

Ein Schlüssel zur Reduzierung oder Aufrechterhaltung des gewünschten Gewichts ist regelmäßige Bewegung in verschiedenen Variationen.

Zudem sollte die Qualität der Nahrung angepasst werden. Also etwa wenig Süßigkeiten, Chips, Schokolade usw. Allerdings nie ganz darauf verzichten

Statt der Schokolade lieber mal ein Stück Obst oder Gemüse, allerdings auch hier auf die Qualität achten. Nicht jedes Obst ist zu jeder Tageszeit angebracht.

Weiterhin nur äußerst selten Fastfood, wenn möglich.

Über den Tag viel Flüssigkeit aufnehmen aber keine Limonaden, wie z.B. Cola, diese nur in Maßen. Wasser wäre optimal, eventl. mit etwas Saft verdünnen.

Bewegung:

Joggen, radfahren, spazierengehen, schwimmen, alles ist gut, wenn es regelmäßig ausgeübt wird. Sport nie übertreiben, also nicht zuviel. Das kann auf Dauer auch den Körper schädigen. Die o.a. Bewegungsarten lassen sich natürlich auch kombinieren, z.B. 2x die Woche joggen, 1x schwimmen.

Oder: jeden Tag ein Spaziergang über eine gewisse Entfernung in höherem Tempo usw. Alles ist möglich.

Ebenfalls gut geeignet sind Trendsportarten, wie etwa Zumba oder auch Hot Iron. Wichtig ist immer die Regelmäßigkeit. 

Auch in der Wohnung lässt sich einiges bewerkstelligen. Kniebeugen, Situps, uvm. Eignet sich gut im Winter bei schlechtem Wetter, um dem Körper zusätzlich Bewegung zu verschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnellstmöglich aber gesund ist fast schon nen Widerspruch.

Die erste Diät wird der erste Schritt zum Dick sein sein. Gerade in deinem alter echt nicht ganz ungefährlich.
Geh zum Arzt lass dich beraten ggf ne Kur dabei wird dir gesunde Ernährung beigebracht und du kannst danach leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
18.05.2016, 09:16

Kann ich mich voll anschließen. Ein Abnehmziel wie 20kg läßt sich nicht schnell erreichen (oder wenn man es schnell erreicht dann sicher nicht gesund). Laß Dir von Arzt/Ernährungsberatung/Fitnesstrainer einen Plan erstellen. Rechne mit mindestens nem halben Jahr bei den Kilos. Mehr bewegen, weniger Essen, kein Geld für "wundermittelchen" und "pillen" ausgeben, die helfen meist nicht oder schaden mehr als sie helfen. Viel Erfolg.

0

Mach sport in einem ferein wie z.b fußball
Und geh mal erst zum hausarzt und sag des dem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Süßigkeiten, kein Fastfood und jeden Tag paar Stunden Sport

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtige Ernährung und regelmäßige Bewegung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

FdH und einen großen Bogen um McDoof, Würgerking & Co. machen, desgleichen Schokolade, Eis und Chips meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem Gewicht solltest du dich mal mit deinem Kinderarzt in Verbindung setzen, damit ihr gemeinsam einen Plan aufstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Beraten lassen

2. Ernährung umstellen (Kein Zucker, wenig Kohlenhydrate)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
18.05.2016, 09:18

Von "wenig Kohlenhydrate" kann ich nur abraten. Das ist genauso eine Mangelernährung wie "wenig Fett".

0

da ist deine mutter dran schuld. nicht du, sondern sie muß sich erkundigen wie sie dir helfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

morgens isst du Haferflocken und ne Banane so ca, 75g Hafer mit 300ml fettarme oder 0,3% Milch

Mittags dann 200g Nudeln und 500g Quark

Abends dann 400g Pute und 200g Reis

Sollte dir das essen zu viel aufeinmal sein, dann teil es dir noch weiter auf.
Wichtig, Nimm nicht mehr als 1KG die Woche ab, sofern du keinen Sport machst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maggylein
18.05.2016, 09:20

das ja total falsch und definitiv nicht gesund sorry...

1

Was möchtest Du wissen?