Abnehmen in 4-5 Monaten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!



 Also bitte keine Tipps mit schwimmen ect.. da es mir nicht möglich sein wird.

Schwimmen ist da eh nicht optimal. 

Man kann 40 kg abnehmen, sollte dabei aber keine Fehler machen. So darf es nicht zu schnell gehen. 



Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 14 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern, keine Diät, normal gegessen. Keine Probleme mit der Haut. Sie hat sich 18 Monate Zeit genommen, weniger ist auch nicht gut.

 Je mehr Dein Abnehmen über Sport erfolgt desto besser für Deine Haut und gegen Jo-Jo.

Die Haut macht leider zu schnelle Veränderungen nicht mit und sieht dann aus wie ein Faltenrock.

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle"

Wie es zuhause geht - lese mal : 

https://www.gutefrage.net/frage/mit-welchem-sport-kann-ich-kondition-aufbauen-und-meinen-koerper-straffen?foundIn=list-answers-by-user#answer-233662441

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei deinem Übergewicht solltest du schauen, dass du erst mal zum Arzt gehst, damit organische Ursachen ausgeschlossen werden können. 

Der Arzt kann dir dann auch weiter helfen, indem er dich zu einer Abnehmgruppe, einer Ernährungsberatung (wichtig, weil du dich offensichtlich mit gesunder Ernährung gar nicht auskennst und es nicht möglich ist, dir hier einen ausführlichen Ernährungsplan aufzustellen) und/oder zu einer Kur schickt, wo dir beigebracht wird, wie du dich richtig ernähren und bewegen musst, um gesund abzunehmen.

Du kannst aber schon mal selber damit anfangen, Süßes (auch süße Getränke) und Fastfood weg zu lassen und statt dessen viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte zu essen, auf abwechslungsreiche Mahlzeiten zu achten, nicht zwischen den Mahlzeiten zu essen, statt süßer Getränke auf Wasser und/oder ungesüßten Tee umzusteigen und dich zu bewegen, soviel es dir möglich ist. Das heißt nicht nur Sport, sondern auch Bewegung in deinen Alltag bringen, z.B. machbare Strecken zu Fuß oder mit dem Rad zurück zu legen, die Treppe statt des Aufzugs zu benutzen und solche Dinge.

Den Rest besprichst du dann mit deinem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MindShift
19.06.2017, 23:44

Super Antwort!

0

seh von komplizierten "Empfehlungen" ab, das Prinzip ist einfach:

Menschen sind von Natur aus keine Omnivore, keine Carnivore, sondern sie sind Starchivore (Starch = Stärke = komplexe Kohlenhydrate = Pflanzenesser)

Iss also überwiegend stärkehaltige Lebensmittel + Gemüse (roh oder fettarm gekocht) + Obst (nur als Dessert) + Bewegung + Geduld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?