Abnehmen für Faule(re) - habt ihr Tipps für mich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hört sich gut an.

Klar, es gibt noch Möglichkeiten zu optimieren.

Mir würde als erstes das Sportprogramm einfallen.

Da du Nordic Walking machst, kannst du ruhig im Ausdauertraining im Studio kürzer treten. Sprich, konzentriere dich jeweils auf das wichtige. Ausdauer beim Nordic Walking, Krafttraining im Studio.

Du solltest im Studio das Krafttraining intensiver betreiben. Also, anstatt 45-60 min Ausdauer plus ca. 30min (mit Pausen) Kraft, drehe die Gewichtung um. 15min Aufwärmen mit dem Ergometer und dann ca 60 bis 75min Krafttraining. Und dafür lässt du dir mal ein vernünftiges Ganzkörpertraining vom Trainer zusammenstellen. Ich denke, der Zirkel ist für dich nicht mehr fordernd genug. Konventionelles Training bringt dir mehr.

Das machst du 3x pro Woche. Solltest du häufiger ins Studio gehen, mach ruhig Ausdauer. Wenn du das Krafttraining intensiver gestaltet, brauchst du auch die Erholung.

Wenn dein Kalorienverbrauch laut Tracker sehr viel weniger wird, kannst du ja das Nordic Walking verlängern.

Insgesamt ist mein Vorschlag aber was für Faule. Du wirst nicht mehr trainieren, nur anders.

Die Ernährung finde ich gut. Achte nur drauf, dass du dein Kaloriendefizit nicht zu groß wird, also dass du weiterhin langsam abnimmst. Insgesamt: 👍🏼

Ich würde aber langfristig nicht auf das Fitnessstudio verzichten. Muskulatur ist zum dauerhaftem Abnehmen und Gewicht halten extrem wichtig.

Letztendlich musst du aber selbst überlegen, wie du es machst. Deine bisherige Strategie funktioniert ja. Auch wenn es andere Varianten gibt, die zwar besser sind, deine Variante funktioniert immerhin. Insofern - um den Vergleich mit dem Auto wieder zu nehmen - Du kannst mit einem Porsche von München nach Hamburg fahren, mit einem VW Käfer kommst Du aber auch ans Ziel. Zwar langsamer, aber Du kommst an.

bedenke dass kohlenhydrate nicht immer schlecht sein müssen, aber weizen müssen vermieden werden, daher falls noch nicht: würde ich auf vollkorn umsteigen. und wenn möglich bisschen reduzieren, ich esse ca 100gramm kh am tag.

Ich habe mal gehört, dass Low Carb effektiv sein soll, da statt der aufgenommenen Kohlenhydrate direkt das Fett im Körper zur Energiegewinnung genutzt werden soll (unter 50 Gramm aber gefährlich sein sollen). In der Theorie ist das doch eine gute Sache, oder?

0

Hört sich doch sehr gut an. Glückwunsch und auch weiterhin viel Erfolg wünsch ich dir. Mach einfach so weiter und habe Geduld. Dann wird das schon.

Stimmt die kcal-Anzahl bei Runtastic?

Nach einer Std. Ergometer über 1000kcal...laut der Anzeige sind es knapp 600. Ich trage immer das Display ein!

Beim Walken sind es immer um die 550kcal (6,8km). Stimmen diese Werte?

...zur Frage

Wen man 800 kcal abnimmt, wieviel Gramm sind das etwa?

...zur Frage

Abnehmen und gleichzeitig Muskelmasse aufbauen?

Hallo :)

ich bin 170cm groß und wiege 68 kg. Ich habe einen BMI von ca. 23 und einen Körperfettanteil von ca. 17%.

Durch Kraftsport, Ausdauersport und sonstigen Sport habe ich derzeit ein Kaloriendefizit von ca. -1000 am Tag. Sprich ich nehme gut 1800 kcal am Tag zu mir und verbrauche etwa 2800 kcal.

Pro kg Körpergewicht nehme ich derzeit 1,9 Gramm Eiweiß zu mir. Für komplexe Kohlehydrate und Fette ist auch gesorgt. Ich trinke min. 3 Liter Wasser am Tag. Hunger habe ich am Tag nie.

Das ich auf diese Art abnehme ist mir klar, doch kann mein Körper gleichzeitig auch effektiv Muskeln aufbauen?

Über Antworten würde ich mich freuen!

Danke!

...zur Frage

Wenig Kalorien, aber viele Kohlenhydrate. Nehme ich trotzdem ab?

Hallo, ich möchte ungefähr 5kg FETT abnehmen und möglichst keine Muskeln verlieren. Ich habe mir ein paar Rezepte ausgedacht womit ich insgesamt nur 1200 kcal täglich zu mir nehme obwohl mein täglicher Bedarf ca. 2300 ist.

Obwohl ich täglich nur 1200 Kcal zu mir nehme, decke ich meinen täglichen (persönlichen) Eiweißbedarf. (90g Eiweiß)

Ich nehme damit täglich nur 5g fett zu mir und das ist weit unter meinen täglichen fettbedarf (was ich gut finde)

Jetzt kommt aber das problem:

Die Anzhal an Kohlenhydrate die ich von dieden Rezepten zu mir nehme sind aber zu hoch.

So 150 Gramm täglich. Ich weiß ehrlichgesagt nicht wie hoch mein Bedarf , aber es klingt schon mega viel.

Also die Frage ist: Wenn ich täglich so gut wie gar kein fett zu mir nehme, nur 1200 Kcal, meinen Eiweißbedarf decke aber dennoch mehr Kohlenhydrate zu mir nehme als ich brauche, nehme ich trotzdem ab?

Hier sind nochmal die Angaben von dem was ich Täglich zu mir nehme bei diesen Rezepten:

1200 kcal

90 Gramm Eiweiß

5 Gramm Fett

150 Gramm Kohlenhydrate

...zur Frage

Grundumsatz 1500 kcal?

Ich bin 18, weiblich, 159cm "groß" und wiege 64 Kilo. 32 Kilo habe ich schon abgenommen und möchte noch weiter abnehmen. Mein Grundumsatz liegt bei 1500 kcal - kann ich also 1500 kcal täglich essen, um damit ABZUNEHMEN?

...zur Frage

Wieviel kcal pro 100 Gramm sind viel?

Moin,

da gibts ja die Nährwertampel. Die zeigt z.B. bis 3 Gramm Fett grün, ab 20 Gramm Fett rot und dazwischen gelb an pro 100 Gramm Nahrungsmittel. Leider zeigt die Nährwertampel das ganze nicht für kcal an. Sind z.B. 100kcal pro 100 Gramm Nahrungsmittel viel? Könnte man da auch eine Grenze machen?

vielen Dank Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?