abnehmen durch sport und ernährungsumstellung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

mit diesen Übungen kannst du erstmal anfangen:

http://www.brigitte.de/figur/fitness-fatburn/bauch-beine-po-uebungen-1135190/

Viele Sportübungen kannst du nach einiger Zeit auch steigern, indem du mit Gewichten arbeitest. Wenn du keine Gewichte zuhause hast, funktioniert es auch mit vollen Wasserflaschen.

Zum Thema Trainingsplan würde ich dir empfehlen, mal in einem Sportstudio deiner Nähe vorbeizuschauen. Dort erstellt ein Sporttrainer mit dir einen individuell auf dich zugeschnittenen Trainingsplan. Dazu musst du allerdings im Fitnessstudio angemeldet sein, da sich der Trainingsplan meistens auf die vorhandenen Sportgeräte bezieht. 

Wenn du nicht ins Sportstudio gehen möchtest, dann kannst du dir selbst einen Plan erstellen, indem du versuchst, z. B. jeden zweiten Tag 15 - 30 Minuten mit verschiedenen Übungen auszufüllen.

Was die Ernährung betrifft: Willst du dich einfach kalorienarmer/-bewusster ernähren, dann empfehle ich dir die App "my Fitness pal", dort kannst du deine Daten eingeben (Gewicht, Größe, etc.) und die App berechnet dir deinen Tagesbedarf an Kalorien, den du nicht überschreiten solltest. Gib dabei aber besser "Gewicht halten" ein und reduziere dafür lieber den zugelassenen Fettgehalt pro Tag, dadurch hungerst du nicht zu sehr und nimmst trotzdem langsam ab.

Generell sind Nudeln, Kartoffeln und Reis sehr fettarme Nahrungsmittel, die du z. B. mit Gemüse und Hähnchen kombinieren kannst. Morgens Brot mit vielen Ballaststoffen, als Aufschnitt fettarmen Kochschinken, Marmelade oder leichten Frischkäse, aber kein Müsli, denn dieses enthält viel Fett.

Quark ist ebenfalls eine gute Mahlzeit, den er enthält viel Eiweiß, was von deinem Körper beim Muskelaufbau hilft.

Orangen, Himbeeren und Ananas beschleunigen angeblich den Stoffwechsel, du kannst es ja mal probieren.

Ich hoffe ich konnte mit meiner Antwort zumindest ein wenig weiterhelfen.

Liebe Grüße

MinaMoon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Baumfreund, wichtig wäre es als erstes zu klären ob mit deinem Stoffwechsel alles so ist wie es sein soll. Das macht dein Hausarzt.

Wenn alles ok ist am besten im Sportverein mit Fitnesstraining anfangen. Da gibt es Leute, die dir nicht nur zeigen, wie du richtig trainierst - das macht das Internet natürlich nicht - sondern die dich auch motivieren, wenn du grad mal einen Hänger hast. Wenn du schon mal anfangen willst, so was simples wie JEDEN Tag eine halbe Stunde richtig schnell gehen bringt eine Menge. Immer Treppe statt Fahrstuhl.

Ganz wichtig bei der Ernährung ist, dass du das nicht alleine probierst. Da dein Körper noch wächst brauchst du bestimmte Nährstoffe, die dir bei einer Crashdiät oder ähnlich idiotischen Dingen fehlen. Du kriegst dann Hunger auf Sachen die dein Körper braucht - meist verpackt in Futter, dass du grad nicht brauchst. Auch bei einem sinnvollen Ernährungsplan kann dein Hausarzt helfen.

Ansonsten geht schon viel, wenn du jegliche Junkfood komplett streichst und Chips, Cola und Co aus dem Wege gehst (schau mal auf die Inhaltsangaben, wenn da was von zusätzlichem Zucker steht oder der Zuckeranteil über 5% liegt, gleich wieder aufs Regal packen). Je mehr du frisch und frisch gekocht isst, desto gesünder bist du und desto mehr Energie hast du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man abnimmt, verliert man am ganzen Körper fett! Leider ist es ein langer Prozess und man muss auch nach dem Erreichen des Gewichtsziels darauf achten, dass man eine gesunde und ausgewogene Ernährung und den Sport weiterführt!

Wichtig ist es, sich nicht alles zu verbieten! Dadurch bekommst du Heißhungerattacken! Gönn dir abends mal ein Stück Schokolade (aber nur eins ;) )

Ich drück dir die Daumen, dass du schnell an dein Ziel kommst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gezieltes Abnehmen ist unmöglich, gezielter Muskelaufbau schon. ;)

Das Wissen über gesunde Ernährung muss man sich aneignen. Das dauert eine ganz Weile. Google dich durch und folge verschiedenen Sportlern auf Instagram, Facebook, ask.fm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?