Abnehmen durch Entwässerungs-Präparate/Tee

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kann dich sehr gut verstehen, nach einer Kopf OP und den ganzen Medikamenten, habe ich 40 kg zugenommen!!

Und erst jetzt, nach fast7 Jahren nehme ich langsam wieder ab.

Du kannst zwar kurzfristig mit Entwässerung etwas abnehmen, aber glaub mir mit jeder Diät die nicht klappt wirst du deppressiever.

Bitte versuch dich erstmal damit abzufinden, dann sprich mit deinem behandelnden Arzt, ob man die Medikation umstellen kann oder mit etwas anderem kombinieren kann.

Erklär ihm wie sehr du unter der Gewichtszunahme leidest.

Hi Caramelle,viele Psychopharmaka haben als Nebenwirkung eine Gewichtszunahme zur Folge. Mit Entwässerungspräparaten würde ich vorsichtig sein-es könnte zur Eindickung der Blutflüssig- keit kommen.Versuche die Bissen langsam und oft zu kauen,damit erreicht man ein früheres Sättig- ungsgefühl und hört früher zu essen auf.Falls die Med wirken,würde ich auch nicht auf andere Med umstellen,da deren Wirkungseintritt dauert oder überhaupt fraglich ist.Appetitzügler sind auch nicht empfehlenswert.Schränke fetthaltige Nahrungsmittel ein,Süssigkeiten eher mässig. Diese enthalten oft leere Kalorien,LG Sto

Entwässerungsttes sollte amn vorsichtig verwenden, man verliert auch Elektrolyte wie Kalium. Du kannst Brennesseltee oder Birkenblätter verwenden. Wacholderbeeren reizen die Nieren, unbedingt meiden.

Du kannst es mit dem Tee versuchen. Aber auf keinen Fall Entwässerungstabletten über einen längeren Zeitraum nehmen. Es gibt bei bestimmten Erkrankungen mit Ödembildung oder hohem Blutdruck Gründe, entwässernde Mittel zu nehmen (aber andere als die aus der Werbung), sonst aber nicht. Insbesondere sind diese zur Diät absolut ungeeinget. Man verliert zwar Gewicht, aber eben nur Wasser. Einige sind sogar schädlich für die Nieren.

Entwässert den Körper aber Fett bleibt übrig. Sport ist das einzig wahre

Es gibt Medikamente, da kann man machen was man will, man nimmt einfach nicht ab.

Ich spreche aus Erfahrung!

0

Pfff... also ich würde ehrlich gesagt mal deinen Arzt fragen, ob er was von solchen Mittelchen hält. Ansonsten kann er vielleicht einen angepassten Ernährungsplan mit dir entwickeln. Ob bei dem "geringen" Gewicht aber die Kasse sowas übernimmt ist fraglich.

Entwässern um Kilos zu verlieren.... Ist ja keine Abnehmmethode. Stört dich das Wasser denn? Hast du dadurch Schmerzen? Dann kann ein Entwässerungstee vielleicht helfen. Aber nur um das Gewicht runter zu kriegen fänd ich jetzt irgendwie geschummelt...

Nein, ich habe keine Schmerzen

0
@MrsCaramelle

Hm, dann hilft wohl nur Disziplin. Aber wenn du durch Medis dick geworden bist will ich jetzt auch nicht zu irgendwas raten... Vielleicht sind die Medikamente auch wichtig für die Art und Weise wie du abnehmen möchtest oder DARFST. Nicht, dass das eine "Kontra-Indikation" ist. Wenn ich jetzt das richtige Wort benutzt hab.Ich hoffe du verstehst was ich meine.

0

Nein, ich habe keine Schmerzen

0

Das musst du mit deinem Hausarzt besprechen!

Was möchtest Du wissen?