Abnehmen durch einfaches spazieren gehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob Du "Wasser im Körper" hast oder nicht, muß der Arzt feststellen. Wenn Du dicke Beine hast, weil Du Wasser einlagerst, können die sich bessern durch Spazierengehen, das ist richtig. Vor allem bewegst Du Deine "Venenpumpe" in den Waden, was dazu beiträgt, Flüssigkeitsansammlungen gar nicht erst entstehen zu lassen. Die Venen haben ja - anders als die Arterien - keine eigene Muskulatur, sondern nur Klappen. Deshalb können sich venöse Stauungen bilden.

Es gibt einige Experten, die sagen, daß 30 Min. Bewegung mehrmals in der Woche ausreichen, um den Fitness-Status, den man hat, zu erhalten - manche sagen sogar, man könne ihn verbessern. Nachdem bekannte Ernährungswissenschaftler (seriöse!) zu dieser Gruppe gehören, würde ich unterstellen, daß was dran ist. Probier es einfach aus und stell selber fest, was sich bei Dir tut. Eine Stunden spazierengehen tut Dir sowieso gut, auch wenn Du dabei nicht abnimmst. Und nachdem der Mensch ein Geher ist und kein Renner, machst Du dabei sicher nichts falsch. Jeden Tag eine Stunde gehen ist schon ein ganz schönes Stück Bewegung. Das sind ziemlich viele Kilometer, die Du da in der Woche ansammelst. Ich bin ziemlich sicher, daß das etwas bringt. Mach den Versuch! Wenn es nicht viel hilft beim Abnehmen, hast Du dabei immerhin Spaß gehabt, warst an der frischen Luft, hast Deine Beine gepflegt und Dich wohlgefühlt. Viel Vergnügen! Gruß, q.

Jede Bewegung zählt. Auch mit spazieren gehen lässt sich (neben passender Ernährung) abnehmen.

Wenn du noch durch hügeliges Gelände gehst - umso besser.

Ein Spaziergang läßt eingelagertes Wasser bestimmt nicht schwinden.

Spaziergänge sind wohl gut, aber solange Du nicht stramm marschierst, bringen sie nichts oder nicht spürbar viel.

Auf Dauer hilft bei Gewichtsproblemen nur (!) eine totale Umstellung der Ernährungsgewohnheiten - und das dauerhaft, nicht nur für ein, zwei Wochen oder Monate.

absolut richtig

0

Was möchtest Du wissen?