Abnehmen als Schüler? Welches Essen "zwischendurch"?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Grundsätzlich würde ich mir alles selbst frisch machen und mitnehmen. Da weiß man selbst was drin ist und muss kein schlechtes gewissen haben. Du kannst dir zb. Vollkornbrote belegen mit Magere Wurst/Käse oder pflanzlichen Aufstriche. Salate kann man auch immer gut vorbereiten (Quinoa, Linsen, CousCous) Es ist wichtig das eine Mahlzeit alle 3 Komponetne besitzt d.h: eiweiß, kohlenhydrate und fett

Elfenmagier 03.07.2014, 16:43

Das ist mein Problem, ich habe nicht wirklich Alternativen zu Brot mit Belag und Obst/Gemüse....

0

wenn Du abnehmen möchtest, rate ich Dir, gar keine Zwischemahlzeiten zu Dir zu nehmen und wenn, dann vormittags nur Obst, nachmittags rohes Gemüse. Sehr gut ist auch zum Frühstück nur Obst zu essen, soviel Du willst-und Du bist trotzdem bis Mittag satt. Mittags normal und abends nicht zu spät und nicht zu viel !!! vor allem keine süßen Getränke, Knabbereien, Süßes und dergleichen. Ich wette,nach einer Woche merkst Du es schon....

Du brauchst(solltest)nicht weniger essen, da das nur den Heißhunger anregt. Morgens etwas energiereiches. Da brauchst du nicht drauf achten was. Also nur kein Nutella Schockomüsli odee sonstiges der Art. Vormittags unVormittagsund Nachmittags für zwischendurch Obst und Gemüse. Mittags ist nicht wichtig wie viel du isst sondern was. Also lieber auf den nichtsattmacheneden Burger verzichten und dafür von viel Salat satt werden. Abends am besten wenig unhne Zucker so z.B gemüse. Sonst einfach viel und NUR Wasser trinken und keine Süßigkeiten zu dirvnehmen. Viel Glück

Hallo Elfenmagier,

ich würde abends schon eine Brotdose für den Tag danach vorbereiten und dann ab in den Kühlschrank damit. So bleibt das Gemüse frisch, und dem Brot tut das auch nichts zu Schaden, es gibt Leute, die Brot durchaus im Kühlschrank lagern.

Den Apfel oder die Banane würde ich morgens frisch einpacken, Obst gehört mMn nicht in den Kühlschrank. Wichtig ist es auch, ausreichend zu trinken, vor allem Wasser.

Wie groß bist du denn überhaupt?

Bereite dir dein essen für die Schule doch am Vortag zu. Es gibt so viele Varianten.

Du solltest über den Tag hinweg regelmäßig essen. Und ausgewogen.

Iss jeden morgen etwas. Kein schokomüsli, kein Nutellabrötchen…Haferflocken oder ein anderes zuckerfreies Müsli mit Milch oder Joghurt und Obst. Oder ein Vollkornbrot/Brötchen mit Belag.

In der Schule kannst du zwischendurch Gemüse, Obst, Joghurt oä essen und das, was du dir am vorherigen Tag gemacht hast (Brote, Brötchen, Salate etc.). Oder schau, ob du eine warme Mahlzeit auftreiben kannst.

Das Abendessen kannst du so lassen.

Zwischen den Hauptmahlzeiten kannst du immer mal einen kleinen Snack einnehmen.

Brötchen vom Bäcker sind nicht per se ungesund; genauso wenig wie Nutellabrötchen oder Schokomüsli. Obst und Gemüsesind - wie du schon korrekt bemerkt hast - nicht per se gesund. Auch hier macht es wie bei allen Nahrungsmitteln die Menge.

Entscheidend sind letztlich die Kalorienzahl, die du zu dir nimmst, sowie dein Kalorienbedarf.

Rechne dir also aus, wieviel Kalorien du zu dir nimmst und lasse dir ausrechnen, wieviel du benötigst (ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich) und lasse dich am Besten von deinem Hausarzt ein wenig über die Ernährungsfeinheiten aufklären (Ernährungsberater wäre besser, würde aber mit Sicherheit etwas kosten).

Wer abnehmen will sollte auf das Zwischendurch" verzichten

Zum Chinesen oder so, das ist Reis/Nudeln mit Gemüse und z.B. Hünchen.

Elfenmagier 03.07.2014, 16:41

Ich liebe Chinapfanne, aber die ist ja auch total fettig und nicht so gesund, oder?

0
moeiking 03.07.2014, 16:52
@Elfenmagier

Naja, du kannst ja auch einfach Reis nehmen und dann gebratenes Gemüse und Hünchen zum Beispiel mit süss sauer soße, ich denke nicht dass es soo fettig ist. Ich liebe auch Chinapfanne :D

0

Was möchtest Du wissen?