Abnehmen abends essen 19 uhr?

6 Antworten

Also, wenn du Gewicht verlieren willst, dann solltest du dich auf 3 Mahlzeiten beschränken. Dazwischen ist dein Blutzuckerspiegel auf ein Normalmaß. Ist im Gachjargon „Geglättet“. In dieser Zeit nimmst du ab.

Wenn du abends nach Hause kommst, dann esse eine Kleinigkeit bestehend aus Gemüse oder Salat und ein wenig Eiweiß wie Hähnchen oder Bohnen.

Dann gehst du zu Bett und nimmst deine nächste Mahlzeit nach 12 Stunden ein.Wenn du es schaffst, kannst du auch 16 Stunden später dein Frühstück einnehmen. Das nennt man intermetierendes Fasten.

ich wünsche dir Weiterhin viel Erfolg!👍

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
25
Also, wenn du Gewicht verlieren willst, dann solltest du dich auf 3 Mahlzeiten beschränken. Dazwischen ist dein Blutzuckerspiegel auf ein Normalmaß. Ist im Gachjargon „Geglättet“.

Öhm.... Nö... Von Medizinern empfohlen sind 5 Mahlzeiten am Tag, da man dadurch unter anderem ben den Blutzuckerspiegel "glättet" und keine Zucker-Spitzen hat. Also besser: 5 kleine als 3 grosse Mahlzeiten

In dieser Zeit nimmst du ab.

Öhm... Nö... Der Blutzucker hat nur einen indirekten Einfluss. Wichtiger ist die kCal-Bilanz. Daher nimmt man kontinuierlich zu oder ab und nicht zu bestimmten Tageszeiten

0

Es kommt nur auf die kCal- Bilanz an, die Uhrzeit ist egal.

Für den Magen ist es gesünder / entlastender nicht direkt vor dem Abendessen noch grosse Mengen zu sich zu nehmen, ausserdem können viele mit vollem Magen nicht gut / entspannt schlafen. Auf das Abnehmen hat es keinen Einfluss.

Kalorien (oder Fett, Kohlenhydrate, Eiweiß) kennen keine Uhrzeit! Entscheidend ist nur wie viele Kalorien du zu dir nimmst (isst du weniger als du verbrauchst nimmst du ab, isst du mehr als du verbrauchst nimmst du zu) aber die Uhrzeit ist egal. Lediglich ob du mit vollem Magen gut schlafen kannst ist die Frage, das ist aber von Mensch zu Mensch verschieden.

8

Die Kalorienmenge, das stimmt ist mit entscheidend, aber nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht entscheidend. Da gibt es mehrere Faktoren

0
25
@HartmutSeidel

Die Uhrzeit ist aber keine davon. Intermettierendes Fasten kann unterstützen, dabei ist es irrelevant, wann die Pause gemacht wird.

Die kCal-Bilanz hat noch immer den grössten Einfluss und ist am Leichtesten zu beeinflussen

0

Was möchtest Du wissen?