abnehmen 1700 kcal zu viel?

9 Antworten

Die Kalorienzählerei ist durchaus umstritten, der menschliche Körper funktioniert nicht wie ein Auto und verbraucht 5,7 l/ 100km oder 100 cal / h ... Auch ist der Treibstoff, also der Energiegehalt der Nahrung nicht so klar nach Brennwert zu definieren. 

Grosses Problem ist der Jojo Effekt, wer Körper kommt sehr wohl mit viel weniger aus, als dem durchschnittlichen Bedarf, er verbraucht dann nicht nur die Fettreserven, was ja gewollt ist, er aktiviert das Programm "Hungersnot" .. d.h. er reduziert den Grundumsatz, und gleichzeitig verbessert er die Verwertung der wenigen zugeführten Nahrung, und baut viel effektiver wieder neue Reserven auf. Was für den Neandertaler wichtig war, wenn er nach langem Hungern mal ein Tier erlegt hatte, dann konnte er tagelange fressen und schnell wieder etwas Fett aufbauen.

Daher ist man nach einer Abnehmkur umso gefährdeter, schnell wieder zuzunehmen. Es hilft also nicht als eiserne Disziplin. Normalerweise reicht dazu die Zuckerbomben wie Cola, Snacks zwischendurch, Fertigpizzen, Wurst, so gut wie wegzulassen. Und mit dem Sport nie mehr auftzuhören. 

Beim Sport nützt alles .. Fettabbau beim Kardiotrainung, (besser im mittleren Belastungsbereich- aerob) wie auch Muskelaufbau, weil Muskeln auch im Ruhezustand mehr Energie verbrauchen.

Um mal allen anderen auf den Schlips zu treten, behaupte ich jetzt einfach mal, dass 1700kcal bei einer fast 100kg Frau viel zu wenig sind.

Dein Grundumsatz liegt bereits irgendwo zwischen 1600-1700kcal. Dazurechnen sollte man nun noch den Leistungsumsatz, dann wären wir irgendwo bei 2300-2500, je nach Sportlicher Betätigung. 

Um mal das Wort "Grundumsatz" besser zu erklären... Das ist die Menge an kcal, die der Körper im absoluten Ruhezustand verbraucht, sprich wenn du den ganzen Tag im Bett liegst und absolut nichts machen würdest.

Im Umkehrschluss heißt das natürlich, dass das die Menge ist, die dein Körper auf jedenfall braucht. Bewegst du dich aber nun, braucht dein Körper natürlich mehr zufuhr, damit er mehr arbeiten kann. 

Ich würde an deiner Stelle das ganze mal auf 2000kcal hochfahren. Dann hättest du ein Defizit von 300-500kcal, was absolut im Rahmen liegt und sich auf einer gesunden Basis bewegt. Wenn du dich ausgewogen und gesund ernährst, wirst du definitiv weiter abnehmen, das verspreche ich dir. 

Natürlich solltest du den Umsatz immer wieder anpassen. Wenn du nun irgendwann bei 80kg angekommen bist, stimmt natürlich der oben angegebene Umsatz nicht mehr, dieser sinkt natürlich dann mit.

Grüße

Nein das ist absolut nicht zu wenig sondern vollkommen ok. Die 1400kcal waren eher etwas wenig da du damit nur ganz knapp deinen Grundumsatz gedeckt hast. Mit 1700kcal nimmst du auch weiterhin ab, aber langsamer (und somit auch gesünder). Von daher definitiv nicht zu viel ^^

66

Du hast schon gelesen, dass sie zurzeit knappe hundert Kilo wiegt und viel Sport macht?

1
45
@ErsterSchnee

Wo steht das sie viel sport macht? Im eingangspost steht nur das sie Sport macht (Zirkeltraining) und mehr nicht. Zirkeltraining kann auch heißen 3x die Woche und das wäre dann normal aber nicht viel (täglich mehrere Stunden wäre viel). Und da wären 1700kcal einfach nicht zu wenig ;) Hab während meiner Abnehmzeit (1,70m und knapp 80kg damals) sogar im schnitt nur 1600kcal gegessen und täglich wirklich viel Sport gemacht (Radtouren 2-3x täglich von 20-60km PRO tour + Krafttraining zuhause + Walken) und habe gesund so abgenommen und halte sogar mein Gewicht obwohl ich jetzt deutlich weniger Sport mache (nur noch 2-3x die Woche für ca. 1,5 Stunden ins Fiti)

0
66
@HikoKuraiko

Nur weil DU es so gemacht hast, heißt das ja nicht automatisch, dass es richtig ist...

2
24
@ErsterSchnee

Da stimme ich ErsterSchnee zu.

Du betitelst dich hier als Experte für Ernährung und abnehmen, beziehst dich aber nun auf deine Erfahrungen und auf eine 20kg leichtere Person und empfiehlst ihr das gleiche zu machen.  Hier passt die Relation einfach nicht. 

Desweiteren ist das was du da gemacht hast, definitiv nicht gesund gewesen, wie du so schön sagst. Wenn ich wirklich so viel Sport mache, sollte ich auch dementsprechend mehr essen auch wenn ich abnehmen will. Wieso? Weil der Körper gerade dann die Nährstoffe braucht. Meiner Ansicht nach fehlts dir ganz klar an Verständnis zu der Materie, wie die Organe, Muskeln usw. im Zusammenhang mit Sport und Ernährung funktionieren.

Meine Empfehlung: Entferne erst mal den Titel. Unwissende hören dann nämlich auf dich.

1

Was möchtest Du wissen?