Abnehmen + Muskelaufbau nach Verletztung, wie Ernähren bzw sportlich betätigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

grundsätzlich kannst du nicht zur selben Zeit Fett verbrennen und Muskeln aufbauen. Das geht nur getrennt voneinander, da für beides unterschiedliche Faktoren in der Ernährung vorausgesetzt sind.

Zum Abnehmen brauchst du ein Kaloriendefizit - das heißt, du musst deinem Körper längere Zeit weniger Kalorien zuführen, als er verbrennt. Die fehlene Energie nimmt sich der Körper dann aus den Fettreserven.

Um Muskeln aufzubauen muss das genaue Gegenteil gegeben sein: Du musst einen Kalorienüberschuss herrstellen, deinem Körper also mehr Kalorien zuführen, als er verbrennt. Damit kann er dann die Muskeln bei entsprechendem Training im Querschnitt vergrößern - umgangssprachlich "aufbauen".

Krafttraining ist für beide Ziele wichig: Beim Aufbau natürlich dafür, damit die Muskeln einen Grund haben, zu wachsen. Beim Abehmen um die Muskeln vor dem Abbau zu schützen - denn auch aus ihnen kann der Körper seine fehlende Energie beziehen, soll er aber nicht.

Du musst dich also entscheiden, was für dich vorrangig wichtiger ist. Fett verbrennen oder Muskeln abbauen. Einfacher wäre es, erst aufzubauen und anschließend das Fett zu verbrennen, also zu definieren - damit hast du alles in zwei Schritten getan. Umgekehrt müsstest du erst abnehmen, dann aufbauen, dann evtl. wieder abnehmen - denn beim Muskelaufbau kommt immer auch etwas Fett dazu.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke im Voraus!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?