Abnehmen! Hilfe 15 Jahre 1,51 m

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Sara, ich schätze, dies ist nicht die Antwort die du haben möchtest, aber es ist die einzig Verantwortungsolle. Die radikale Weise ist nicht gut. Dein Körper baut viel Muskulatur ab, der Grundumsatz senkt sich, das abnehmen geht immer schwerer. Wenn du jeden Tag schon zwanghaft 2 mal 3 km laufen gehst, bist du gerade auf dem besten Weg in eine Essstörung oder bist schon mittendrin. Viele werden wahrscheinlich sagen, dass du mit 48 Kilo im Normalgewicht liegst und nicht abnehmen solltest. Allerdings kann man sich auch im Normalgewicht unwohl fühlen, schliesslich ist jeder Körper anders gebaut. 42 Kilo liegt zwar bereits im unteren Normalgewicht, aber es ist durchaus okay. Aber du solltest dann dort auch wirklich die Reissleine ziehen ;) Nulldiät bringt in deinem Fall wahrscheinlich wenig dauerhaftes! Dein Stoffwechsel wird immer weiter einschlafen und du wirst Bekanntschaft mit dem Jojo-Effekt machen. Eine gesunde Abnahme bedeutet ein halbes bis ein Kilo pro Woche. D.h. du solltest dir für das Erreichen deines Ziel noch min. sechs Wochen Zeit geben. Man nimmt ab, wenn der Energieverbrauch grösser ist als die Energieverbrauch. Der Grundumsatz bei dir wird 1300 kcal sein. Diese Kalorien verbrauchen alleine deine Körperfunktionen, wenn du 24h nur schlafen würdest. Allerdings würde ich an deiner Stelle auf Kalorienzählen verzichten.

http://www.gutefrage.net/frage/schlank-werden-durch-diese-ernaehrung#answer126144153

Hallo, gundsätzlich finde ich es schön, wenn sich Leute um ihr Gewicht kümmern und wenn sie zu viel Gewicht haben abnehmen wollen, aber bei deiner Größe ist dein Gewicht nicht zu viel und wenn du weiter abnimmst, kannst du schnell in die Magersucht abrutschen. Ich weiß, wovon ich Rede :(. Also, bitte nehm nicht weiter ab und halte dein Gewicht. Am besten gehe mal zum Arzt, da es nicht sein kann, dass wenn du Sport machst, dein Gewicht hälst und wenn du kein Sport machst, abnimmst. Alles Gute Janin

Eine Nulldiät? Bloß nicht!

Damit erreichst du genau das Gegenteil von dem, was du willst. Du treibst deinen Köper damit in einen Notstand, den er löst, in dem er nur noch das nötigste an Energie verbraucht und Muskeln abbaut. Damit ruinierst du dir deinen Stoffwechsel komplett.

Willst du das wirklich?

Vermutlich ist dein Körper bereits jetzt in einem solchen Notstand, daher wäre es angebracht, mal ein paar Tage mehr an Kalorien zu dir zu nehmen, als du verbrauchst, um deinen Stoffwechsel wieder in Gang zu bringen. Danach solltest du ein sehr moderates Kaloriendefizit anstreben, etwa 200 kcal. Immerhin befindest du dich noch in der Entwicklung, wenn du zu wenig isst, kannst du dadurch ernsthafte Probleme bekommen. Und mehr als 6 Kilo solltest du wirklich nicht abnehmen.

notextor0101 13.06.2014, 11:25

Wenn dein Gewicht stagniert, sollte dich das auch wirklich nicht so aus dem Konzept werfen. Wenn du Workouts und viel Sport machst, baut dein Körper Muskeln auf, die sind schon mal per se schwerer als Fett. Zudem wird nicht selten während des Muskelaufbaus vermehrt Wasser eingelagert, dass nach einer Weile von allein wieder verschwindet - und schwupps hast du plötzlich wieder weniger Kilos auf der Waage.

Lass dich nicht beirren und versuch mal, auf dein natürliches Hungergefühl zu hören. Iss sehr, sehr langsam und hör bei dem ersten Sättigungsgefühl auf zu essen. Das in Kombination mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und Sport hat mich von einem leicht übergewichtigen Teenager zu einer schlanken Frau gemacht ;) Erspart lästiges Kalorienzählen und macht zufriedener, weil du nicht hungern und dich auch sonst nicht quälen musst.

1
sara071971 13.06.2014, 21:17

ich habe heute normal gegessen und das Ende war dann das ich dermaßen Magen schmerzen bekommen habe und zum Arzt musste keine gute Idee also.

und ja die 6kg sind noch wichtig und ich suche nach einem anderen weg als der Null diät . lg

0
notextor0101 13.06.2014, 21:21
@sara071971

Wenn du Magenschmerzen bekommst, wenn du normal isst, ist da doch schon irgendwas im argen. Klingt für mich sehr nach einer psychischen Geschichte, denn von normalem Essen Magenschmerzen zu bekommen ist ganz definitiv nicht normal.

Du bist grade auf dem allerbesten Weg in eine ausgewachsene Esstörung, auch wenn du das nicht hören willst.

0
sara071971 13.06.2014, 21:26
@notextor0101

das ist sicher nichts psychisches weil ich normale Sachen auch essen will .

aber ich vertrag es womöglich noch nicht oder nicht mehr viel ..

0
notextor0101 13.06.2014, 21:28
@sara071971

Das ist ganz sicher psychisch bedingt. Es gibt keinen physiologischen Grund, warum du plötzlich alles, was du vor kurzem noch gut vertragen hast, nicht mehr vertragen solltest.

0
sara071971 13.06.2014, 21:29
@notextor0101

naja ich denke weil Schnitzel und Kartoffel salat zu essen nach dem man eig nur mal eine Scheibe Wurst und Gemüse gegessen hat zu fertig war vielleicht ? ist das möglich?

0
notextor0101 13.06.2014, 21:35
@sara071971

Das kann vielleicht Völlegefühl auslösen, aber richtig üble Magenschmerzen, so dass du zum Arzt musst, eher nicht. Taste dich langsam an das "normale" essen ran, dann kommt vielleicht auch deine Psyche mit. Es ist wichtig, dass du weißt, dass abnehmen im Grunde nicht schwer ist - wenn man sich selber nicht seelisch unter Druck setzt.

0

Was möchtest Du wissen?