Abnehmen - Gewicht/KFA geht nicht weiter runter?

3 Antworten

Größe, Alter und Gewicht?

Und gezielt an den Oberschenkeln z.B. abzunehmen oder dort angebliches Fett zu reduzieren......das ist ein Wunschtraum von vielen. Geht aber nicht.

Wie hoch ist dein KFA? Es kann sein das nämlich das gar kein Fett ist sondern Muskeln. In der Zeit als ich massiv Training gemacht hab ist mein Bauch flacher geworden aber meine Beine kräftiger. Mal daran gedacht ?

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
12

Bei der letzten Messung war er bei 24,6%.

Kann sein, dass es zum Teil Muskeln sind, aber Fett ist auf jeden Fall auch noch genug da.

0
33
@0sabi0

Ich hab zwar einen massiv tieferen KFA, aber bei mir ist er bedingt durch meine Essstörung entstanden, du brauchst also bloss weil ich zu lange früher gehungert hab. Mach dich also nicht verrückt damit. Sport ist mein zusätzlicher Schlüssel gewesen, bitte nicht unter 250Kcal unter den Grundbedarf sonst machst deinen Erfolg kaputt, lege mehr auf eine ausgewogene Mischung deiner Ernährung.

0
Meine Frage ist wahrscheinlich schwierig pauschal zu beantworten ohne die genauen Details zu kennen.

Ganz genau.....

Körperfettanteil sinkt nicht trotz Kaloriendefizit?

Hallo, wie schon im Titel zu lesen beschreibt mein Anliegen meinen nicht sinkenden Körperfettanteil. Dieser leigt momentan bei ca. 12,5 %, er soll jedoch im bestmöglichen Fall auf 10% sinken. Nun wende ich seit etwa einem Monat eine veränderte Ernährungsform an, welche mir ein Kaloriendefizit von ca. 500 Kcal verschafft. Mit einem Rechner bin ich auf den Richtwert von 2500 Kcal an Tagesgesamtbedarf gestoßen, nehme also 2000 täglich zu mir. Ich mache etwa 5 Stunden Kraftsport in der Woche aufgeteilt auf 3 Trainingstage und dazu kommen etwa 3 Stunden Cardio die Woche.

Meine Persönlichen Daten:

Größe: 172cm

Gewicht: 67 KG

Alter: 20 Jahre

KFA: 12,5%

FFMI 20,63

Vom sportlichen Aspekt her kann ich mich, meiner Meinung nach, nicht beklagen. Eher die Ernährung scheint nicht ganz zu passen. Ich verzichte bewusst auf raffinierten Zucker, gesättigte Fettsäuren und dergleichen und halte so gut wie immer meine Makronährstoffe ein. Obst und Gemüse täglich fehlen auch nicht. Ich kann mir nicht richtig erklären wo der Fehler liegt. Ein Tagesplan sieht beispielsweise so aus:

Frühstück: 100 gramm Haferflocken mit 1 Pfirsich und 50 gramm Blaubeeren

Mittagessen: 400 gramm Putenfleisch mit Zwiebeln

Abendessen: 300 gramm Vollkornnudeln mit selbstgemachter Tomatensauce

Zwischendrin gibt es hin und wieder einen Proteinshake oder mal eine Hand voll Nüsse.

...zur Frage

Gefährde ich meinen Gewichtsabnahme- und Halteprozess, [...]?

Guten Nachmittag.

Ich habe hier ja schon häufig aufgrund meines Körpergewichts Dinge nachgefragt und Ratschläge eingeholt.
Nun stelle ich mir jedoch immer wieder diese Frage:
Ich nehme in der Woche 250-650kcal pro Tag zu mir und trinke ausschließlich Wasser. Dazu mache ich 7h Sport wie z.B. Kickboxen (außer wenn ich aussetzen muss wie z.B. die letzten 2-3 Wochen, dann sind es nur 3h oder je nachdem aufgrund der Nähte letzte Woche 0h) und bewege mich natürlich auch so.
Bisher habe ich immer gut abgenommen, nur rückt die Angst vor der Gewichtszunahme immer mehr in den Vordergrund (habe heute morgen in der Früh ebenfalls Messungen durchgeführt).
Natürlich möchte ich die Speckpolster am Bauch loswerden.
Jedoch kommen mir bei einer Sache die Zweifel: Bisher war es so, dass ich [als Ausgleich] einmal pro Woche in einem asiatischen Restaurant gegessen habe, weil das Essen dort gesund, ausgewogen, nährstoffreich, frisch und lecker ist. Dennoch überlege ich jedes Mal, ob mein Abnehmprozess dadurch unterbrochen wird (höhere Kalorienzufuhr => keine Gewichtsabnahme bzw. Zunahme).
Daher wollte ich fragen, ob ich das trotzdem fortsetzen kann oder ob ich vielleicht noch etwas reduzieren sollte bzw. wird der Prozess dadurch wirklich unterbrochen?

{Meine aktuellen Daten der letzten zwei Tage: 169,8cm | 66,1kg | Taille 78cm, Brust 91cm, Hüfte 91cm, unterhalb der Brust 74cm, Unterleib 88cm, Hals 38cm, Handgelenk 17cm, Unterarm 22cm, Oberarm 28cm, dünnste Stelle Oberschenkel 44cm, dickste Stelle Oberschenkel 54cm, Wade 35cm, Knöchel 25.5cm | Körperfettanteil 22,5% + FFMI 18.3 | BMI: 22,9}

Mein Ziel liegt bei den Maßen 90/60/90 & einem Gewicht von 53kg.

Ich muss leider dazu sagen, dass ich gestern Abend ebenfalls in diesem Lokal diniert habe, da es ein besonderer Anlass war.

Ist es sehr wahrscheinlich, dass ich jetzt davon zugenommen habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?