Abnehmen - falsche Ernährung?

2 Antworten

Meine Mahlzeiten bestehen hauptsächlich aus Vollkornbrot, Haferflocken, Gemüse, Hänchen/Pute, Vollkornnudeln, Magerquark und Früchten - das ganze ungefähr so das ich auf 2.500 bis 2.800 kcal am Tag komme (bin 1,87 und 85kg schwer)

Mach daraus 2.000 bis 2.300 kcal. Und sei nicht so ungeduldig. Was erwartest du? Arnies Körper in einem Monat?

Kannst dich im Fitnessstudio ja mal messen lassen. Ich denke schon das du abgenommen hast, aber eben an Muskelmasse aufgebaut. Dann sieht man das natürlich auf der Waage nicht.

Fettschürze verlieren?

Hallo zusammen,

Ich habe aktuell deutliche Probleme beim Verlust meines Hängebauchs. Kurz ein paar Hintergrundinformationen: Ich bin 23 Jahre alt, männlich 1,91 m groß und habe vor knapp 2 1/2 Jahren mit Training im Fitnessstudio begonnen. Davor habe ich etwa 125kg gewogen. Nun habe ich in zwei Jahren etwa 40 kg abgenommen und wiege 84kg, womit ich auch zufrieden. Ich laufe normalerweise 15-20 Minuten und mache dann 1 Stunde Krafttraining und das viermal die Woche. Mein Training besteht aus einem Ganzkörpertraining auf Empfehlung des Trainers, da man erst den ganzen Körper trainieren sollte und dann einzelne Segmente. Ernähren tue ich mich meist gesund. Unter der Woche esse ich folgendes: 3xFleisch und Gemüse / 1xGemüseauflauf / 1xPommes mit mit Fleisch (Einmal in der Woche muss das sein), trinke eigentlich nur Wasser und gelegentlich Bier und esse fast keinen Süßkram. Aktuell sogar gar nicht, zu mindestens bis Ostern. Am Wochenende gibt es unterschiedliches, aber im Regelfall komme ich auf 1600-2000 Kalorien am Tag.

Aber nun zu meinem Problem : Auch wenn ich wirklich zufrieden mit dem Abnehmen bin (von XXXL auf L und teils sogar M), habe ich eine extreme Fettschürze. Während ich an Armen, Brust und Beinen einen deutlichen Muskelzuwachs spüre, ist hier nichts zu sehen. Es hängt alles sehr nach unten und überall sind "Schwangerschaftsstreifen" zu erkennen. Mein Problem ist, dass ich dort keinen Fortschritt erkennen kann. Ich weiß, dass Trainingserfolge nicht von heute auf morgen erscheinen, aber in dem Bereich merke ich seit nun mehr als 2 Jahren keine Veränderung. Es wird eher schlimmer und inzwischen sind es schon mehrere Fettfalten die extrem nach unten hängen.

Wie kann man nun vorgehen um dies effektiver anzugreifen oder habe ich durch meine vorherige Fettleibigkeit keine Chance mehr etwas zu ändern? Da ich die nächsten zwei Wochen aufgrund meiner Weisheitszähne OP nicht trainieren kann, wollte ich unbedingt mir ein paar neue Ideen aneignen.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?