Abmeldung Gewerbe und Neuanmeldung in anderem Bezirk?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Gewerbeanmeldung bezieht sich auf die Person. Einfach am alten Standort abmelden, Bestätigung mitnehmen und am neuen Ort anmelden.

Gegenüber dem FA, IHK, Innungen etc. ergeben sich ja, außer Adresse, keine Änderungen. Durch die Anmeldung erfahren die automatisch davon.

Inhaberwechsel:

  1. Geschäftsaufgabe des alten Inhabers => Abmeldung mit Schlussbilanz etc.
  2. Anmeldung neuer Inhaber mit Anmeldung, Eröffnungsbilanz ...

Warenbestände werden verkauft, erscheinen beim Verkäufer in der Schlussbilanz als Ertrag. Beim Käufer erscheinen sie als Ausgabe in der Eröffnungsbilanz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PLOOS
17.11.2016, 07:44

Vielen Dank für die Antwort!

noch eine Nachfrage habe ich. Muss die Ummeldung SOFORT gemacht werden? was ist mit laufenden UMST Voranmeldungen etc. oder reicht das zum Jahresende?

0

Wenn du nur umziehen willst:

Du meldest dein Gewerbe einfach um. Gibst die neue Adresse bekannt und gut ist.

Für alles andere haben dir schon andere die Antworten gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denn nun? Umzug oder Inhaberwechsel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PLOOS
17.11.2016, 07:30

Moin, Grundsätzlich wäre es ein Umzug. Dann wäre es aber kein Inhaber wechsel sondern ein neu anmelden. Ggfls soll aber ein Inhaber wechsel stattfinden. Wenn ich es so betrachte ist es ja so oder so ein neues gewerbe. egal wer der Inhaber ist...oder?

0
Kommentar von PLOOS
17.11.2016, 07:30

Moin, Grundsätzlich wäre es ein Umzug. Dann wäre es aber kein Inhaber wechsel sondern ein neu anmelden. Ggfls soll aber ein Inhaber wechsel stattfinden. Wenn ich es so betrachte ist es ja so oder so ein neues gewerbe. egal wer der Inhaber ist...oder?

0

Was möchtest Du wissen?