Abmahung für mehrfaches Vergessen der Reinigung des Kaffeeautomaten

8 Antworten

Das ist ja auch eine lustige Geschichte. Das ist ja wohl n Scherz, wegen einer nicht gereinigten Kaffeemaschine ne Abmahnung. Wenn das deinen Kolleginnen so stört warum machen die das nicht einfach selber. O man schlimm echt.

...Der letzte Satz: "Das Ausbildungsverhätnis kann enden, ohne eine Übernahme in den Betrieb" macht mir etwas Sorgen...

Das steht so auch im Ausbildungsvertrag. Das ist eine übliche Klausel. Nach der Ausbildung können beide Seiten frei entscheiden ob man bleibt. Natürlich mit Probezeit und der Möglichkeit einer grundlosen und fristlosen Kündigung während der Probezeit.

Die Reinigung des Kaffeeautomaten dient nicht dazu, dein Ausbildungsziel zu erreichen. Eine Abmahnung aus diesem Grund ist daher auch nicht zulässig. Du solltest zumindest mit deinem Chef persönlich sprechen und ihn auch darauf hinweisen, dass der Abmahnungsgrund genannt werden muss und zwar nicht so allgemein, sondern ganz konkret. Das könnte später eventuell wichtig werden. Solltest du einen Betriebsrat in der Firma haben, so wende dich an ihn. Und falls du eine Rechtsschutzversicherung hast, dann scheu dich nicht und lass dir juristisch raten.

Vielen Dank schoneinmal. Doch was sagst du zum Punkt der "Provokation" meinerseits ihm gegenüber?

0
@easyVic

Es hängt meiner Meinung nach davon ab, WIE du deine Vorbehalte dem Chef vermittelst. Wenn du deutlich machst, dass du einfach zu wenig Augenmerk auf diese Nebentätigkeiten geworfen hast, weil du voll in deiner Arbeit aufgehst, dann kann er sich eigentlich nicht provoziert fühlen. Du musst versuchen, jede Art von Absicht oder Verweigerung zu widerlegen. Als Chef wäre ich sogar stolz auf Mitarbeiter, denen so eine Abmahnung nicht egal ist....so manch einer steckt so einen Wisch weg und denk sich nix. Bleibe höflich und sachlich, Kritik zu üben in angemessener Form ist niemals provokativ. Versuche, ihm dein Verhalten verständlich zu machen und zeige, dass du die Abmahnung einfach für unangebracht hältst.

0

Abmahnung wegen Missverständnis?

Hallo, ich bin im zweiten Lehrjahr zum Krankenpfleger. Zur Zeit habe ich den theoretischen Schulblock. Mein Chef fragte mich vor einigen Wochen ob ich mehrere samstage arbeiten gehen kann, was die Schule eigentlich für nicht gut heißt, ich wollte aber ein gutes Werk zeigen. Ich notierte mir 3 Wochenenden im Monat. Am Montag rief mich dann mein Chef sehr wütend an und fragte mich, ob ich mir denn ein schönes Wochende gemacht hätte..Ich hätte arbeiten gehen sollen..Ich hätte mir aber die 3 letzen Wochenenden aufgeschrieben und nicht das erste und er meinte er hätte mir eine SMS geschrieben, die auch nicht durch gegangen ist. An dem Samstag als ich arbeiten sollte war mein Handy aus weil ich kein Akku hatte. Mein Chef droht mir nun mit einer Abmahnung obwohl ich noch nie zu spät gekommen bin oder ähnliches. Ich war ja auch nicht während der Zeit im Betrieb, geschweige denn hatte den Dienstplan vor Augen. Ich habe mich mehrfach entschuldigt, habe aber total Angst vor der Abmahnung:(

Ps: mein Chef meinte er hätte mir die SMS am Donnerstag versendet, also hstte das nichts mit meinem Handy zutun..da war mein Handy an

Was meint ihr dazu ?

...zur Frage

Sind meine 2 Abmahnungen rechtswirkend?

Hallo alle zusammen.

und zwar: Ich habe jetzt die 2. Abmahnung fürs "zu spät kommen" bekommen. Ich kam knapp eine Stunde zu spät zur Arbeit. Doch schreibt man dann nicht in der Abmahnung rein von wann-bis wann man nicht auf der Arbeit erschienen ist? Weil bei mir in der Abmahnung steht: " Trotz mehrmaliger mündlicher Ermahnungen sind Sie zum wiederholten Male heute, dem 09.11.2012 ohne Abmeldung dem Ausbildungsplatz ferngeblieben." Das hört sich für mich so an als wäre ich gar nicht auf der Arbeit erschienen-was aber nicht stimmt. Kann mein Chef das so in der Abmahnung schreiben? Und wie gesagt das ist jetzt meine 2. Abmahnung und bald bekomme ich mein Zeugnis und soweit ich weiß müssten da auch paar "unentschuldigte Fehlstunden" draufstehen, kann er die "unentschuldigten Fehlstunden" für meine 3. Abmahnung nehmen oder könnte ich auch direkt meine Kündigung bekommen und somit dann auch direkt meine Ausbildung verlieren? Ich habe soo Schiss das ich nochmal irgendwann verschlafe, weil ich habe noch knapp ein ganzes Lehrjahr vor mir, also dürfte ich dieses ganze Jahr nie wieder verschlafen?

Ich bitte um Antwort. Danke euch schon mal =)

...zur Frage

Diebstahl in Höhe von 500 € Wert selbst anzeigen Wie hoch ist das Strafmaß

Habe aus unserer riesen Tiefgarage einen Satz Autoreifen "mitgehen" lassen und mit meinem Ex halbe halbe gemacht 60 €. Der Gedanke war: Wie sooft haben die Mieter Ihre alten Reifen entsorgt, d. H. einfach stehen gelassen. Dies passiert sehr häufig auch mit "alten" Fahrrädern die noch vollkommen ok sind, werden einfach bei Auszug dem Eigentümer in der Garage hinterlassen. Arbeite in dem Haus und mein Chef hat mir eine Abmahnung geschrieben. Mein Ex hat mich aus Wut (er drohte mir ständig damit) bei meinem Chef angeschwärzt. Er ist mehrfach poizeibekannt. Wird aber alles abstreiten. Habe mit Rente ca. 1300 netto mtl. Bin noch nie aktenkundig geworden in 52 Jahren. Mit was muss ich schlimmstenfalls rechnen? Was ist, wenn mein Chef die Anzeige stellt und dann zurückzieht?

...zur Frage

Abmahnung wegen PLU Nummern?

Hallo meine Lieben ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Seit August 17 arbeite ich bei nem Marken Discounter und seit Januar sitz ich an der Kasse. Leider kann ich mir nicht alle PLU Nummern auswendig merken weil die auch alle als Bild oder unter Suche in der Kasse sind. Letztens hat mir die oberste Chefin gesagt ab sofort muss ich jede Woche auswendig 10 neue Nummern wissen sonst gibt es jedesmal ne Abmahnung (Habe außerdem eine annerkannte Zahlenschwäche von der die wissen). Ich versuche zwar den Betrieb zu wechseln und woanders meine Ausbildung weiter zu machen (wegen Mobbing nicht wegen der PLUs) aber ich hab echt Angst...

Kann die mir so leicht eine Abmahnung aussprechen?

...zur Frage

Ausbildungsziel nicht schaffen.... Betrieb nicht geeignet?

Ich hab da mal ne Frage. Und zwar bin ich momentan am Ende des ersten Ausbildungsjahres als Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung... Und irgendwie passt der Betrieb nicht so wirklich zu mir. Wir sind hier 5 Leute, darunter 1 Ausbilder der als einziger Programmieren kann und 2 Azubis Komischerweise bekommt mein Azubi-Kollege mehr Geld als ich (angeblich wegen höherer Schulbildung) Naja und im letzten Jahr konnte ich mich nicht wirklich integrieren, weil es in den Pausen meistens um irgendwelche Lästereien usw ging bei denen ich nicht mitmachen wollte. So wurde ich dann nochmal mehr zum Outsider. Außerdem hab ich Angst mein Ausbildungsziel nicht zu schaffen, da ich mir hier den größten Teil selbst beibringen muss, und bei Fragen erstmal angemotzt werde, dass ich das ja eigentlich können sollte obwohl ich das noch nie gemacht hab. Bestes Beispiel: der Server war down. Ich ging zum Chef damit er ihn neu startet. Er sagte zu mir das würde ich alleine schaffen. Also hab ich mich hingehockt und alles mögliche ausprobiert. Keine 5 Minuten später kommt er wütend ins Zimmer gerannt, schreit mich an, was ich denn die ganze Zeit gemacht habe. Ich hab dann gesagt: versucht den Server zum Laufen zu bringen. Dann schreit er mich wieder an, dass ich das ja eigentlich garnicht könnte, weil ich dazu das Root-Passwort brauche was aber nur er hat. Tja... warum bin ich 5 minuten vorher zu ihm gerannt?!? -.- Oder auch ich hab ne Abmahnung bekommen weil ich auf FB war (ja ich weis das is total blöd und es tut mir auch leid) aber die wurde nicht mündlich angekündigt -.- Seit ca einem halben Jahr haben sich dann meine Schulnoten verschlechtert, ich bin von 2,0 auf 3,0 gerutscht, besonders in Netzwerktechnik. Hier im Betrieb gibt es leider nicht genügend Chancen in dem Bereich was zu lernen. Die meiste Zeit verbringe ich damit, mir online tutorials anzuschauen, eine Aufgabe zu bekommen, diese fertig zu stellen, angemotzt zu werden dass sie noch net gut genug ist beim 1. versuch. alles nochmal von vorne, wieder angemotzt zu werden bis es endlich mal passt und man als lob dann ein: "ihr kollege hats besser gemacht, aber das passt schon so" zu bekommen -.- -.- Jedes Mal wenn ich etwas frage, werde ich angemotzt dass ich das können muss, dann wird irgend ne Antwort gegeben aber nicht die, die ich brauche. Zudem kommt noch dazu dass der Cheff erstmal 2 Stunden später immer auf Arbeit kommt, in der Zeit kann ich niemanden fragen, der sich mit Programmieren auskennt. Naja und jetzt schieben die mir in die Schuhe, dass ich zu wenig nachfrage... und ich hab echt angst dass ich mein Ausbildungsziel nicht schaff. Ein Freund der mit mir in einer Klasse ist meinte: ich soll zur IHK gehen und dort mal fragen ob ich den Betrieb wechseln kann. Was meint ihr zu der ganzen Situation? Was sollte ich jetzt tun?

lg und danke Zedera

...zur Frage

Wem muss ich bei AU Bescheid geben

Hallo Community,

ich möchte gerne wissen wem ich bei einer Arbeitsunfähigkeit Bescheid geben muss.

Natürlich ist mir klar das ich vor Dienstantritt meinem Vorgesetzten Bescheid geben muss, nach dem Arzttermin sage ich dann noch einmal Bescheid wie lange meine AU dauern wird und wann mit mir wieder zu rechnen ist. Bei Verlängerung gebe ich natürlich auch unverzüglich Bescheid. AU sind immer pünktlich in der Firma.

Nun ist unsere Firmenkonstruktion etwas schwierig, ich bin Angestellter im Unternehmen A, sitze aber im Büro von Unternehmen B und mein "Vorgesetzter" ist in Unternehmen B angestellt.

Mein Chef (Unternehmen A) verlangte nun, da ich sonst immer nur in Unternehmen B Bescheid gesagt habe und die AU's dann an meine Firma (A) schickte, das ich bitte auch in Unternehmen A Bescheid sagen soll, da die es sonst erst mit der AU erfahren. Diese teilen mir mit ich soll zusätzlich noch meinen direkten Vorgesetzten und das Sekretariat in Unternehmen B in Kenntnis setzen.

Fazi: bei einer AU muss ich mich mindestens an 3 Stellen melden: Sekretariat Unternehmen A, Sekretariat Unternehmen B, Vorgesetzter Unternehmen B.

Meine Meinung: Ich muss mich bei meinem Vorgesetzten (B) ODER im Sekretariat (A) melden. Für die Weiterleitung dieser Meldung sind die dann verantwortlich. Es ist nicht meine Aufgabe die Meldungen weiterzugeben, dieses Firmenkonstrukt haben andere Leute aufgebaut.

Wie ist das richtig? Ich wurde schon mehrfach belangt weil ich manchmal nur 1 oder 2 Stellen statt allen 3 Bescheid gegeben habe. Eine Abmahnung will ich verhindern. Oder... muss ich wohl oder übel bei jedem Krankheitsfall 2 Stunden telefonieren?

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen! Moe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?