Abmahnungsschreiben Waldorf Frommer

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier findest Du mehr Infos und viele viele andere Betroffene: http://www.netzwelt.de/forum/allgemeine-filesharing-diskussionen/48900-abmahnung-waldorf-frommer-alleiniger-zugangsinhaber.html

In dem Forum gibt es auch noch mehr Opfer-Threads von anderen Kanzleien und allgemeine Tipps zu dem ganzen Abmahn-Wahn. Einige Zeit zum Einlesen musst Du aber mitbringen.

Das mit dem Vergleichsangebot war vermutlich ein Fehler.

neomatt 16.03.2012, 18:24

Hab ich doch richtig verstanden: Die modifizierte Unterlassungserklärung wurde aber angenommen, nur die angebotene Summe nicht - richtig?

0
helela 16.03.2012, 18:28
@neomatt

Die wurde angenommen. Aber unser Angebot wollen die nicht.

0
neomatt 16.03.2012, 19:01
@helela

Dann, und wenn sie inhaltlich so http://www.verein-gegen-den-abmahnwahn.de/zentrale/download/mod_ue/muster_mod_ue/index.html aussieht, ist zunächst schon viel Luft raus. Diese wichtigen Punkte ("ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" usw.) müssen aber drinstehen. Gerichtlich können die jetzt nur noch um die Kosten der Abmahnung streiten, also eigentlich die Anwaltskosten. Der Streitwert ist dann nicht mehr die riesige Summe aus der angeblichen Urheberrechtsverletzung.

Der Ball ist ja nun bei Waldorf, die werden sich entweder mit einer neuen Forderung melden oder irgendwas androhen oder euch in Ruhe lassen.

So hab ich das Modell Abmahn-Gelddruck-Kanzlei jedenfalls verstanden, ich bin ja glücklicherweise kein Jurist. Hat euch euer Anwalt das anders erklärt oder will er für dafür Kohle sehen?

0
helela 16.03.2012, 19:13
@neomatt

Unsere UE ist inhaltlich auch so. Waldorf hat eine neue Forderung geschickt. Jetzt müssen wir wieder reagieren. Ist genauso, wie unser RA vorausgesagt hat.

0
neomatt 16.03.2012, 20:03
@helela

Soweit ich weiß, müsst ihr das eben nicht unbedingt, das kommt aber auf euren konkreten Fall an. Lest euch mal diesen "Leitfaden" durch: http://www.verein-gegen-den-abmahnwahn.de/zentrale/informationen/eBook/ausgabe_2/index.html

Und wie gesagt im netzwelt-Forum finden sich sehr viele, denen es geht wie euch. Leider ist dadurch die Übersicht ziemlich auf der Strecke geblieben.

Freunde und Verwandte von mir haben das alles auch hinter sich. Deren Fälle sind inzwischen durchgestanden. Bei einem mit Anwalt und insgesamt so 650,- Euro, die gingen aber hauptsächlich an seinen Anwalt. Die anderen mit eigener modUE und Durchhaltevermögen hatten keine Kosten, außer Nerven und Porto.

0

Was möchtest Du wissen?