Abmahnung wegen Kino.to o.ä. Plattformen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn dann interessieren die sich nur für die großen Fische. Das wäre viel zu teuer jeden zur Rechenschaft zu ziehen,wer soll das bezahlen? IP MAC usw es spielen viele Faktoren ne ROlle

Das bringt überhaupt nichts wenn du die Sachen löschst. DIe sehen über die Ip-Adresse wann und was du dir runtergeladen hast, du bekommst dann Post und wirst die geforderte Summe bezahlen oder dir einen Anwalt nehmen müssen.

Das ist wie bei illegalen Musikdownloads, da bringt es auch nichts wenn du die Musik einfach löschst, die Abmahnung bekommst du trotzdem und anhand der IP-Adresse haben die genug Beweise.

Und es ist sicher nicht so, dass da von Tür zu Tür gegangen wird, klingeln und dann den PC durchsuchen. Nur nochmal weil ich das hier gelesen habe....

Äußerst Naive Sichtweise hast du. Es spielt keine Rolle ob du streamst oder abspeicherst, wieder löscht und so ein Käse. Beides zählt als Download bzw. Erstellen einer Raubkopie. Wiege dich in deiner Überheblichkeit mal nicht in falscher Sicherheit

Möglichkeit 1: Und wann willst du das machen? Kannst du Hellsehen und weißt, wann sie kommen? Oder wenn die Grünen schon vor der Tür stehen? "Bitte warten Sie noch 10 Stunden, kann grad nicht öffnen" ?

Möglichkeit 2: Siehe 1.

Selbst wenn sie einen "leeren" Rechner vorfinden, dennoch wissen sie wer wann was runtergeladen hat. Ein Freund von mir bekam mal Post weil er irgendson Spiel gesaugt hat. Die mussten nicht mal bei ihm daheim vorbeikommen um zu wissen, was er gesaugt hat.

Das Shreddern schützt nicht vor Strafe. Nicht nur der Besitz von Raubkopien ist strafbar, auch das Erstellen, aka Download/Stream.

Nicht nur große Fische spielen eine Rolle. Es werden auch die kleinen geschnappt, nicht nur aus Abschreckung und Exampel, sondern auch weil sie leicht zu fangen sind.

Genau darauf möchte ich ja hinaus- wie wollen die beweisen, dass Person X (auf deren Rechner ja nix mehr zu finden sein dürfte nachm schreddern) täglich beispielsweise einen Film runtergeladen hat.

Für mich ist es logisch: wo kein wirklicher Beweis, da keine Strafe gerechtfertigt!

(ich seh schon Millionen Leute ihre festplatte schreddern bzw Ebay wird überschwemmt von günstigen gebrauchten PCs)

0

So lange du die Filme nicht weiter verbreitest hast brauchst du dir keinen Kopf machen.

jetzt auf kino.to bezogen ist das richtig. Können ja schlecht über 4Millionen Menschen abmahnen. Das wird für die normalen Nutzer keine Folgen haben, höchstens für die Uploader.

Aber sonst allgemein schützt das schreddern nicht vor Strafe

0

Speichern oder Schreddern wird wohl kaum was nützen, denn sicher sind alle, welche als User aufgetreten sind, bei kino.to und da auch mit ihrem Tun da erfasst sein. Wenn überhaupt, könnten Down loader irgendwann betroffen sein.

Kino.to hat ja aber nur Links verbreitet- dann müsste die GVU auch Goggle dicht machen, da man mit gewisser krimineller Energie und den richtigen Suchbegriffen ja auch dort die Link zu Filmdownloads findet ^^

Dasselbe gilt natürlich auch für jede andere Suchmaschine

ich seh uns alle schon hilflos vor den Rechnern sitzen, weil man nur noch die Seiten besuchen kann deren genau URL man hat *g

0
@Stuetchenfrech

Nur das die Betreiber von Kino.to auch einige Streamplattformen besaßen, außerdem wird Ihnen die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen, da sie so gesehen viel Geld mit Material gemacht haben das ihnen nicht gehört

0

Was möchtest Du wissen?