Abmahnung wegen Filesharing von 2012 bekommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie sieht es mit Verjährung aus ?

Das kommt darauf an, wann die Abmahner über einen Auskunftsantrag bei Gericht (§ 101 (9) UrhG) Kenntnis von der Person des Anschlussinhabers erhalten haben.

Wenn das - was beim Tatzeitpunkt im Dezember nicht unwahrscheinlich ist - erst im folgenden Jahr, also 2013 passiert ist, verjährt der Anspruch erst am 31.12.2016.

Und was muss ich jetzt machen?

Hättest Du die Zeit genutzt, Informationen zu sammeln, die die Annahme Deiner Täterschaft erschüttern könnten, bestünde eine geringe Chance, aus der Sache rauszukommen.

Hast Du das nicht gemacht, könnte es schwierig werden, in einem eventuellen Prozess substantiiert darzulegen, dass Du als Täter nicht in Frage kommst. Dich trifft da die sekundäre Beweislast. Wobei das immer auch ein wenig auf das Gericht bzw. den Richter ankommt. (http://www.internet-law.de/2014/01/schwierige-gegenwehr-die-sog-sekundaere-darlegungslast-in-filesharing-verfahren.html)

Hab heute auch Post von Daniel Sebastian bekommen, der will 1500 Euro haben, bei dem Zeitpunkt des Downloads war ich noch nicht strafmündig. Weiß jemand ob ich deshalb vielleicht Einspruch erheben kann und dann weniger zahhlen muss?

Verjährung ohne Forderung ab 3 Jahre (je nach Fall) - Bei Rechnungsstellung 30 Jahre. Vereinbare eine Ratenzahlung oder unterschreibe eine Eidesstaatliche Versicherung, wenn der Gerichtsvollzieher kommt. Bei letzterem wird die Zahlungsfrist nur auf 3 Jahre aufgeschoben, die Schulden bleiben jedoch weiter bestehen.


Was möchtest Du wissen?