abmahnung wegen filesharing 900€

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gehe am besten sofort zu einem kompetenten Anwalt. Gib mal bei Google it-recht ein, da stößt du auf eine deutschlandweit bekannte Kanzlei. Damit kommst du am Ende billiger weg als mit diesen 900 €! Weiß ich aus Erfahrungen.

Gib "Filesharing" in Google ein, dort sind ganz viele Seiten mit Vorgehensweise (z.B. Abmahnwahn, oder abmahn3page etc.) I.d.R. wird vom Anwalt eine Unterlassungserklärung gefordert, hast Du diese schon abgegeben? Wenn nicht, dann ganz schnell im Zweifel modifiziert abgeben, sonst wird es noch teurer! Die 100 € Grenze bezieht sich auf § 97 a Abs. 2 Urheberrechtsgesetz, auf alle Fälle versuchen, diese Vorschrift anzuwenden. Aber diese Briefe nicht liegenlassen! Wenn dieser Film ein paar Tage später im Free-TV lief, versuchen die Schadensersatzhöhe anzugreifen, denn welcher Schaden ist entstanden, wenn man/jeder es sich auch aufnehmen hätte können?

Wenn es nur ein Schreiben eines Anwalts ist, gar nichts machen. Brief aufheben oder deinem Anwalt geben. In der Regel sind das Mahnwellen. Erst wenn dann ein Mahnbescheid kommt dann per Anwalt widersprechen.

Aber wenn du doch schon beim Anwalt warst, was hat der den dazu gesagt?

Blondi31 29.08.2012, 19:40

er hat mit der gegnerischen partei schonmal telefoniert und wollte eigentlich einen preis aushandeln, desswegen statt 1800€ "nur" 900€, was ich jedoch viel zu viel finde. ich habe mal gehört dass die rechtsprechung sagt man müsse nicht mehr als 100€ bezahlen, steht das immernoch?

0

Was möchtest Du wissen?