Abmahnung wegen eines liedes

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf keinen Fall die Unterlassungserklärung der Antragsgegner unterschreiben und zurückschicken! Auch keinen Kontakt mit dem Antragsgegner aufnehmen und ebenfalls KEIN Muster einer Mod. Unterlassungserklärung herunterladen.

Auch wenn deine Schwester 12 Jahre alt ist wird der Anschlussinhaber haftbar gemacht bzw. in Störerhaft genommen.

Holt euch einen Anwalt der auf dem Gebiet Internetrecht oder Urheberrecht spezialisiert ist. Am besten einer der viel mit Abmahnungen bezüglich Filesharing zu tun hat. Der wird euch eine modifizierter Unterlassungserklärung schreiben und euch verteidigen.

Die Anwaltskosten für das außergerichtliche Verfahren variieren zwischen 150 € - 1800 €.

Kann euch die beiden Herren empfehlen: http://www.obladen-gaessler.de/

Das allerwichtigste: Unterschreibt auf keinen fall die Unterlassungserklärung die ihr per Post bekommen habt! Das ist ein Schuldeingeständnis worauf der Gegner NOCHMALS Geld verlangen kann. Ausserdem dürfte in den nächsten 30 Jahren, ich nehme an so steht es in eurer U-Erklärung, nicht nochmals sowas passieren sonst wird es richtig teuer!

Grüße und viel Glück! Für weiteren Rat, einfach Nachricht an mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht wie es bei einer 12 Jährigen ist mit der Geschäftsfähigkeit... kann sein das es ihr nicht bewusst war und gar nicht zurechnungsfähig war. Das müsste alledings ein Gericht entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stelari
27.03.2012, 19:15

Das hat schon ein Gericht entschieden - das höchste sogar in Deutschland! Der BGH meint, ein Minderjähriger ist bei Urheberrechtsverstößen in die Haftung zu nehmen und die Eltern gleich mit!

0

Da ja schon geklärt ist, dass der Verstoß zutrifft - nach BGH-Urteil gilt das auch für Minderjährige - bleibt dir nur sehr wenig übrig...

  • modifizierte Unterlassungserklärung* abgeben - keinesfalls die vom Anwalt!
  • Ratenzahlung vereinbaren!
  • der Schwester was hinter die Löffel geben...

*Muster zu hunderten im Netz...

Nach dem Urteil vom Februar 2011 durch den BGH ist ein Minderjähriger bei Urheberrechtsverstößen in der Haftung.

und nun frage ich euch ob ich darauf eingehen soll oder was sollen wir machen

zahlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoobyX3
27.03.2012, 19:19

also nicht zum anwalt gehen? wie schreibt man den eine modifizierte Unterlassungserklärung?

0

Hier kannst du dich darüber informieren :

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

google erstma nach der firma, zur zeit werden wieder viele betrugsbriefe los geschickt. hab eben schon mal grob drüber gegooglet und interessante sachen gefunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es war meine schwester

Na dann ist doch alles klar. Eltern haften für ihre Kinder ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?