Abmahnung wegen angeblicher Untervermietung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach folgendes:

Geh zur regionalen Zeitung (Wochenblatt oder so), nimm deinen Bescheid vom Versorgungsamt mit und das Schreiben vom Vermieter.

Erklärden redakteuren dort, dass der Vermieter dir den Besuch des Bekannten, der dir regelmäßig wegen deiner Behinderung hilft, mittels Schikanen madig machen will und bitte sie um Hilfe.

Den Artikel wird sich der Vermieter nicht hinter den Spiegel stecken.

Ansonsten werde Mitglied beim VdK (5€/mtl) und bitte die, dass die den Vermieter mal wegen der ungerechtfertigten Abmahnung anschreiben.

Sprich: WEHR DICH!

nein, du kannst besuch bekommen so oft du willst auch von der gleichen person, wenn dein freund drei mnate am stück also ohne unterbrecheung da war und dann einen tag die wohnung wieder verlässt gilt das immer noch als besuch, sollte er drei monate und eine tag am stück dagewesen sein, geht man davon aus das er bei dir wohnt

Du darfst sogar, 3 Monate Besuch mit Übernachtung haben! Dann muss der jenigen allerdings 2 Tage weg und es beginnt von neuem. Kenne ich all sowas. Lass ihn zu dir! Was soll dein vermieter machen?? Dich raus schmeißen? Dann klagst du!

Was ist passiert, dass du die Frage neu einstellst?

Was möchtest Du wissen?