Abmahnung von Waldorf Frommer erhalten. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bereits per Definition ist das Unfug, was der Anwalt da treibt.

Zwar hast du einen Fehler gemacht. Schön. Aber der Anwalt darf keine 1000€ fordern. Die Streitwerte und damit die Anwaltskosten sind schon seit langer Zeit gegenüber Privatpersonen begrenzt.

Ich würde zu einem versierten Anwalt gehen, lieber dem das Geld geben. Der Anwalt wird dann eine modifizierte Unterlassungserklärung für dich ausarbeiten, die du dort hinschickst. Er wird der Gegenseite schreiben, dass du maximal beispielsweise 50€ bezahlst mit Verweis auf das Urheberrecht und er wird denen Schreiben, dass seine Kosten zur Abwehr der absurd hohen Geldforderung als Schadensersatz verrechnet wird.

Womöglich kostet dich das unterm Strich zwischen 100 und 200€.

Wenn du starke Nerven hast, kannst du natürlich alles abstreiten und hoffen, dass nicht geklagt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?