Abmahnung von Daniel Sebastian Berlin

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das lässt sich nach verfolgen ob es von deinem Rechner geschah. Du wirst zahlen müssen.

Keanu987654321 27.06.2014, 12:54

Ich hab es aber, nicht verbreitet ...

0
MaraMiez 27.06.2014, 13:00

Man kann nicht nachvollziehen, obs von dem Rechner geschah, ohne dabei den Rechner zu untersuchen, man kann aber nachvollziehen, von welchem Internetanschluss das passiert ist.

Ist mir auch schon passiert, es gab nen ewig langes hin und her zwischen meinem Anwalt und dem von Universal. Am Ende wurds eingestellt, weil die nicht nachweisen konnten, dass es von meinem Rechner aus passiert ist (ists ja auch nicht, daher war da nichts nachweißbar).

1

Hallo,

nun einfach wegwerfen und zu behaupten stimmt alles nicht ist wohl keine gute Lösung. Die nun notwendige Zeit wirst Du schon aufwenden müssen.

Zu empfehlen wäre die Sache einem Anwalt zu übergeben der dann nicht nur den Vorhalt prüft, sondern auch die dafür notwendigen Nachweis einfordern wird.

Nein das darfst du auf keinen Fall machen, lege schriftlich mit Einschreiben Einspruch ein, wenn du nichts gemacht hast, kann dir nichts passieren, aber wenn du keinen Einspruch einlegst, kann das uU als Eingeständnis gewertet werden.

Keanu987654321 27.06.2014, 12:58

Das ist doch scheie, also kann ein Anwalt wahllos 10000 Leuten einen Brief schicken und die müssen dann alle zahlen wenn sie sich nicht drum kümmern obwohl sie nix gemacht haben ?

Naja trotzdem danke könnte schon wieder ausrasten nix gemacht und so eine schei.e WIX...

0

Hi,

Nix machen geht in dem Fall leider nicht.

Der genannte Anwalt ist genau DER, der im "redtube"-Fall das Gericht getäuscht hatte, um an die Adressen zu kommen.

Es gibt mehrere Strafanzeigen gegen diesen unseriöse Zeitgenossen.

google auch mal nach dem redtube Skandal.

Man sollte diesen Winkeladvokaten evtl mit der Begründung zurückweisen, dass man die anwaltliche Zulassung in Frage stellt.

Wg deiner Abmahnung solltest du die n passenden Anwalt suchen, der sich mit so einer Rechtslage auskennt.

Der allgemeine Rat dazu lautet einhellig:

"KEINESFALLS eine vorgefertigte Unterlassungserklärung unterschreiben.

Jegliche Kosten usw bezügl Schadenersatz usw zurückweisen.

Die Abmahnkosten sind mittlerweile auf ein überschaubaes Maß gedeckelt worden.

Selbst dann, wenn man es auf ne Klage ankommen ließe und die auch noch verliert, dürften die Kosten für den Abgemahnten noch erträglich sein.

Bei privaten Nutzern stellt sich grundsätzlich die Frage der Bereicherungsabsicht.

Problematisch wird es dann, wenn quasi ganze Festplatten mit Raubkopien im Internet verbreitet werden.

An sonsten gibts Im Netz reichlich Infos bezügl Abmahnabzocke, insbesondere zu dem genannten Abzocker.

Wenn Du das Ding ignorierst, dann hast Du mit Sicherheit noch mehr Stress an der Backe

Stressfreier bekommst Du die Kuh vom Eis wenn Du einen Anwalt mit der Wahrnehmung Deiner Interessen beauftragst (kostet halt mal etwas Geld) und dieser Anwalt der Gegenseite plausibel zu verstehen gibt, dass Du nichts mit der Verbreitung zu tun hast. Dann muss die Gegenseite entsprechende Beweise liefern. Können die das, wird es munter, können die das nicht dann sollte sich das Thema erledigt haben. Aber auf "Stumm" machen, das ist wahrlich der verkehrte Weg.

Bist Du sicher, dass Du das nie gemacht hast, auch nicht Dein Rechner quasi von selbst?

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dort ein Fehler vorliegt, auch wenn es nicht unmöglich ist...

Keanu987654321 27.06.2014, 12:54

Ich bin zu 100% sicher .

0
vVipeRr 27.06.2014, 13:01
@Keanu987654321

Wenn du dir zu 100 % sicher ist würde ich dir ebenfalls raten dich an deinen Anwalt zu wenden, der kann dann nachforschen ob die Anschuldigung echt ist und kein Fake und kann, wenn sie denn echt sein sollte, dich beraten weil man, ohne Rechtsbeistand, sich meistens recht hilflos fühlt.

0

Was möchtest Du wissen?