Abmahnung vom Chef wegen privaten emails lesen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du solltest als erstes in Deinen Arbeitsvertrag schauen. Viele Firmen erlauben bereits privates Surfen am Arbeitsplatz oder untersagen es ausdrücklich im Arbeitsvertrag. Wenn dazu keine Regelung im Arbeitsvertrag vorhanden ist, ist privates Surfen am Arbeitsplatz nicht erlaubt und kann mit einer Abmahnung geahndet werden. Hierzu noch eine paar nähere Infos:

http://www.verzeichnis-anwalt.de/ratgeber/rechtstipps/arbeitsrecht/privates-surfen-telefonieren-am-arbeitsplatz.html

Auch Telefonieren, SMS, Whatsapp und grundsätzlich private Nutzung von Handys und Smartphones ist nicht gestattet während der Arbeitszeit, falls nicht eine betriebliche Vereinbarung vorliegt. 

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit hat Dein Chef also Recht. Er sollte ja wissen was im Arbeitsvertrag geregelt ist.

Das ist mal nen guter Ratgeber. Ich habe mal direkt in meinen Vertrag geschaut und da steht echt drin das es verboten ist im Internet privat zu surfen.

0

Fande ich auch echt hilfreich!

0

Es gibt Betriebe, in denen es erlaubt ist, privat das Internet am Arbeitsplatz zu nutzen. Aber selbst wenn das der Fall ist, ist es deine Arbeitszeit und du solltest es auf deine Pausen beschränken. Denn es ist Arbeitszeitbetrug, wenn du private Dinge erledigst, während du eigentlich arbeiten solltest.

Zudem kann es sein, dass die private Nutzung generell verboten ist. Daran muss man sich auch strikt halten. Letztlich kommt hier zum Problem der Arbeitszeit noch hinzu, dass du Einrichtungen des Betriebs benutzt und dass deine Mails eventuell ein Sicherheitsrisiko nicht nur für deinen Rechner sonden für ein ganzes Netzwerk sein könnten.

In der Regel haben Firmen den Umgang mit dem Internet und Email in einer Betriebsvereinbarung geregelt.

Meistens ist der private Einsatz von Telefon und Internet untersagt.

Wenn das bei Euch auch so sein sollte, dann hat Dein Chef tatsächlich recht und Du solltest auf den privaten Einsatz verzichten. Vor allem, wo er es Dir jetzt nun offiziell verboten hat.

Natürlich hat er Recht. Es gibt zwar Arbeitsplätze, wo so etwas möglich ist, aber zustehen tut dir das rechtlich nicht.

Kein Chef mag es, wenn Du während der Arbeitszeit private Dinge erledigst. Schließlich bezahlt er Dich nicht für sowas. Da solltest Du eigentlich Verständnis für zeigen.

Und Hut ab ! Dein Chef hat sich Dir gegenüber, wie ich finde, auch noch sehr nobel verhalten, nachdem Du ihm reinen Wein eingeschenkt hast. Ich würde bei einem solch guten Chef nichts mehr anbrennen lassen. Du hast großes Glück, dass Du einen solchen netten Chef erwischt hast.

Dein Chef..seine Firma!

Normalerweise ist allgemein bekannt, daß private Dinge über den Pc der Firma nicht erlaubt sind!

Mitunter ist das auch im AV vermerkt und könnte auch zu einer Kündigung führen!

Dein Chef bezahlt Dich für Deine Arbeit, und nicht fürs E-Mailen. Das wirst Du in Zukunft beim Frühstück vor der Arbeit machen müssen.

Ja, er hat Recht!

Private Mails sind für die Freizeit und nicht für den Dienst!

Nett, dass er dir keine Abmahnung schickt'!

Ja hat er, wie das Wort Privat schon sagt sind deine privaten Mails deine privaten Sachen die du privat zuhause lesen kannst und nicht in der Firma während der Arbeit.

Chef hat Recht.

Was möchtest Du wissen?