Abmahnung vom Anwalt des Vermieter Kosten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In erster Linie zahlt der Auftraggeber, also der Vermieter die Kosten des Anwalts. Der Vermieter kann sich an euch schadlos halten, wenn die Abmahnung berechtigt ist und wenn anwaltliche Hilfe notwendig war.

Bei einem gegenstandswert von 3.000 € beträgt die Gebühr des Anwalts 356,09 € inl. Mehrwertsteuer sowie Post-und telekommunikationspauschale.

Die haften- so sie beide im Mietvertrag gezeichnet haben - gesamtschuldnerisch, und zwar nur für die einmalige Gebühr. Nach meinem Dafürhalten kann der Anwalt die gebühr nicht verdoppeln. das wäre nicht rechtens, Denn ansonsten würde sich ein Anwalt bei Wohngemeinschaften ja doof und dämlich verdienen.

Vielen Dank für die Info

Nur noch einmal zum Verständnis

Der Mietvertrag wurde von mir und meiner Freundin unterschrieben. Die Gesamthöhe beläuft sich auf 900 ,-- € inkl. Nebenkostene. Uns wurde jetzt mir und meiner Freundin eine Abmahnung i.H. von drei Monatsmieten zugestellt.

0
@koalaka

Das ist auch korrekt. Hoffentlich denkt ihr bei der nächsten Party daran. Ihr könnt ja Eintrittsgeld nehmen.

0

Der Anwalt kann natürlich an beide Mietvertragspartner eine Abmahnung senden.

Allerdings werden Abmahnungen in der Form nur dann so umgesetzt, wenn man den Mieter loshaben will.

0
@wunhtx

Ja kann er machen. Die Gebühen fallen aber nur einmal an!

0

Der Anwalt kann seine Gebühren für die Abmahnung in Rechnung stellen, ob die dreifache Monatsmiete gerechtfertigt ist, kannst Du kostenlos bei der Rechtsberatung am amtsgericht deines Bezirkes erfragen.

Was stellst du dir denn vor? Denkst du ein Anwalt arbeitet für euch kostenlos? Natürlich ist das in Ordnung und hoffentlich lehrreich.

Ich finde das nicht in Ordnung dafür ist es lehrreich

Ich werde jetzt auch Anwalt und schicke nur noch Abmahnungen an 10er WG`s - KLasse bei einem Streitwert von 3000,-- €, einer Gebühr von ca 360,-- € mal auf die Schnelle 3600,-- € für zehn identische Briefe !!!

0

Meine Tochter hat eine Abmahnung von Waldorf und Frommer erhalten. Besteht irgendeine Möglichkeit, dagegen anzugehen OHNE einen Anwalt in Anspruch zu nehmen?

Meine Tochter hat eine Abmahnung von Waldorf und Frommer wegen angeblichem Filesharings erhalten. Besteht irgendeine Möglichkeit, dagegen anzugehen OHNE einen Anwalt in Anspruch zu nehmen?

...zur Frage

Offene Mietschulden des Untermieters. Was kann ich tun?

Ich bin Hauptmieter eines Proberaums und habe den Proberaum ebenfalls mit Genehmigung des Vermieters untervermietet. Nun hat der Untermieter zum mehrfach wiederholten Mal die Miete nicht rechtzeitig gezahlt und auch in anderer Weise seither grob gegen den Mietvertrag verstoßen. Der Untermieter hat nun mehr oder weniger eingewilligt zum Monatsende auszuziehen, aber die Miete für diesen Monat ist noch offen und ich befürchte, dass er sich vor der Zahlung drücken will. Somit sollten eigentlich die Bedingungen für eine fristlose Kündigung gegeben sein. Ich habe ihm noch nicht die fristlose Kündigung ausgehändigt.

  • Kann ich unter Androhung und Mahnung einen Teil seines Eigentums als Pfand einbehalten, bis die Mietschulden beglichen sind?
  • Kann man ihm eine Abmahnung durch den Anwalt zukommen lassen, wenn er Mobiliar und Müll hinterläßt, wobei man ihn explizit gebeten hat diese Sachen mit zu nehmen?
...zur Frage

Mieter Abmahnung, weil Rolladen unten bzw. nur halb geöffnet sind rechtens?

Hallo liebe Community,

ich hätte eine Frage bezüglich einer formalen, in schriftlicher Form überreichten Abmahnung, vom Vermieter meiner Freundin an eben diese und ob ob die Abmahnung wirklich bestand hat, oder wie ich derzeit empfinde ein wahnsinns Gag ist.

Meine Freundin (20) wohnt seit einigen Monaten alleine in einer Einzimmerwohnung im Erdgeschoss. Über ihr wohnt jedoch zugleich der Vermieter und im vorderen unteren Teil des Hauses ist eine weitere kleine Mietpartei. Der Vermieter ist bereits in Rente und sehr sehr neugierig wie mir scheint, was jedoch auf den ersten Blick wie eine große Hilfsbereitschaft aussah.

Der Vermieter beschwert sich über die Tatsache, dass meine Freundin, den Tag über schon einmal wenn sie, was der Vermieter jedoch nicht wusste, weg war die Fensterladen ganz geschlossen, oder auf halber höhe gesetzt hat. Zuerst ging es um die geschlossenen Laden, als sie diese aber täglich entweder mal ganz, oder nur halb öffnete, reichte ihm das halb auch irgendwann nicht mehr aus und er bat sie, diese doch bitte immer ganz zu öffnen, da die Nachbarn ja wohl schon gucken würden.

Meine Freundin hielt sich, wie ich keines Falls nachvollziehen konnte, die erste Zeit an das Anliegen, jedoch öffnete sie später, einfach aus Sichtschutzgründen wieder öfter nur noch zur hälfte.

Vor ein paar Tagen dann, kam der Vermieter zu meiner Freundin runter und hielt ihr eine Abmahnung vor die Nase, welche beinhaltete das sie in Zukunft die Laden vollständig öffnen soll und eine halb oder zu drei viertel geöffnete Lade nicht mehr akzeptiert wird.

Ein paar Tage später, sagte der Vermieter noch einmal ausdrücklich, dass er sich das nun noch 14 Tage anschaue und wenn sich nichts ändere, würde er die Rollladen abbauen, zuvor jedoch, dass er meine Freundin fristlos kündige, da sie ja bereits eine Abmahnung wegen den Rollladen habe und sie auch mit einem Anwalt kommen könne, er würde einfach das Schloss austauschen.

Ich muss dazu sagen, ich denke, dass es sich dabei einfach um einen Kontrollzwang des Vermieters handelt, der so versucht, da meine Freundin die beiden besagten Fenster zum Hof hat und der Vermieter immer an diesen vorbei gehen muss um seine Wohnungstür zu erreichen, ich denke er somit immer etwas einblick in das Leben meiner Freundin und den Zustand der Wohnung nehmen will. Im Mietvertrag sind zudem keinerlei Angaben bezüglich der Nutzung der Rollladen angegeben oder wie diese geöffnet oder geschlossen zu sein haben.

Ich wollte Fragen ist die erste Abmahnung, da meine Freundin aus Unwissenheit und ich denke aus Angst, dort nachzufragen oder sich eine zweite Meinung einzuholen, die Annahme des Schriftstücks, welches die "Abmahnung" beinhaltete gegenzeichnete, aber wie ich denke, damit hinterlistig eine Annahme der Abmahnung als solche und nicht nur die Annahme des Schriftstücks, wie bei einem Einschreiben sich hat unterzeichnen lassen, nun gültig ist oder nicht.

Ahso sie hat derzeit noch keine Vorhänge.

...zur Frage

Abmahnung - Torrent (Musik)

Guten Tag, liebe Community. Folgendes Problem:

Ich habe ein Album per Torrent geladen und eine Abmahnung erhalten. Soweit sogut, die Kosten belaufen sich derzeit auf 2400€ und der Gang zum Anwalt wird morgen getätigt.

Nun so intelligent wie ich war, habe ich das Album gleich 2 Mal heruntergeladen (von verschiedenen Torrents) Album x_1 um um 15:57 und Album x_2 um 16:24. Album x_1 wurde nun abgemahnt, muss ich mit einer weiteren Abmahnung in der vermutlich selben Höhe rechnen?

Unbewusst habe ich auch einen (oder zwei) Film(e) heruntergeladen, beidem ich vermutlich auch mit einer Abmahnung rechnen muss.

Muss ich nun mit ca. 5000€ rechnen? Bzw. 7000€ für dasselbe Album nochmal? Können die Anwälte da viel "rausholen"? Denn die Kosten sind ja meist viel zu hoch angesetzt.

...zur Frage

Wie gehe Ich mit Nachbarn um, die sich ständig über Ruhestörung beschweren, die wir garnicht verursacht haben können?

Wir, 3 Bewohner (Duale Studenten), bewohnen seit August eine Mietwohnung. Wir bekommen seit dem ersten Tag beschwerden, dass wir zu laut sind. Wir wohnen quasi 200 Meter von einer Disco entfernt und 10 Meter von der Hauptstraße weg.

Es wird sofort der Vermieter kontaktiert, wenn wir 1-2 Freunde zu besuch haben und auf der Couch sitzen und normal sprechen. Die Polizei wurde (leider) auch noch nie kontaktiert. Ich trau mich nicht mehr Freunde einzuladen, da wir bereits eine Abmahnung erhalten haben wegen der Angeblichen Ruhestörung. Zu der nehmen wir jetzt Stellung und lehnen sie ab.

Nun haben wir einen Brief der Hausverwaltung erhalten, dass wir die ganze Nacht durch Lärm auf unserem Hof gemacht haben, zu dem beschriebenen Zeitpunkt waren wir alle nicht zuhause und wir können es nicht gewesen sein. (Nochmals zu erwähnen ist der Club)

Deshalb meine Frage:

Darf ich nicht abends nach 22 Uhr Freunde einladen und muss ich Stumm in meine Wohnung Nachts zurückkehren? Wie Formuliere ich die Ablehnung der Abmahnung und die Stellungnahme an die Hausverwaltung? Könnte ich geggebenfalls Mietminderung raushauen?

Wir sind echt am verzweifeln. Bitte helft uns

...zur Frage

Abmahnung wegen fehlendem Impressum

Kann jeder eine Abmahnung an einen Internetshop Betreiber schicken, weil dieser kein Impressum hat. Anwalt muss man nicht sein, aber muss man ein Konkurrent sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?