Abmahnung und Gewalt in der Notaufnahme

...komplette Frage anzeigen Gewalt und Erniedrigung gegenüber Pflegepersonal Notaufnahme - (Gesundheit, Abmahnung, notaufnahme)

3 Antworten

Also grundsätzlich ist die Abmahnung gerechtfertigt, ich denke das ist dir ja auch klar.

Leider ist es nun mal so, dass viele Berufsgruppen sich einiges gefallen lassen müssen und nicht entsprechend darauf reagieren können (bzw. dürfen), obwohl man das sicher verstehen könnte. Oft hilft da leider nur sich ein dickes Fell zuzulegen.

Ich gehe mal davon aus, dass du so etwas oder etwas ähnliches bisher noch nicht gemacht hast. Da hätte ich als AG es auch erstmal mit einem Gespräch versucht, aber da ist ja jeder AG anders.

Man muss sich nicht alles gefallen lassen, aber mit solchen Reaktionen provozierst du nur noch mehr.

Es gibt Fortbildungen zum Thema Deeskalation, gerade für die Arbeit in der Notaufnahme wäre das sehr hilfreich.

Ich denke schon, daß man sich in diesem Beruf so einiges gefallen lassen muss, u.a. auch die Tatsache, daß ein alkoholisierter Patient spuckt. Ich kann es natürlich zu 100 % verstehen, wenn man dann dementsprechend konträr reagiert, aber wie gesagt... Wäre ich die Klinkverwaltung, so würde ich es bei einem klärenden Gespräch belassen, eine Abmahnung halte ich für nicht gerechtfertigt.

Was möchtest Du wissen?