Abmahnung überhaupt gültig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Abmahnung bedarf zu ihrer Gültigkeit nicht der Schriftform. Allerdings empfiehlt sich diese aus Gründen der Beweissicherung, vor allem im Hinblick auf gleichgelagerte Wiederholungsfälle und eine evtl. Kündigung. 

das wäre genau so gültig wie mündliche Abmahnung. Du hast sie in seiner Anwesenheit zu Kenntniss genommen und das reicht

Als Azubi macht man sich halt immer mehr Gedanken. Danke für die Antworten 

Kommentar von tanteemmi
01.07.2016, 21:23

Azubi und eine Abmahnung? Das wirft aber kein gutes Bild auf dich. Streng dich bloß an, dass das nie wieder passiert!!!!!

0

wenn du nett fragst bekommste bestimmt noch eine mit autogramm

Kommentar von newcomer
01.07.2016, 21:22

das wäre aber dann die zweite Abmahnung innerhalb kurzer Zeit. Da kann der/die  Fragende gleich einen neuen Job suchen

0

Eine Abmahnung ist nur gültig, wenn die darin behaupteten Gründe für die  Abmahnung später auch bewiesen werden können.

Der Arbeitnehmer kann nun unterschreiben, dass er die Abmahnung bekommen hat; oder er kann unterschreiben, dass die darin erhobenen vorwürfe stimmen. Andererseits empfiehlt sich eine Gegendarstellung.

Es gibt keine Formvorschriften für eine Abmahnung, eine Unterschrift ist deshalb m.E. nicht erforderlich.

Kommentar von Familiengerd
01.07.2016, 21:52

eine Unterschrift ist deshalb m.E. nicht erforderlich.

Das ist richtig - und ist auch in sofern "logisch", als eine Abmahnung auf mündlich ausgesprochen werden kann (mit dem allbekannten Problem der Beweisbarkeit).

0

Bei einer mündlichen Abmahnung musst Du auch nichts Unterschreiben, gültig ist sie trotzdem.

Ich würde mir erstmal über die Abmahnung Gedanken machen, ob gültig oder nicht!!!!!

Was möchtest Du wissen?