Abmahnung Krankmeldung pünktlich, AU zu spät!?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gehe gegen die Abmahnung  notfalls gerichtlich vor die üblich Reglung ist das die au   bis zum 3 Werktag da sein muss es gibt ja auch Erkrankungen wo man das nicht selber hinbringen kann! Oder steht  zb in deinem vertrag dazu was anderes   und zb was ist zb bei  Durchfall da kann man schlecht die au im betrieb abgeben.Wen dazu nichts im vertrag steht  gilt die 3 tage Reglung und dann schalte entweder die Gewerkschaft oder einen Anwalt deswegen ein !Sonst   können sie dich  irgendwann wegen solcher Abmahnung  trotz kündiegungsschutz einfach  kündigen!

Wieso musst du denn "jetzt" die AU ab dem ersten Tag vorlegen?

 Das sieht ja so aus. als ob du damit bisher ein Problem hattest. Dann wäre die jetzige Abmahnung durchaus zu Recht ergangen.

Adiemus 30.06.2017, 18:30

Neuer Personaler. Der macht das seit einiger Zeit mit Allen, die 3 Erkrankungen in den letzten 12 Monaten hatten. Die Firma will die "Gesundheitsquote" auf über 95% bringen.

Er erhält dann für seine Zielerreichung eine Prämie, wenn er es schafft.

0
herakles3000 30.06.2017, 18:34
@Adiemus

Der neue kann  aber nicht gegen gelten gesetze handeln was er aber tut .Der neue  weiß wohl nicht das er so den krankenstand hochtrreiben wird!(weil er  für ein schlechtes   betreibklima sorgt)

Blos  keine abmahnung unterschreiben!

1
DerHans 30.06.2017, 18:34
@Adiemus

Was sagt denn der Betriebsrat dazu, dass plötzlich die Regeln geändert werden?

Habt ihr eine neue Betriebsvereinbarung? Oder habt ihr eine Änderungskündigung bekommen?

1

Wenn Du die AU am gleichen Tag per Post abgesandt hättest, wäre sie auch nicht eher beim Arbeitgeber und wenn man krank ist, kann man nichtnoch persönlich hingehen. Schwachsinn.

Adiemus 30.06.2017, 18:32

Persönlich hingehen geht schlecht, wohne 115 km weit weg, seit dem der Konzern umgebaut wurde und die Stelle im Wohnort weg ist.

0
Reanne 30.06.2017, 18:50
@Adiemus

Ich meine ja, dass man nicht persönlich hingeht, wenn man krank ist. Wichtig ist doch nur, dass die AU vom 1. Krankheitstag datiert ist.

1

Das mindeste wäre gewesen, nach Deinem Krankenbesuch anzurufen und den Betrieb von der AU zu unterrichten und gleich darauf hinzuweisen, dass die Meldung per Post weggeschickt wird. Dann hättest Du beruhigt schlafen können.

tanztrainer1 02.07.2017, 02:32

Hat sich doch Krank gemeldet und ging dann zum Arzt!

Die Abmahnung ist total überzogen.

0

Krankmeldung und Einreichung der AU sind 2 verschiedene Paar Schuhe.

Krankmelden solltest du dich zeitnah (telefonisch oder per mail so schnell als möglich). Die AU (das Attest) muss innerhalb von 3 Werktagen eingereicht werden. So will es das Gesetz.

Zitat Wikipedia:

Das Attest muss dem Arbeitgeber spätestens an dem Arbeitstag vorliegen, der auf den dritten Arbeitsunfähigkeitstag folgt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsunf%C3%A4higkeitsbescheinigung#.C3.9Cberblick

Wie soll das auch gehen, wenn du am 1. Tag beim Arzt bist und krankgeschrieben bist? Das Original der AU könnte gar nicht am selben Tag zur Firma gelangen. Außer, du bringst es persönlich vorbei. Und du bist ja krank!

Jegliche Abmahnung würde ich auf rechtlichem Wege widersprechen.

Wenn im Arbeitsvertrag nichts anderes drin steht , kann der Arbeitgeber die Krankmeldung "zeitnah" erwarten. Man geht davon aus, dass "zeitnah" spätestens am darauffolgenden Tag meint.

Da der Arbeitgeber allerdings eine Vorlage per Mail akzeptiert, kann es sein, dass ihm mit seiner Abmahnung sogar recht gegeben würde.

So wie sich das anhört geniesst du jetzt schon nicht den besten Ruf bei deinem Arbeitgeber. Vielleicht solltest du diese Abmahnung nicht anfechten, auch wenn du es theoretisch könntest.

Was möchtest Du wissen?