Abmahnung/ Abfindung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Rahmen eines Aufhebungsvertrages kann man alles mögliche aushandeln. Wenn der ArbG sie los werden will und sie auch keine Lust mehr hat, sollte sie das evtl. versuchen, wobei eine gegenseitige Einwilligung über eine Beendigung -mit oder ohne Abfindung- zunächst mal zu einer 3monatigen Sperre führt, wie eine Eigenkündigung.

Einen gesetzlichen Anspruch auf eine Abfindung gibt es auch bei einer Arbeitgeberseitigen Kündigung nicht. Man kann sie höchstens erstreiten, wenn der ArbG kündigen würde.

Ne Abfindung kann sie vergessen, sie kann sich aber freistellen lassen oder mit dem AA reden denn wenn sie dort gemobbt wurde kriegt sie eine andere Stelle

Was möchtest Du wissen?