Ablöse Summe Zeitarbeit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zeitarbeitsbranche will uns mit ihrer Propaganda eintrichtern, dass Zeitarbeit ein Sprungbrett in den regulären Arbeitsmarkt ist. Genau das Gegenteil ist der Fall:

Zeitarbeit verhindert Festeinstellung!

Die Zeitarbeitsbranche schließt mit dem Entleiher Verträge, die über die Zukunft des Zeitarbeiters entscheiden. Und das über das Beschäftigungsverhältnis hinaus. Der Zeitarbeiter selbst erfährt nichts davon. Dazu gibt es einen Lohn von dem man nicht leben kann, sondern lediglich überleben. Wo liegt der Unterschied zur Sklaverei? Ich weiß es wirklich nicht...

Hallo Schumi2000,

die Zeitarbeitsfirma XXX hat ihre AGBs offengelegt: http://p104859.typo3server.info/ueber-bruni-polke/agbs.html Schau mal ganz unten unter "Personalvermittlung nach vorheriger Arbeitnehmerüberlassung und ausschließliche Personalvermittlung". Ich denke, dass bringt Dir ein bisschen Klarheit.

Ein Auszug:


"...Für den Fall, dass der Entleiher innerhalb einer Frist von 12 Monaten bei einer Überlassungszeit von weniger als 6 Monaten mit dem Mitarbeiter von der Firma BRUNI POLKE Zeitarbeit GmbH ein Beschäftigungsverhältnis begründet, ist eine Vermittlungsprovision aufgrund des gleichzeitig mit dem Arbeitnehmerüberlassungsvertrag geschlossenen Personalvermittlungsvertrages an die Firma BRUNI POLKE Zeitarbeit GmbH in Höhe von 2 Brutto-Monatsgehältern zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu zahlen. Diese Gebühr verringert sich pro Einsatzmonat um 1/6 und ist bei Arbeitsbeginn des Arbeitnehmers beim Entleiher fällig..."


Vielleicht sind in "Deinen" AGBs andere Firsten. Da solltest Du mal Deine Zeitarbeitsfirma fragen.

Außerdem: Einige Punkte in den den Zeitarbeit-Tarifverträgen sind (zum Glück) unwirksam. Ich kann mir vorstellen, dass auch so eine AGB-Klausel gekippt werden kann.

Hallo,deine Antwort hilft in der Tat serh gut weiter,denn in den AGBs steht nähmlich rein gar nix davon.

Ich kündige dort und fertig,die können ja mal versuchen zu drohen.

Danke nochmals für Deine Hilfe :)

0

Bei mir ist meine Firma dann vor Gericht gezogen wegen der Ablösesumme von 2000€ die sie zahlen sollten und das Gericht hat entschieden dass solche Klauseln im Vertrag unswirksam sind, da sie das übernehmen der AN in feste Arbeitsverhältnisse verhindert oder erschweren und das Ziel der Leiharbeit ist es ja die Leute irgendwann fest unterzubringen.

0

Das hat nichts mit der Bezahlung von Feiertagen ect. zu tun. So ein Verfahren ist üblich. Man muss das auch mal so sehen. Die Zeitarbeitsfirma hatte ja einiges an Arbeit, bis sie Dich eingestellt haben. Wenn Du entliehen wirst, möchte sie natürlich erstmal an DIr verdienen. Es gibt ja auch immer mehr Firmen, die ihre neuen Mitarbeiter über Zeitarbeitsfirmen suchen lassen, diese dann testen und dann übernehmen. Somit ersparen sie sich das ganze Bewerberverfahren. Ich versteh das Handling immer nicht so richtig. Es geht doch auch anders. Wenn der Entleihbetrieb Dich so schnell wie möglich haben möchte, kann er mit Dir (und nur mit Dir) sprechen. Du bekommst einen Vorvertrag, z.B. ab 02.1.2012 und kündigst zum 31.12.2011. Es muss doch nicht immer alles an die grosse Glocke gehangen werden.

Im Ernstfall ist es auch etwas anders. Das Zeitarbeitsfirmen kündigt dem Verleiher an, dass er eine Pauschale für die vorzeitige Übernahme zahlen muss. In den wenigsten Fällen kommt es allerdings auch dazu, da das Zeitarbeitsunternehmen dann diesen Kunden 100 %ig los ist.

Zeitarbeit verlangt Geld für mich?

Ich bin bei einer Zeitarbeit unter Vertrag, jetzt Arbeite ich bei einer Firma die mir gesagt hat das man mich übernimmt, nur denke ich das Problem ist der Betrag denn die Zeitarbeit für mich verlangt um direkt bei der Firma übernommen zu werden. Wie kann ich das Problem lösen um so schnell wie möglich direkt bei der Firma eingestellt zu werden?
Ich habe mir gedacht das ich entweder :
-Die Arbeitsagentur wegen einem Vermittlungsgutschein bitten (alle Voraussetzung erfülle ich).
-Mich bei der Firma direkt zu bewerben und wenn ich mir sicher bin, bei der ZA Firma Kündigen.
Ich weis der letzte Vorschlag ist sehr hinterlistig von einem, aber man muss wissen wo man bleibt...
Was meint ihr ?

Danke für alle hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Brauche dringend Hilfe und brauche Rat!

Bin bei einer Zeitarbeit seit August 2013 .... Hatte meinen ersten Einsatz in einer Firma (2,5 Monate)... Diese Firma wollte mich einstellen, doch sie müsste 2 Monatsgehalt er Ablöse zahlen ... Bin nun seit drei Wochen in einer anderen Firma und hätte die Chance auf einen super Vertrag, doch da kommt dann wieder das Thema mit der Ablöse... Gibt es eine Möglichkeit, dies zu umgehen oder ist das Oberhaupt Rechtens ???

...zur Frage

kündigung zeitarbeitsvertrag!

hi, ich habe bei einer leihfirma einen tag zur probe gearbeitet und am nächsten tag einen unbefristeten vertrag unterzeichnet...nun ist es aber so, ich habe am tag darauf eine zusage von einer firma erhalten(keine leiharbeit), nun möchte ich unbedingt dahin da ich dort das dreifache verdiene...kann ich sofort kündigen? habe eine probezeit von 6 monaten und in dieser kann man doch jederzeit kündigen. der vertrag läuft seit donnerstag mit der firma...wie stehen meine chancen schnell aus dem vertrag zu kommen? danke schon mal

...zur Frage

Firma möchte mich direkt einstellen, Zeitarbeitsfirma weigert sich aber?!

Hallo zusammen,

ich bin seit 2 Jahren über Zeitarbeit bei einer Firma angestellt. Ich hatte mit dem Chef selbst gesprochen, die würden mich sehr gerne fest anstellen, nur gibt es da das Problem, dass sich der Chef der ZA Firma querstellt und mich nicht 'freigeben' möchte?! Gibt es überhaupt noch eine Möglichkeit, von der ZA wegzukommen?? Außer Kündigen natürlich..

...zur Frage

Zeitarbeit hat keine Arbeit mehr für mich und mich nun gekündigt wie sieht das mit der Bezahlung aus?

Seit anfang November hat mein Zeitarbeitsunternehmen keine Arbeit mehr für mich gehabt, nun haben Sie mich zum 17. November gekündigt. Laut Lohnabrechnung erhalte ich nur meinen Urlaub bezahlt und noch nichteinmal den komplett nur 4 der übrigen 7 Tage wollen Sie mir bezahlen. Die noch übrigen 84 Stunden bis hin zum 17. November stehen als unentschuldigtes fehlen drin aber es ist a nicht so das ich unentschuldigt gefehlt habe, denn Sie haben mich einfach nicht vermitteln können, weshalb ich keine Arbeit hatte. Ist das so denn überhaupt rechtens ? Müssen die mir die Tage nicht auch bezahlen ? Sonst passt der Monat bei mir ja hinten und vorne nicht und mir fehlen gut 500€ zum Leben und es war ja schließlich nicht mein verschulden.

Liebe Grüße

...zur Frage

Kann mein Vermieter mir die Wohnung kündigen trotzem ich ich krank bin(seit Jan.2012 Krebs)

kündigungsschutz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?