Ablöse Möbel vom Vormieter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

 Ist der Vormieter nicht eigentlich verpflichtet die Wohnung leer zu übergeben?

So ist es!

Wenn Du keine Möbel haben willst, dann würde ich mit dem Vormieter überhaupt nicht reden und alles weitere nur mit dem Vermieter klären.

Grundsätzlich hast Du kein Vertragsverhältnis mit dem Vormieter und somit auch keine Verpflichtung, irgendwelche Möbel zu übernehmen.

Wenn der Vermieter die Möbel übernehmen will, muss er dafür zahlen. In dem Fall könnte er nur einen entsprechenden Aufschlag/Miete für die Möbel von Dir verlangen.

Will weder Vermieter, noch Du irgendwelche Möbel übernehmen, hat der Mieter die Wohnung geräumt zu übergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, aber er kann´s ja versuchen.

Bei einigen Dingen finde ich es ja einleuchtend.. so wollte ein Bekannter von mir mal eine relativ hohe Ablöse für eien sehr gute, teure Miele-Einbaulüche. Die Ablöse war hoch, aber echt angemessen.

Da fand er auch problemlos wen.

Umgekehrt solltenw ir schon mal 400€ Ablöse für eine Frühstückstheke bezahlen. 2 Stühle dabei, verkratzt und Stoff rissig. Tisch: verkratzt, wasserfleckig, Scharniere schief.

Das hätten w ir zähneknirschend bezahlt, wenn wir nichtw as anderes (und sogar besseres) gefunden hätten.

Freindin , die jetzt gerade umzieht, hat ähnliches erlebt.. zuletzt 1000€ Abstand für einen hellen, fest verlegten teppich, der viele Flecken und 2 durch katzensch* hinterlassene Flecken hatte.

als sie das sagte kam nur "na und? Wenn sie die Whg wollen, dann müssen sie zahlen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was der Vormieter verlangt ist doch egal. Sagt dir die Wohnung zu sagst du das so dem Vermieter und auch dass du die Wohnung leer übernehmen willst. Der kümmert sich drum. Der Mieter hat da nichts zu melden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein ekelerregender Erpressungsversuch von scheidenden Mietern mit dem Ziel, für Müll Geld zu schneiden, auf den man in keinem Falle eingehen darf! Informieren Sie den Vermeiter über solche anrüchigen Praktiken. Der läuft nämlich Gefahr dass die Anschußvermietung wegen eines solchen Mietergebahrens nicht nathlos vonstatten geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe damals für alles drum und dran fast 5000 bezahlt, was im Nachhinein betracht doch zu viel war für diese billigen Möbel.
Ich würde auf jeden Fall auf die richtige Wohnung warten und dann versuchen zu verhandeln.
Du bist natürlich nicht verpflichtet, die Möbel zu übernehmen, jedoch kann es ganz hilfreich und zeitersparend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Mietvertrag schließt du mit dem Vermieter und nicht mit dem Vormieter. Dieser hat dir dann die Wohnung leer zur Verfügung zu stellen. Das Vormieter versuchen auf einem solchen Wege ihren Sperrmüll zu versilbern ist zwar nachvollziehbar, du mußt darauf aber nicht eingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, der mieter hat die wohnung bei auszug leerzuräumen.

udn vorallem wenn man einen mietvertrag unterschreibt, hat dieser nichts damit zu tun, ob man vom vormieter möbel übernimmt.

wenn man den schrank und das sofa übernimmt, ist das sache zwischen alten und neuen mieter.

es sit nur schade, wenn vermieter dann nicht entscheiden sagen, das der kremepl mtigenohmen werden muss, sondern sagen, einigen sie sich mit herr y

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, von mir wollte kürzlich einer für eine Küche, die hauptsächlich auf den Schrott gehörte, 1000 EUR haben.

Ich habe da nur geantwortet "wenn ich die Wohnung nehme, können wir da gerne drüber sprechen".

So hältst Du Dich neutral.

Der Vormieter ist verpflichtet, die Wohnung leer zu übergeben - es sei denn, er hat mit dem Nachmieter (und dem Einverständnis des Vermieters) etwas anderes vereinbart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?