Ablesezeitraum Nebenkosten

3 Antworten

Die Abrechnungsperiode der Heizkosten muss nicht mit der der Hausnebenkosten übereinstimmen, muss aber immer 12 Monate umfassen. Wenn ich dich richtig verstehe, wurden die Heizkosten für die Zeit vom 01.07. 2009 bis 30.06.2010 abgerechnet. Diese Abrechnung musste deinem Sohn demgemäß bis 30.06.2011 zugegangen sein um noch Nachforderungen geltend machen zu dürfen. Wenn sie also erst im Dez. 011 ankam, ist sie verfristet, Nachforderung nicht mehr zu zahlen.

Ich gehe mal davon aus, dass im Jahr 2009 auch die Heizung abgelesen worden ist, obwohl für das Jahr keine Abrechnung erstellt wurde. Dann ist auch dert sich aus beiden Ablesungen ermittelte Verbrauch in Ordnung. Die Ablesezeiten müssen nicht identisch mit der des Abrechnungszeitraumes sein, weil niemand genau zu solchen Stichtagen alle Ablesungen machen kann.

Für die Nebenkostenabrechnung gilt die Jahresfrist,nach Ablauf dieser Frist kann niemand mehr etwas Fordern.Näheres unter www bundesgerichtshof de oder Jahresfrist googeln oder anders im Internet suchen

1

Wie muss dann die Abrechnung der Heizkosten für 2010 erfolgen? Mein Sohn ist im Februar 2011 ausgezogen.

0

Nebenkostenabrechnung ohne detailierte Aufschlüsselung?

Hallo zusammen,ich habe die Tage meine Nebenkostenabrechnung von meinem Vermieter erhalten. Hier ist eine Pauschalbetrag für allgemeine Nebenkosten ausgewiesen, der wie folgt lautet:

Pos. 3,5,6,7,8,9,11,13 und 17 Betriebskosten bzw. Umlagekosten für Gemeinschaftsstrom (Heizung und Warmwasser), Schornsteinfegergebühren für Heizung und Warmwasser, Grundsteuer, Sach- und Haftpflichtversicherungen, Straßen- und Treppenhausreinigung, Hauswart, und Gemeinschaftsantenne.

Für diese Posten gibt es einen Pauschalbetrag, der ab sofort auch um 25,- Euro erhöht wurde. Ich habe keine nähere Aufschlüsselung der einzelnen Posten und weiß daher nicht, wie sich die Kosten verteilen.Ist so eine Abrechnungsart rechtens ?

Wäre für hilfreiche Antwort dankbar

Mit freundlichen Grüßen

M. Lang

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung bleibt aus

Hallo, ich wohne in meiner Bude nun schon seit 16 Monaten,und bekomme keine Nebenkostenabrechnung (heizung,straßenreinigung,müllabfuhr) von meiner Vermieterin / Hausverwaltung. Auf Rückfrage vor 3 Monaten wurde mir gesagt das es derzeit probleme mit der Hausverwaltung gibt die die Abrechnungen irgendwie schreiben...Ich bezahle 150 Euro nebenkosten,eine 3 köpfige Familie der Vormieter haben 200 bezahlt. Mit der Vermieterin bin ich so verblieben beim einzug,dass wir nach einem Jahr gucken wie die Abrechnung aussieht und dann ggf- runterzugehen mit den Kosten die ich bezahl. Dieser Punkt ist nun überschritten...Kann mir jemand nen Tipp geben wie ich mich verhalten soll um an meine Abrechnung zu kommen? Frist setzen? Eigenhändig nebenkosten einbehalten? Wär nett von Euch wenn ihr mir einen Tipp geben würdet!

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung Kaltwasser falsch berechnet?

Hallo, wir haben heute unsere Nebenkostenabrechnung bekommen. Bekommen zwar was wieder aber was mir komisch vorkommt ist die Berechnung des Kaltwasser. Abgelesen wurden 62,304 und die Berechnung lautet : Kaltwasserkosten davon 100% Verbrauchskosten = 1.380,47 EUR : 310,320m³ = 4,448537 x 95,665m³ = 425,57EUR Solltes am ende nicht sein =4,448537 x 62,304m³ ? Bei Warmwasser und Heizung wurde auch bei Verbrauch mit den Zählerwerten berechnet.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung von vor 2 und 3 Jahren?

Hallo habe heute (11.08.2012) die Nebenkostenabrechnungen von 2009 2010 und 2011 erhalten mit bitte um Prüfung und zahlung.

Nun meine Frage sind die Abrechnungen von 2009 und 2010 noch zu begleichen?

Ich habe 2010 und 2011 keine einzige Zahlungsaufforderung oder abrechnung per post oder sonst irgendwie von meinem vermieter erhalten.

Was man aber noch sagen muss die abrechnungen selbst wurden von der Hausverwaltung fristgerecht erstellt nur der vermieter selbst lies mir diese nicht zukommen.

...zur Frage

Wieviel Heizungskosten zahlt man so pro Person und m²?

moin,

mein freund hat diese Woche seine nebenkostenabrechnung bekommen, und ich möchte sicher gehen, dass die so auch korrekt ist.

er bewohnt alleine eine 2 Zimmer Erdgeschosswohnung (oder dem dorf) nicht mehr als 40m², Wohnküche direkt über dem Heizungskeller, dort wird fast gar nicht geheizt.

duschen tut er meistens auf der arbeit, zuhause dann nur so einmal die woche.

monatlich bezahlt er an nebenkosten inkl. Heizung und Warmwasser 140€, trotzdem muss er jetzt noch 120€ nachzahlen. das sind jetzt natürlich nicht ausschließlich heizkosten, kommt mir aber bei regulär schon 140€ nebenkosten viel vor.

kann das denn wirklich stimmen? ich habe die vermutung, das die heizung nicht richtig funktioniert, denn die regler laufen nicht wie sie sollten. entweder die heizung ist aus, oder Knüppelheiß, man kann also nicht "lauwarm" einstellen.

leider kann ich aber keine werte vergleichen oder erfahrungswerte mit einbeziehen, da es die erste mietwohnung ist, und weder ich noch meine eltern jemals zur miete gewohnt haben.

lg

...zur Frage

Heiz- und Nebenkosten Abrechnung

Hallo

ich verstehe meine Nebenkostenabrechnung nicht

Warum zahle ich fast 400 Euro für die Erwärmung von Wasser? Haben Gasheizung- wasser wird über die Heizung erwärmt....

Hat jmd. Ahnung von Nebenkostenabrechnungen, und mal schauen, ob die richtig ist???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?