Wie kann ich diese Funktionsgleichung ableiten mit der h-Methode?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du mußt f(t+h)-f(t) ausrechnen, also
               -----------
                    h


(80-5(t+h)²-(80-5t²))/h=(80-5(t²+2ht+h²)-80+5t²))/h
=(80-5t²-10ht-5h²-80+5t²)/h=(-10ht-5h²)/h=-10t-5h

jetzt lim h->0 -10t-5h=-10t

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sunnyboy222 11.11.2015, 23:00

Nun sehe ich meinen Fehler, vielen Dank!

0

f(t)'= 10t denk ich... und, "h-Methode" brauchst du die Links- bzw Rechtsseitigen Grenzwerte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sunnyboy222 11.11.2015, 20:17

rechtsseitig, kannst du vielleicht erklären wie du das gemacht hast? :)

0
NeyChan 11.11.2015, 20:25
@sunnyboy222

Oh hab das - vergessen, sind doch -10t. Du muss die Hochzahl 2 einfach vor die Zahl mit der Variablen ziehn. Also 2*-5 und dann die hochzahl -1. Das wäre hier ja 1 und das schreibt man nicht mehr hin.

Und den Rechtsseitigen bekommst du in dem Fall mit 

F(t)' = -10(1+h) = -10(1+0) = -10

0

f'(t)=-10t

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sunnyboy222 11.11.2015, 20:17

wie hast du das gemacht?

0
aannii1234 11.11.2015, 20:24
@sunnyboy222

Habs nicht mit der h-Methode gemacht, geht viel einfacher:

die 80 fällt weg, weil dahinter kein t steht. und die Ableitung von t^n ist: n*t^n-1. also: 2*(-5)*t^(2-1)= -10*t^1

0

Das hier ist keine "Wir machen deine Hausaufgaben"-Seite. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?