Ableitung e Funktion wie?

4 Antworten

Um soiza1000s Antwort noch ein bisschen näher zu erläutern:

Es macht für die Berechnung der Ableitung keinen Unterschied, ob dort x*e^-2 oder x*e² oder x*4 oder -2*x oder sonstwas dasteht. e^-2 ist nämlich ein konstanter Zahlenwert. Nämlich ungefähr 0,14. Stell dir also vor, da würde 0,14*x stehen. Dann wäre die Ableitung 0,14 (wie du sicher weißt). Jetzt schreibst du statt der 0,14 wieder e^-2; in einer Klassenarbeit solltest du diesen Zwischenschritt aber gar nicht erst aufschreiben.

Also f(x)=x*e^-2 -> f'(x)=e^-2


Hallo,

das ist überhaupt keine e-Funktion, sondern eine simple lineare Funktion mit dem konstanten Faktor e^(-2), der in diesem Fall auch die Ableitung darstellt.

Herzliche Grüße,

Willy

f(x)=x*e^(-2) -> f'(x)=e^(-2)
Konstanter Faktor bleibt erhalten.

Was möchtest Du wissen?