Ablehung durch Jobcenter

4 Antworten

Mit Fördermittel ist das Jobcenter nicht mehr all zu grosszügig,versteh aber auch nicht ,warum du nicht gewartet hast bist du es schriftlich hast das du da was bekommst.Jetzt wird es wohl schwierig.Du kannst ja mal einen Antrag stellen,die Hoffnung stirbt zuletzt.

Du hättest auf einen Fal irgendwelche Verträge unterschreiben dürfen, BEVOR du die Zusage der Finanzierung hattest. Wenn du dich daran nicht gehaten hast, hast du jetzt Pecj gehabt.

Darauf wurdest du bereits bei deiner ersten Antragsstellung schriftich hingewiesen. Und du hast das auch schriftich bestätigt.

Alle Anträge sind vor beginn schriftlich zu stellen. So wollen die das und wenn du das verpennst haste nur die A- Karte gezogen und musst Kämpfen.

Job center Einladung für Schüler?

Hi,

finde es ungeheuer unverschämt einen Brief vom Job center bekommen zu haben, wo drinne steht, dass ich bei ihnen zu einem gewissen Terminen erscheinen MUSS, weil sie über meine schulische und berufliche Situation reden wollen, wenn ich nicht komm werden irgend welche Sanktionen eingeleitet. Kompletter Bullshit.

Sie wollen ebenfalls, dass ich mein zuletzt bekommenes Zeugnis mit nehmen soll, hier stellt sich meine Frage ob ich dies tun muss.

Btw. besuche ein Gymnasium und mache zurzeit mein Abitur. Mein schnitt pendelt zwischen 2,0 - 2,6, wie ich gerade motiviert bin.

Nun stellt sich mir die Frage, warum muss ich dahin, warum werde ich fast schon gezwungen und kann man das als Belästigung sehen und muss man dort erscheinen. Werde ich in der Zukunft in der Arbeitswelt irgendwas mit dem Jobcenter am hut haben, wenn nein würde ich denn meine Meinung sagen und dass sie mich nicht mehr nerven sollen. Ich werde gediegen studieren und dann arbeiten.

Aus meiner Sicht grenzt das schon an Erpressung mit den Sanktion etc.

Ich bin 17 Jahre alt

Vllt. gibts Leute die meine Empörung verstehen und vielleicht paar Antworten auf meine Fragen haben. Wäre es eine Option einen Anwalt ein zu schalten ?

...zur Frage

Darf ich mir von meinem ersparten Hartz 4 Geld kaufen was ich möchte und muss ich mitteilen was ich davon gekauft habe wenn man mich fragt?

Zur ausführlichen Erläuterung nochmal.

Seid Geburt meines Sohnes beziehe ich ALG 2. (Zur Minderung irgendwelcher "geh doch Arbeiten Sprüche", ich war direkt nach Ausbildung Arbeiten, zwar nur 6 Monate dann kam Sohn, und geh ab Januar wieder Vollzeit wenn er in Kindergarten geht!)

Hab mir jetzt quasi fast 2 Jahre lang immer mal etwas vom ALG 2 auf die Seite gelegt (zu Hause privat in ner Spardose). Für den Kleinen und für mich etwa 80€ im Monat. Etwas für mich und Etwas Mehr für mein Kleinen.

Nun wäre meine Frage darf ich mir von meinen etwa Ersparten ~650€ Kaufen was ich möchte oder gibt es da nun auch irgendwelche Einschränkungen? Ich habe nämlich, leider schon vor ein par Wochen, mein Erspartes aufs Konto gepackt und mir Bauteile für mein Selbst-Bau-PC bestellt. Also nur das was noch gefehlt hatte, Rest gab es von Freunden und aus dem Alten PC (fehlt immer noch eine Grafikkarte :-( (ich spar schon wieder und Weihnachten kommt auch)). Nun hab ich nen Brief von meiner Job Center Bearbeiterin bekommen in dem Sie mir mitteilt, das zu überprüfen ist ob und inwieweit noch ein Anspruch auf Leistung besteht bzw. bestanden hat. Sie fragt mich nach einer schriftlichen Äußerung woher das Geld stammt und wofür ich es verwendet habe. Ich kann ihr leider nicht nachweisen das dieses Geld von meinem ALG 2 angespart wurden ist, da Spardose zu Hause?!

Bei den ganzen Fragen und Antworten hier und da blick ich eh nicht wirklich durch. Ist viel zu durcheinander alles. Ich weis das Ich pro Lebensjahr so und soviel sparen darf/kann, aber ich finde im Internet eben nicht wirklich was dazu. Ob ich mit meinen mühsam ersparten Das machen kann was ich möchte! Könnte mir bitte Jemand sagen wie ich nun Vorgehen sollte?

...zur Frage

Job Center geld

Meine Oma bezieht harz 4 . Ihr Sohn hat auf ihren Grundstück Einen Pferde stall gebaut . Da er & seine Freunde als Hobby reiten. Seine Freunde haben jeweils ihr Pferd eingestellt und sorgen aber für Stroh,heu,Wasser USW. Selbst! Und jetzt ist meine Frage : der Job Center verlangt von meiner Oma ,das sie von ihren Sohn miete und Pacht verlangen soll ! Muss sie das tuhen ja oder nein?

...zur Frage

Ablehnung der Betriebskostennachzahlung durch Job Center?

Nach dem Auszug einer Leistungsbezieherin wurde im Zuge Betriebskostenabrechnung für 2015 eine Nachzahlung für Heizkosten errechnet. Da die Mieterin sich jetzt in einem Pflegeheim für Suchtkranke in Betreung befindet, habe ich die Abrechnung an die zuständige Betreuung gesandt. Diese schickten mir nun die Nachricht, daß das Jobcenter nach § 22 S GB die Übernahme der Nachzahlung, die von Januar bis Mai 2015 entstanden sind,nicht bewilligt hat. Lt. Schreiben des Jobcenters ist die Dame nicht mehr im Leistungsbezug. Mit Hinweis auf § 22 Abs. 1 S. 3 , mindern Rückzahlungen und Guthaben diese nach dem Monat der Rückzahlung oder Guthaben, die entstehenden Aufwendungen. Desweiteren wird nach § 22 Abs. 3 SGB II die Anrechnung von Rückzahlungen und Guthaben geregelt, wurde mir mitgeteilt. Dabei käme es nicht auf den Zeitraum der Nachzahlung an, für welchen sie gedacht ist, sondern alleinig auf den Fälligkeitstermin der Nachzahlung . Da die Mieterin seit der Wohnraumkündigung bzw. des Auszugs nicht mehr in Leistungsbezug befindet, kann keine Berücksichtigung der Nachzahlung mehr erfolgen. Die Entscheidung des Jobcenters beruhe auf § 40 Abs. 1 Satz 1 SGB II in Verbindung mit § 64 Abs. 1 SGB X. Als Vermieter hatte ich angenommen daß ja die Heizkosten in den fünf Monaten 2015 währen des Leistungsbezuges und währen der Abtretung der Wohnkosten an mich, als Vermieter, überwiesen wurden. Muß man da nicht befürchten daß ein ausziehender H VI Mieter in Fällen von Nachzahlungen immer zu Problemen führen kann, wenn er danach plötzlich andere Einküfte oder Rente hat. Nur nebenbei, mir gehen durch diese Entscheidung 248, - € verloren. Wäre es weniger, hätte ich nicht um Rat gefragt. Daß das Vermieten in dieser Zeit immer mehr Sorgen macht, kann ich nur bestätigen. Ich bin gespannt, ob Irgendwer das Ganze kapiert und Rat geben kann, ob die Angelegenheit wie oben beschrieben, so hingenommen werden muß. Vlielen Dank im Voraus. K.P.

...zur Frage

Zeitarbeitsfirma Call Center - Ja oder nein?

Ich habe meine Ausbildung zur Wirtschaftsassistentin (Fremdsprachen und Korrespondenz) gemacht, seit nem halben Jahr bin ich auf der Arbeitssuche (Wohne in Magdeburg - bei uns im Osten ist es ja immer schlimm mit Arbeitsplätzen, umziehen geht nicht, mein Mann macht seine Ausbildung hier). Habe jetzt über eine Zeitarbeitsfirma ein Angebot von einem Servicecenter REGIO.COM bekommen. 864,- netto würden es dann im Monat sein. Ich habe aber schon viel Negatives über solche Service Center, umgsprl. Call Center gehört. Nun was glaubt ihr, solch ich mich darauf einlassen oder lieber nach einem seriöseren Platz weiter suchen? P.S. Ich muss auch wegen dem Job kurz der dem Schluss mein SAP-Kurs abbrechen - bekomme also kein Zertifikat, dass ich da war. Ich hoffe auf einige ausführliche Antworten, eigene Erfahrung von Vorteil. Danke!

...zur Frage

Arbeitslosengeld 1 ja oder nein ?

Mein Arbeitsvertrag läuft ab. Ich habe Arbeitslosengeld 1 beantragt. Meine Frage ist, Ich möchte für 2 Monate ins Ausland. Werden job Center mit diese 2 Monate das Geld sperren oder werden die mir erst gar keinen Arbeitslosen Geld 1 geben ? (Aufgrund das ich für 2 Monat weg bin ) Danke Schommal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?