Ablehnung Reha Antrag = Rentenantrag?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn in dem Ablehnungsbescheid keine weitere Mitteilung steht, dass eine Erwerbsminderung festgestellt wurde, dann ist der Fall für die DRV derzeit erledigt.

Zur Rentenantragstellung darf dich die KK nicht auffordern. Ich würde daher einfach abwarten, wenn deine Regelaltersgrenze noch in die KG Zeit fällt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norbert777
19.05.2017, 19:36

Herzlichen Dank!

Wie es aussieht, muss die KK zähneknirschend Krankengeld weiterzahlen.

0

Du musst direkt einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen. Dann gilt die Devise

REHA VOR Rente

Dann schickt die RV dich im eigenen Interesse in eine Reha.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norbert777
19.05.2017, 19:10

Hallo DerHans,

ich bin an der Erwerbsminderungsrente nicht interessiert, zumal ich ohnehin bald die Regelatersgrenze für die Altersrente erreiche. Abgesehen davon, glaube ich, dass die EM-Rente so kurz vor Erreichen der Regelaltersgrenze für die Altersrente nicht bewilligt werden würde. Ist nur meine Meinung. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

0
Kommentar von turnmami
19.05.2017, 19:24

Nein. Wenn die DRV jetzt den Rehaantrag abgelehnt hat, dann gibt es auch mit Rentenantrag keine Reha...

0

Da es bei  mir auch so war, weiß ich, daß eine Reha nichts bringen würde!

Ich habe einen Rentenantrag gestellt auf EU Rente, so hieß das damals noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norbert777
19.05.2017, 19:03

Hallo Wonnepoppen,

d.h. du hast von dir aus einen Rentenantrag gestellt. Damit war deine KK sicherlich zufrieden.

In meinem Fall ist die Rente aber geringer als das Krankengeld.

Insofern bin ich nicht daran interessiert, einen Rentenantrag zu stellen.

0

Hallo Norbert777,

Sie schreiben unter anderem:

Ablehnung Reha Antrag = Rentenantrag?

Antwort:

Fragen Sie doch bitte ganz einfach beim zuständigen Sachbearbeiter Ihrer Krankenkasse nach, wie Sie sich jetzt weiterverhalten sollen und legen Sie dort Ihren DRV-REHA-Ablehnungsbescheid vor!

Dann hat das Rätselraten ein Ende und Ihr Sachbearbeiter muß Ihnen klar mitteilen, wie weiter vorzugehen ist!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norbert777
19.05.2017, 19:33

Hallo Herr Huber,

Die Antwort des Sachbearbeiters bei der KK ist mir bereits bekannt:

" Stellen Sie bitte Antrag auf Altersrente."

Diesem Wunsch der KK werde ich jedoch nicht entsprechen. Ich möchte hier erfahren, wie das Szenario, in dem ich mich derzeit befinde, sozialrechtlich / gesetzlich geregelt ist.

Für die DRV scheint der Fall ereldigt zu sein. Also hab ich per Gesetz weiterhin Anspruch auf Krankengeld?

0

Was möchtest Du wissen?