Ablehnung Praktikum wegen Urlaubssemester?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

als eingeschriebener Student muss das Unternehmen keinen Mindestlohn zahlen (Pflichtpraktikum) und auch ansonsten ist ein eingeschriebener, nicht beurlaubter Student günstiger (keine Zahlung der Krankenversicherung etc.)

Des Weiteren bist du auch nicht an der Uni versichert.

Ein nicht beurlaubter Student ist generell günstiger und das ist meist das Ausschlusskriterium.

yamijugu 18.08.2016, 23:11

ich bin doch aber immatrikuliert. ich bin immer noch student an dieser Uni mit einem Studienplatz, nur zählen meine Fachsemester nicht mit. Hat also lediglich versicherungstechnische Nachteile für Unternehmen?

0
Fortuna1234 18.08.2016, 23:13
@yamijugu

Ja, also eingeschrieben bist du schon, aber eben kein "aktiver Student" da beurlaubt. Ja es hat Kostennachteile für das Unternehmen. Und da es günstiger geht (und das Unternehmen ja nicht auf DICH angewiesen ist) wirst du deswegen abgelehnt.

1
KuarThePirat 19.08.2016, 01:35

Ist das auch so, wenn es sich um ein Pflichtpraktikum während eines Urlaubssemesters handelt? Bei uns war das früher "üblich", dass die Studenten ein Urlaubssemester gemacht haben, weil die Unternehmen eigentlich keine Praktika unter 6 Monaten angeboten haben.

1
Fortuna1234 19.08.2016, 06:27
@KuarThePirat

In einem Urlaubssemster kann man keine Leistungen erbringen. Ob das "unter der Hand" anders geregelt wurde entzieht sich meiner Kenntnis.

Wenn man ein Urlaubssemester macht, kann man rein logisch kein Pflichtpraktikum machen.

0
KuarThePirat 19.08.2016, 11:39
@Fortuna1234

Nein, das ist so nicht richtig. Ein Praktikum ist im Gegenteil sogar ein anerkannter Grund für ein Urlaubssemester. Das Urlaubssemester verhindert nur, dass man Studienleistungen erbringt. Ein Pflichtpraktikum ist aber keine Studienleistung... wäre ja auch komisch, es wird ja nicht an der Uni erbracht.

0

Was möchtest Du wissen?