Ablehnung Deutsche Rentenversicherung medizinische Reha

2 Antworten

Es muss schon eine Aussicht bestehen, dass du anschließend dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung stehst, damit die RV eine REHA zahlt. Über die Krankenversicherung wäre es eine reine Heilbehandlung, die ebnfalls Aussicht auf Erfolg haben muss.

Hast du denn vielleicht schon mal deine Mitwirkungspflicht nicht wahr genommen? Und deshalb wird jetzt nicht mehr genehmigt?

Die haben den ersten Antrag auf medizinische Reha auf der Rentenversicherung verschlampt musste deswegen nen neuen Antrag stellen und der wurde jetzt mit begründung auf § 10 SGB VI abgelehnt. Nein eigentlich nicht! Zumindestens nicht das ich wüßte, ich habe ja ständig bei der Rentenversicherung um Termine gebeten und angerufen. Von denen kommt ja nix

0

Allgemeines Prozedere um zu testen wie wichtig einem Betroffenen die Reha ist und um Geld zu sparen. Rede noch einmal mit dem behandelnden Arzt und lege dann Widerspruch ein. Wichtig, Fristen einhalten!

Hat jemand von dem Sozialamt eine medizinische Reha bezahlt bekommen,wie habt ihr es geschafft?

Bei meiner privaten KK ist Reha ausgeschlossen, die Rentenversicherung ist auch nicht zuständig. Somit soll das Sozialamt (§26 SGB IX) die Rehakosten übernehmen. Beim Amt wollen sie davon nichts wissen, Antragsformular gibt es auch nicht.

...zur Frage

Medizinische Reha in berufliche Reha-Maßnahme umwandeln?

Ich habe über meine Hausärztin eine berufliche Reha beantragt, nun hat die Rentenversicherung mir eine medizinische Reha bewilligt gegen die ich Widerspruch eingelegt habe.
Aus privaten Gründen kann ich keine (mind.) 5 wöchige Rehamaßnahme weit entfernt machen, auch habe ich vor einem Jahr bereits an einer stationären psychsomatischen Maßnahme teilgenommen. Im Nachhinein habe ich mit meiner Ärztin, sowie weiteren Fachärzten (Psychiater) über die sinnvollere Möglichkeit einer berufliche Rehabilitation gesprochen.

Wie kann ich nun die bewilligte stationäre-medizinische Reha ablehnen und stattdessen eine berufliche Reha (ich habe bereits mit einem lokalen Träger gesprochen) bekommen?
Danke!

...zur Frage

Krankengeld anschließend Medizinische-Reha,Wer zahlt was?Und wieviel

Bin schon seid 9 Wochen Krank,zweite Bandscheibenvorfall (OP).Habe ein Antrag auf Umschulung gestellt,Mein Arzt meinte das ich zuerstz lieber eine Medizinische-Reha beantragen soll.Wieviel Krankengeld kriegt mann?Weil die Deutsche Rentenversicherung tritt ja dann ein,zur Zeit bekomme ich Von meiner KK 70% von Lohn

...zur Frage

kann die rentenversicherung eine berufliche reha anordnen wenn eine medizinische beantragt wird?

hallo,

meine krankenkasse hat mich aufgefordert einen antrag auf reha bei der rentenversicherung zustellen da nach ihrer einschätzung meine erwerbsfähigkeit gefährdet ist.

der antrag bietet die option eine medizinische oder auch eine berufliche reha zubeantragen. sowie stationär oder ganztägig ambulant.

meine fragen lauten nun:

1.) kann die rentenkasse eine berufliche reha anordnen wenn ich eine medizinische reha beantrage falls sie dies angemessener hält? ist dies üblich?

2.) kann eine stationäre reha angeordnet werden wenn ich eine ambulante reha beantrage?

hintergrund ist, dass ich wohl in meinem erlernten beruf berufsunfähig bin. ich möchte daher umschulen sobald ich soweit wieder gesund bin. ich möchte gerne medizin studieren. ein studium (insb. von solcher dauer) wird denke ich aber mit sicherheit nicht im rahmen einer beruflichen reha unterstützt werden.

ich habe allerdings eine private berufsunfähigkeitsvericherung, deren leistung ich nun beantragt habe. die kann aber ihre leistung davon abhängig machen, dass ich eine ärztlich angewiesene reha wahrnehme (mitwirkungspflicht). wenn nun der ärztliche gutachter der rentenversicherung eine umschulung zu einem beruf nach seiner maßgabe vorschlägt könnte dies eine ungünstige situation für mich bedeuten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?