Ablauf Vollstreckung einer Ersatzfreiheitsstrafe (nicht Zahlung einer Geldstrafe)?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erhöhen sich dadurch die Tagessätze (z. B 90 Tagessätze lt. Strafbefehl)?

Nein.

Eine weitere Frage ist kann man die Geldstrafe auch durch bekannte Zahlen lassen wenn man bereits in der JVA eingeliefert wurde

man kann sich jederzeit "freikaufen" (lassen), auch Teilzahlungen wären möglich.

Zählen bei der Summe der Gesamtrechnungsbetrag durch die Staatsanwaltschaft (Tagessätze + Gebühren + Strafbefehl etc.) oder nur die Zahlung der Tagessätze, exakt in der Überweisung angegeben?

Der Gesamtbetrag wird i.d.R. gezahlt. Allerdings würde die Zahlung der nackten Geldstrafe auch die Freilassung bewirken. In den Fahndungsausschreibungen zur Festnahme wird immer die Gesamtsumme (also mit Gerichtskosten) angegeben, die zur sofortigen Freilassung erforderlich ist.

Muss man zudem auch die nicht gezahlten Gebühren in der JVA absetzen oder nur die Tagessätze?

Nur die TS. Die Gerichtskosten können für die gleiche Tat unterschiedlich hoch sein.

Letzte Frage, wie läuft eine Fahndung ab?

Ausschreibung im Inpol- ggf. auch im SIS-System. Evtl. Weiterleitung des HB auch direkt an die für den Wohnsitz zuständige Polizeidienststelle.

gibt es die Handyortung

ja, bei Schwerverbrechern um sie zu fassen, zur Vollstreckung einer Geldstrafe nicht.

wie schnell findet ein die Polizei bei einen Umzug

Wenn sie sich Mühe gibt - recht schnell. Nur wenige Menschen sind längere Zeit im Fahndungssystem gespeichert, die überwiegende Mehrzahl wird innerhalb von wenigen Wochen festgenommen.

"Wenn sie sich Mühe gibt - recht schnell. Nur wenige Menschen sind längere Zeit im Fahndungssystem gespeichert, die überwiegende Mehrzahl wird innerhalb von wenigen Wochen festgenommen."

Selten so gelacht. Mir wurde vor fast 10 Jahren meine Autoscheibe eingeschlagen und aufgebrochen, während ich im Auto schlief. Habe natürlich den Täter gesehen und konnte ihn genau beschreiben und habe ihn sofort im Polizei PC erkannt. Leider hat die Polizei mir nicht geglaubt, dass er am nächsten Tag wieder einbricht was er tat.

Vor ein paar Wochen habe ich eine Anfrage gemacht, ob man den Täter gefunden hat. Nein, sie hat ihn nicht gefunden. Wie kannst du dann behaupten, dass das recht schnell geht wenn jemand nicht gemeldet ist, geht bei der Polizei überhaupt nichts.

Polizei benötigt immer andere. Ich wurde auch angeschrieben, dass ich doch bitte Bescheid geben soll wenn ich den Täter habe. Von sich aus macht Polizei nichts. Selbst bei Mord wird schlampig gearbeitet wie im Fall Bögerl.

 

0

Bekannter von mir wurde mal wegen nicht gezahlter Schulden von der Polizei abgeholt und in die JVA gebracht. Seine Freundin hob am nächsten Tag ihr Erspartes ab und löste ihn aus, das geht also.

coole Freundin ;) Hätte heutzutage nicht jede gemacht

0

Bleib einfach ungemeldet wo du bist, arbeite bis du "Schwarz" bist ( lol) und mach dir ein schönes Leben. Denk dir dazu noch das dich die Penner einfach mal am A.sch lecken können und lach dir dabei schön einen ab! Wegen paar Euro nicht gezahlten Strafbefehl machen die keinen großen Stress, solltes aber det Autofahren meiden oder dich wenigstens streng an die Verkehrsregeln halten denn sonst ham se dich recht schnell.

Ich werde ebenfalls per Haftbefehl gesucht wegen nem Strafbefehl den ich nicht bedient habe (Falsche Anschuldigungen zweier Polizisten/ Angebliche Beleidigung & Wiederstand gegen ... das übliche halt, was einen immer anhängen.), lebe nun in Mexiko, bin Selbstständig und lass mir die Sonne auf den A.... knallen. Freiwillig zurück in die Diktatur Namens Deutschland? Ja sicher gerne aber dann nur in der Urne ;)


Bin mir nicht so sicher aber denke in meinen Fall bleibt der Haftbefehl 5 Jahre im System. Die Zeit is schon halb abgelaufen aber mich ziehts sicherlich nicht mehr nach Europa, da mach ich lieber in Brasilien Urlaub. Is auch deutlich günstiger mit Flug und so, wa!

0

Eintrag ins führungszeugniss nach 2.mal?

HHallo ihr Lieben,

Lleider hab ich vor 4 Jahren einen Diebstahl begonnen und nach einer Zahlung von 240 Euro wurdedas Verfahren dann eingestellt. Vor 2 Jahren nochmal so einen Fehler gemacht und eine Geldstrafe von 500 Euro bezahlt ( 60-70 tagessätze ca.). Nun hab ich einen Traumjob bekommen bei der vank und hab hier nun auch den Vertrag. Leider muss ich auch mein führungszeugniss vorzeigen ..... stehen die Diebstähle da nun drin ? Bitte helft mir. Danke im vorraus

...zur Frage

Einziehung und Strafbefehl?

Ich habe ein Strafbefehl bekommen und bin schuldig. Ich habe über das Internet eine Kamera gekauft die kaputt war. Der Sender antwortete nicht. Dann habe ich einen zweiten Kamera gekauft beim Fachhändler (€265) und getäuscht. Meine kaputte Kamera habe ich "zurück" gesandt aber es ist nicht gelungen das Geld zurück zu bekommen. Der Fachhändler hat den Kamera und alle Accessoires zum Polizei gebracht wegen Betrug. Die Polizei hat von Staatsanwalt eine Hausdurchsuchungsbefehl bekommen und 2 Polizisten haben mein Haus durchsucht und die Kamera vom Fachhändler gefunden und beschlagnahmt.

Jetzt habe ich ein Strafbefehl bekommen: Erziehung von 2 Kameras + Geldstrafe von 30 Tagessätze.

Meine Fragen:

  1. Ist 30 Tagessätze Straf nicht zu viel für einen versuchter Betrug (Weil es nicht gelungen ist).
  2. Ist es möglich Vergehen des Betruges strafbar gemäß Par. 263 Abs.1 UND Abs. 2, 22, 23, 73 UND Abs.1, 74. Der Versuch ist nicht gelungen.
  3. Kann der Staatsanwalt beide Kameras einziehen? Der Kamera vom Fachhändel als Taterlangtes und meine kaputte Kamera als Tatmittel? (Ich bekomme die Kameras nicht mehr zurück).
  4. In welche Fälle wird einen Objekt eingezogen?
...zur Frage

was is wenn man nach ner gewissen zeit ersatzfreiheitsstrafe merkt, dass man die schnauze voll hat, kann man dann raus...?

...und die restlichen tage in geldstrafe/tagessätze umwandeln

...zur Frage

Schadenersatzanspruch - Anwalt verlangt Gebühren, die Versicherung nicht gezahlt hat?

Hallo!

Ich hatte einen Unfall mit Personenschaden, ich war der jenige, der einen Beinbruch dadurch erlitten hat, also 100% im Recht. Die Versicherung des Gegners hat den Angeforderten Schaden gezahlt. Dann kam es am Ende zu einer Abschlusszahlung, ich sollte eine Abtrittserklärung(oder ähnliches) unterschreiben, dass ich keine weiteren Ansprüche mehr an die Versicherung hätte, auch bei Folgeschäden etc.

Da ich über ein Jahr Probleme mit dem Bei hatte, hatte mein Anwalt mir vorgeschlagen für die Schmerzen, die innerhalb des Jahres noch aufgetreten sind, weitere Forderungen stellen. Ich habe natürlich zugestimmt. Nun wurde das Geld vor fast einem Jahr gezahlt und mein Anwalt schreibt mir, dass er für die letzte Zahlung kein Honorar von der Versicherung bekommen hätte und schlug vor diesen 50/50 zu teilen, also er würde 50% auf sich nehmen und ich müsse dann 50% davon zahlen.

Nun meine Frage - ist das rechtens? In seiner Erklärung schreibt er:

"Tatsächlich hat die Rechtschutzversicherung den wesentlichen teil der hier entstandenen Gebühren beglichen, allerdings nur auf Basis der Summe, auf die wir uns am Ende geeinigt hatten.

Tatsächlicht hatte ich aber - und die ist bestimmend für den Gebührenstreitwert - absprachegemäß einen häheren betrag gefordert, für den nicht mehr die Versicherung eintrittspflichtig ist, sondern vielmehr Sie."

Ich verstehe hier die Grundlage nicht und ob ein Anwalt, der nicht bei der Versicherung sien Honorar einfordern kann, soetwas machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?