Ablauf Schlaflabor

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hallo inan,also ich war schon mehrmals im Schlaflabor und kann nur sagen,dass es nicht so abläuft wie deine Vorstellungen sind. Ich musste bis 10.oo Uhr dort sein.Dann erfolgte die Aufnahme vom Stationsarzt.Danach hatte ich freie Zeit bis zum Abend.Um 20.00 Uhr kam die Fachkraft und legte alle erforderlichen Geräte an ,die zur Messung des Schlafes notwendig sind.Es war ein Einzelzimmer und die Kamera war genau auf das Bett ausgerichtet.Die Verkabelung war so,dass ich selbst entscheiden konnte wann ich ins Bett gehen wollte.Habe bis ca.22.30 Uhr fern gesehen und dann das Licht ausgemacht.Morgens gegen 06.00 Uhr wurde die Verkabelung entfernt und es erfolgte die spätere Auswertung durch den Leiter des Schlaflabors.Dann hatte ich den ganzen Tag wieder freie Zeit.Da meine Schlafwerte (Apnoe) nicht gut waren erfolgte die 2 und dritte Nacht die Anpassung einer Schlafmaske.Während der Nacht wird der Schlaf von einer Fachkraft auf dem Bildschirm überwacht und notwendige Einstellungen von dort vorgenommen.Nach der dritten Nacht habe ich das gesamte Paket mit Schlafmaske mitbekommen und komme damit super klar.Kein Schnarchen mehr und die Schlafaussetzer sind auf ca. 5 von vorher ca.30 gesunken. Ich hoffe ich konnte ein wenig die ein bessere Bild vermitteln.

inan01 06.12.2013, 22:42

Kleine Nachfrage: Wenn du sagst du hattest 'frei', meinst du, du konntest auch raus, z.B. zur Familie? Falls ja, wie lange hattest du quasi frei - bis zur Schlafenszeit?

0
Pueckler 06.12.2013, 22:55
@inan01

Die Termine habe ich von der Schwester bekommen wann ich wo sein musste.Dazwischen konnte ich mich frei im Gelände des Krankenhauses bewegen. Hatte sehr viel Zeit.

1

Eine Untersuchung in einem Schlaflabor hat nichts mit der Ernährung zu tu n, also kannst Du essen und trinken, was Du gerne magst, Keiner wird Dir was weg nehmen, auch nicht zur Untersuchung, wenn Du also den Saft, den Du gerne trinkst, mit bringst, ist das sicher in Ordnung, denn davon werden die Resultate nicht abhänig sein und wenn, dann sagt man Dir das schon.

Es gibt aber tatsächlich Lebensmittel, die sich nicht alle gut zu einem guten Schlaf auswirken, das weisst Du bestimmt auch selber, wenn man z.B. Fettige Sachen auf die Nacht zu sich nimmt, kann das durchaus an der Schlafqualität Auswirkungen haben!

Und was das ueberwachen angeht:

Natürlich wirst Du gefilmt, aber bestimmt nicht, wenn Du körperliche Bedürfnisse verrichtest, also nicht beim Duschen und nicht auf Toilette, da kannst Du ganz beruhigt sein!

Wenn Du den Saft nicht trinken darfst, wird man es Dir sagen, aber nach meiner Erfahrungdarf man alles essen und trinken, ausser natürlich alkoholische Getränke!

Sei also ganz beruhigt und sei gfroh, dass man Dir helfen kann!

Alles Gute! L.G.Elizza

elizza 06.12.2013, 16:37

Es sind allerdings einige Jährchen, seit ich in einem Schlaflabor war, heute ist man natürlich einiges weiter und weiss mehr, aber ich denke, dass es noch immer keinen Einfluss auf das Essen und trinken hat!

Und vllt. sind auch die Gründe anders, damit man jemanden da hin schickt!

L.G.Elizza

0
inan01 06.12.2013, 16:38

Nur nebenbei: Ich bin wirklich froh darüber. Jene Probleme trage ich schon mit mir, seit ich 7 Jahre alt bin und bisher hat man mich als Kassenpatient immer nur hin und her geschickt. Das hat dazu geführt, dass ich mit meinen mittlerweile fast 30 die Motivation verloren habe nach bereits 4 solcher Durchgänge. Zum ersten Mal fühle ich mich ernst genommen und nicht als "Bürger zweiter Kasse", wie man es in unseren System so schön nennt.

0

Was möchtest Du wissen?