Ablauf Motorrad Fahrstunden?

4 Antworten

Servus,

ich habe mich mit meinem Fahrlehrer immer an seiner Garage mit den Motorrädern getroffen und wir sind von da aus dann los gefahren.

Bei meiner ersten Stunde (ich hatte bereits den Führerschein Klasse B) bin ich mit seinem Auto gefahren und er mit dem Motorrad zu einem Parkplatz. Dort habe ich dann kurz anfahren und bremsen geübt, sowie das umkreisen von Laternen im zweiten Gang.

Anscheinend hat ihm meine Leistung derartig imponiert, dass wir danach noch eine Runde durch die Stadt gefahren sind.

Am Anfang fährt dein Fahrlehrer meist noch mit dem Auto vor dir. Später wird er nur noch hinter dir fahren.

So war es zumindest bei mir. Somit bin ich bereits in meiner ersten Fahrstunde im öffentlichen Straßenverkehr gefahren.

Das kann aber jede Fahrschule und / oder jeder Fahrlehrer anders handhaben.

Bikergrüße!

Woher ich das weiß:Hobby – Motorradfahrer < 40.000km

In der Regel starten Motorradstunden an der Garage der Fahrschule. Vielleicht gibt es evtl die Möglichkeit das der vorherige Schüler dich abholt, aber ist Entscheidung der Fahrschule.. muss du nachfragen.

Die erste(n) Stunde(n) sind auf einem ruhigen Platz.. anfahren üben, schalten etc. Wenn das gut klappt, fährt man los auf die Straße.. am Anfang fährt man hinter dem Fahrschulauto her.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite seit über 20 Jahren im Büro einer Fahrschule

Ich fuhr mit dem Fahrrad zu einer Straße im Industriegebiet,wo erstmal die grundlegenden Dinge gezeigt wurden,z. B.Schleifpunkt der Kupplung beim Anfahren.. Irgendwann setzte sich der Fahrlehrer hinter mich und sagte,“So,fahr mich heim“. Das haben wir aber nach 50m gelassen,ich war noch viel zu aufgeregt. 😂

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bei mir fing es an der Fahrschule an. Dann wurde erstmal im stand das schalten geübt und anschließend das Anfahren. Irgendwann kamen dann die grundfahrübungen dazu. Und dann durfte ich auf die Straße.

Was möchtest Du wissen?