Ablauf Immobilienkauf: erst Notarvertrag oder erst Kreditvertrag abschließen?

5 Antworten

Eigentlich läuft das parallel. Weil ein das andere bedingt. Du brauchst erst mal die Zusage der Bank über den Kredit und dann den Notarvertrag mit der Grundschuldeintragung das der Kredit ausgezahlt wird. Aber die Bänker wissen das, die machen so was öfter.

man kann schlecht was über ein Notar ohne ein sicheren Kredit zu haben, eine Mobilie kaufen, denn der Notar macht auch das finanzielle, wer für was Haftbar ist, steht im Vertrag, für solche Auskunft steht der Notar kostenlos zu Verfügung

Den Notar interessiert es eigentlich weniger, wie Du Deine Immobilie finanzierst. Wichtig ist ihm nur, DASS Du überhaupt in der Lage bist zu zahlen.

Lasse Dir von Deiner Bank am besten eine schriftliche Zusage geben, dass diese Deine Finanzierung übernimmt. Denn wenn Du erst den Notarvertrag unterschreibst und die Bank dann im letzten Moment einen Rückzieher macht, hast Du ein Problem. Andersherum bekommst Du ebenfalls ein Problem, wenn Du erst den Kreditvertrag unterzeichnest, aber im letzten Moment beim Notar der Vertrag nicht zustande kommt (weil zum Beispiel der Verkäufer nicht mit dem Vertrag einverstanden ist).

Daher ganz klar - lasse Dir eine schriftliche Zusage Deiner Bank über die Finanzierung geben. Anschließend den Notarvertrag unterzeichnen. Dann bleibt noch immer Zeit, den Kreditvertrag zu unterzeichnen.

wird die Makler-Provision auch fällig, wenn der Ehepartner kauft?

Ich habe eine Kauf-Immobilie mit Makler besichtigt, Nachweisbestätigung unterzeichnet und erst danach festgestellt, dass sie im Internet in einem zweiten Angebot auch provisionsfrei direkt vom Eigentümer zu erwerben ist. Könnte nun mein Ehepartner, der bis dato noch nicht in Erscheinung getreten ist, die Wohnung über dieses Angebot kaufen, wenn ich dann auf einen Grundbucheintrag verzichte?

...zur Frage

Wann verlangt ein Familiengericht ein Verkehrswertgutachten?

Eine Mutter kauft treuhänderisch für ihren minderjährigen Sohn eine kleine Immobilie von einem Privatmann. Der notarielle Kaufvertrag sieht vor, dass die Kaufsumme erst fällig ist, wenn die Zustimmung des Familiengerichts vorliegt. Nach zweieinhalb Monaten erklärt das Familiengericht, dass für eine Entscheidung ein Verkehrwertgutachten beizubringen ist. Auf welcher Rechtsgrundlage steht diese Forderung? Wer beantragt dieses Gutachten? Wer bezahlt es?

...zur Frage

Kreditvertrag unterschrieben jedoch nur vom kunden. Ist vertrag rechtens

Hallo

Ich hab da mal eine frage. Ein freund von mir hat mir gesagt er gätte ein kreditvertrag für ein auto unterschrieben von der bank. Ich glaub leasing Jedoch hat die bank ihn noch nicht unterschrieben. Die bank unterschreibt immer erst wenn das auto geliefert wird. Meine frage ist : Hat die bank das recht den vertrag nochmal zu ändern oder seine Konditionen zurück zu nehmen oder zusätzliche garantien zb bürge zu fragen oder ist der vertrag jetzt schon zustande gekommen ind rechtskräftig.

Ich frage weil wir uns darüber unterhalten haben und er gemeint hat der vertrag wäre nicht ok weil einer nicht unterschrieben hat.

vielen dank

...zur Frage

Sicherstellen dass Löschungsbewilligung erteilt wird, vor Notarvertrag - aus Käufersicht -

Wenn der Verkäufer eine 100% Finanzierung gemacht hat und ich keine Ahnung habe ob der Verkauf überhaupt ausreicht um die Schulden bei der Bank incl. Nichtabnahmeentschädigung/Vorfälligkeitsentschädigung zu decken, weil auch offene Handwerkerrechnungen im Raum stehen die zur Veruntreuung des Geldes genutzt worden sein könnten.. Wie kann ich vor Unterschrift sicherstellen, dass die Banken bereit sind die Löschungsbewilligung zu erteilen... wenn ich richtig informiert bin, macht der Notar das erst nachdem die Urkunde unterzeichnet wurde und mir gegenüber hat die Bank Schweigepflicht.

...zur Frage

Kann ein Immobilienmakler den Wert eines Hauses ermitteln?

Mein Bruder beabsichtigt sein Haus mit Grundstück zu verkaufen. Er hat aber nicht das Geld, um den Wert der Immobilie von einem Gutachter feststellen zu lassen. Wenn er sich an einen Immobilienmakler wendet, würde dieser den Wert des Hauses bestimmen können und was würde das meinen Bruder kosten. Es könnte auch sein, dass dann aber kein Geschäft mit dem Immobilienmakler zustande kommt. Es wäre erst mal nur rein informativ.

...zur Frage

Wie weit darf Kaufdatum beim Immobilienkauf in der Zukunft liegen?

Wir wohnen in einem Haus zur Miete und sind uns mit dem Besitzer zwecks Verkauf fast handelseinig. Allerdings kann/möchte dieser die Immobilie erst in 14 Monaten verkaufen zwecks Vermeidung der Spekulationssteuer. Wir sind damit einverstanden, möchten aber den Kaufvertrag im Frühjahr diesen Jahres abschliessen um uns abzusichern und um auch schon einige Renovierungen vorzunehmen.

Kann man einen Kaufvertrag rechtssicher(notariell?) soweit im Voraus abschliessen? Wird dies zwecks Spekulationssteuervermeidung funktionieren? Gibt es Grenzen (so gut wie jeder Immobilienverkauf liegt ja in der Zukunft, wenn auch nicht so weit)? Gibt es andere Möglichkeiten (Vormerkung, Vorkaufsrecht,...)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?